Is es cringe mit 13 noch ein Kuscheltier zu haben?

Das Ergebnis basiert auf 83 Abstimmungen

Nein, weil 95%
Ja, weil 5%

26 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein, weil

Ich m19 habe einen kleinen Bären den ich damals von meiner Mama geschenkt bekommen habe. Und ich habe ein kleines Kissen, dass ich immer auf mein großes lege. An diesem Kissen ist ein Knopf befestigt, in dessen Mulde ich meist einen Finger lege. Klingt cringe i know aber ich mache das schon mein ganzes Leben lang und ist mir auch bisschen peinlich. Bin ein Junge

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Nein, weil

Ich bin w 22 und habe ein Schaf als Kopfkissen und letztens noch einen kleinen Wolf von Ikea gekauft, an dem ich einfach nicht vorbeigehen konnte, weil er so süß war.

Ich nehme die jetzt aus praktischen Gründen nicht überall hin mit, wenn ich wegfahre, aber finde nicht, dass es cringe ist.

Als ich so 15-16 war hab ich auch drüber nachgedacht, ob man ab einem gewissen Alter keine Kuscheltiere mehr haben sollte. Aber dann beschlossen, dass es Quatsch ist. Alles, was einem guttut und niemand anderem schadet, ist gut so wie es ist. Lego ist ja auch für alle und wie viele Väter nutzen ihre Kinder nur als vorgeschobenen Grund, um selber wieder begeistert damit zu spielen. Warum sollte man sich Dinge verbieten, nur weil man älter wird?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

awwwwwwwwwwwwwwwww ich hab selbnst eiiiiinen kuschel teddy im bett bald ne freundin die wo ich mit ihr zusammen ziehe und bald kinder usw also ja es is norrmal ich trinke ogar noch baby milch zum beruhgigen und meine freundi auch

0
Nein, weil

Hii,

Ne,sowas is in Ordnung und man darf so lange wie man will,Kuscheltiere haben.😃😄

LG Maike🙃

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Ich beantworte gerne eure Fragen🌷🌱
Nein, weil

Ich bin 36 und habe mein Kuscheltier immer noch. Werde ich auch in 20 Jahren noch haben ❣️

Nein, weil

Nö, meine Mutter (61) hat auch noch ein paar. Zwar nicht zum Kuscheln, aber trotzdem. Und ich (24) habe auch noch welche.

Das ist nicht peinlich oder cringe. Plüschtiere können einem Komfort geben, für einen da sein, man kann sich mit ihnen an schöne Zeiten zurückerinnern, sie können für einen wie Lebensbegleiter sein oder sie können auch einfach nur nette Sammlerstücke sein oder als Dekoration fürs Zimmer herhalten. Ich denke nicht, dass man Sachen wegschmeißen muss, nur, weil sie von manchen in seinem Umfeld als "cringe", "peinlich" oder "nicht altersgemäß" angesehen werden. Oft bereut man es eines Tages nämlich. Manche Plüschtiere hat man so lange, dass die einen wahrscheinlich sogar schon besser kennen, als es die eigenen Eltern, Freunde oder (später mal) der Partner/die Partnerin tun wird.

Wenn man eine emotionale Bindung zu seinen Plüschies aufgebaut hat, sind sie wie langjährige Freunde. Und seine Freunde wirft man nicht weg! Ich könnte das auch nie. Dabei hatte ich meine nie zum Kuscheln/Einschlafen gebraucht. Ich brauchte immer ein großes Bett, nur für mich, in dem ich mich breitmachen konnte. Da fallen die Kuscheltiere und manche Kissen noch heute oft runter ... Aber ich mag sie trotzdem. Manchmal mache ich etwas in meinem Zimmer und streichel eines meiner Plüschies, weil ich bemerke, dass es in meiner Nähe steht. Dann habe ich Angst, dass die anderen traurig sein könnten und ich gehe alle durch und streichel sie.