IP-Adresse ändern? Router

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

192.168.1.1 ist die Adresse des Routers im LAN. Diese solltest Du nicht ändern, denn sonst hast Du kein Internet mehr. Und es besteht auch keinerlei Veranlassung, die interne IP des eigenen Rechners zu ändern.

das ist mir klar

0
@ShadowMarcel

Okay - mir war zunächst nicht klar, daß es Dir um die externe IP ging. Es ist nicht notwendigerweise so, daß sich diese zwangsläufig ändern muß. Dein Provider kann Dir auch eine statische IP geben, wenn er genug Adressen zur Verfügung hat. Die ständige Zuweisung einer neuen IP hat eigentlich nur einen einzigen Zweck: Nicht zu viele Adressen zu verbrauchen, weil man durch die Verwendung dynamischer IPs mit einem Vorrat von beispielsweise 200 Adressen auch 250 Kunden bedienen kann. Es werden ja nicht alle gleichzeitig online gehen. Hat ein Provider jedoch genug Adressen, kann er allen oder einem Teil seiner Kunden auch statische Adressen geben. Bei zahlreichen Providern müssen die Kunden dafür richtig in die Tasche greifen. Du bekommst sie anscheinend kostenlos.

0
192.168.1.1 ist die Adresse des Routers im LAN. Diese solltest Du nicht ändern, denn sonst hast Du kein Internet mehr.

Natürlich kann man die Adresse des Routers ändern. Bringt zwar nichts, aber den Internetzugang beeinträchtigt es nicht.

0

Die 192.168.1.1 ist die Netzwerkinterne Adresse, mit der du deinen Router ansprechen kannst.

Deine externe IP, mit der du im Internet kommunizierst, kannst du zum Beispiel über www.wieistmeineip.de herausfinden.

Falls die immer gleich ist, dann hast du wohl eine statische IP, das heißt, deine IP wurde dir von deinem Provider fest zugeteilt.

GRUNDLAGEN!!!! Router vom Strom nehmen und wieder anstecken. Er verbindet sich neu und bekommt eine neue IP.

geht auch iwie nicht, schon probiert...

0
@ShadowMarcel

Er muß ja auch nicht zwangsläufig eine neue extrene IP zugewisen bekommen, warum auch?

0
GRUNDLAGEN!!!!

Ein bisschen arrogant, oder? Besonders unangenehm ist es, wenn sich zur Arroganz noch Unwissenheit gesellt.

Router vom Strom nehmen und wieder anstecken. Er verbindet sich neu und bekommt eine neue IP.

Eine Binsenweisheit, die so nicht stimmt. Wenn der Router neu gestartet wird, ist es unterm Strich genau das gleiche wie wenn die Stromzufuhr unterbrochen wird. Auch nach dem Neustart wird sich der Router zwangsläufig neu verbinden müssen. Eine neue IP-Adresse gibt es bei DSL-Anschlüssen. Bei Kabelanschlüssen hingegen gibt es meist keine neue IP-Adresse. Wie das bei LTE ist, weiß ich nicht.

0

Warum ne neue ip? Die wird dir automatisch zugeteilt einfach neu verbinden

Marcel, die interne IP-Adresse die dein PC und dein Router im Heimnetzwerk haben ändert sich natürlich nicht. Aber die nach außen hin im Internet. Geh mal auf www.whoer.net, da siehst du die.

welche ip ändert sich denn dann wenn man den router restartet? und wa sist das für eine ip die bei wieistmeineip.de angezeigt wird? weil die ist immer gleich...

0
@ShadowMarcel

Die externe, die du im Internet hast. Zu sehen auf www.whoer.net

und wa sist das für eine ip die bei wieistmeineip.de angezeigt wird? weil die ist immer gleich...

Die selbe.

0
@ShadowMarcel
und wa sist das für eine ip die bei wieistmeineip.de angezeigt wird? weil die ist immer gleich...

Das ist Deine "externe" IP. Es ist keineswegs notwendig, daß die sich ändert. Viele Leute wären froh, wenn sie kostenlos eine statische IP bekommen könnten.

0

Was möchtest Du wissen?