Islam Ghusl

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mit Ghusl ist die Komplettreinigung des eigentlichen Ichs gemeint. Und da reicht die Waschung mit einfachem Wasser nicht, sondern das Säubern mit der Reinheit Allahs.

Eine ähnliche Frage wurde in diesem Forum schonmal gestellt. Hier die Kopie meiner Antwort damals:

Man sollte im Hintergedanken nie vergessen, dass die Waschung mit dem Wasser nur simbolisch ist, da die Reinheit Allahs wichtiger ist, d.h. vor deinem Gebet soltest du dein EIGENTLICHES ICH, mit der Reinheit Allahs säubern. Dein eigentliches Ich ist nicht dein vergägnlicher Körper, sondern deine nie sterbende Seele. Und diese Seele ist nicht mit einfachem Wasser zu reinigen, sondern nur mit einer größeren Macht, bzw. Allah. Wie wir wissen vollbringt der Mensch, der kein Wasser auffindet, seine rituelle Waschung auch mit Sand oder Erde. Wenn du deine Seele nicht mit der Reinheit Allahs säuberst, dann kann man bei der simbolischen Waschung mit Wasser nicht von Gültigkeit sprechen. PS: Es ist wichtig, dass die Wassermoleküle in deine Haut eindringen. Das macht einen klaren Kopf. Was wichtig ist beim Gebet.Deshalb die rituelle Waschung mit dem Wasser.

ja, dieser Aspekt ist wohl wichtig, dennoch muss man auch an allen Stellen nass sein, so hat uns der Prophet, Segen und Frieden, angewiesen. Die ersatzweise Reinigung mit Stein oder Sand ist nur für Notfälle gedacht, um die Muslime keinen aussichtslosenSituationen auszusetzen.

Das ist die Barmherzigkeit Allahs

0
@ummjonas

subhanAllah was ist den nun authentisch alles zu berühren oder "abbrausen" so das alles Nass wird. Wieso gibt es solch eine Meinungverschiedenheit?

0

Ghusl ist wie gesagt so, dass Wasser "runterrinnen" soll, ABER ich war zum Beispiel gerade in der Wanne und habe dann einfach NACH dem genüsslichen Wannenbad als feierlichen Abschluss ghusl gemacht! Jede Wanne hat ja eine "eingebaute" Dusche. So kannst Du am Ende Deines Bades ghusl machen.

Eigentlich langt es wenn man sich in eine Badewanne legt und der ganze Körper mit Wasser in Berührung kommt. Doch wie schon erwähnt wurde grade bei Ghusl müssen manche Körperteile berührt werden damit sie sauber werden. Das heißt aber nicht das man von Kopf bis Fuß jeden Körperteil berüht haben muss. Ich kann nur empfehlen mach lieber zu viel als zu wenig bei Allah (s.w.t) wird die Mühe dafür belohnt. Und wenn man zu wenig gemacht hat kann es sein das es bei Allah (s.w.t.) nicht angenommen wird.

DH Ukthi !

0

Jaa, du musst ja wie noalen abdest nehmenoder ich glaub man nennt es auch wudu? Das musst du ja machen einfach das wasser tiefer in diw nase zihen mit dem wasser im mund gurgeln oder wie auch immer man das nennt, deine schultern musst du waschen und dein bauchnabel, sonst alles gleich wie beim abdest, und deinen ganzen körper nass machen.. Deshalb musst du es ja berühren...

Normalen abdest, sollte es heissen..=)

0

Am besten ist es Ghusl unter der Dusche zu machen, da kannst du dich gut überall abbrausen.

Wenn du keine Dusche zur Verfügung hast, soll das Wasser jeden Körperteil berühren, du selber kommst ja nicht überall dran, z. B. am Rücken, da musst du eben das Wasser mit der Hand hinschöpfen

nö. bestimmte stellen muß man ja wohl berühren, damit sie sauber werden.

Natürlich ist Nadschasa vorher alles vom Körper weg, muss man denn dennoch wenn ja welche Körperteile?

0

wa ʿalaikumu s-salām

Bitte lies mal hier nach.

http://www.sadakat.net/forum/almanca_hutbeler/taharet-t48753.0.html

akhi da wird nur wudu erklärt

0

Was möchtest Du wissen?