Introvertiert Meinungen?

6 Antworten

Die Introvertierten halten sich einfach mehr zurück, stehen nicht gern im Vordergrund.

Das besondere ist: Introvertierte holen ihre Energie aus der "Einsamkeit", können sich allein besser entspannen und zur Ruhe kommen. Es ist wichtig, das für sich selbst zu verstehen. Wenn es für sie keine Möglichkeit zum Rückzug gibt, macht das enorm Stress. Ich weiß, wovon ich rede...

Auf Parties ist man eher eng mit anderen zusammen, da kommt es drauf an. Aber manchmal ist das auch schön. Auf jeden Fall ist nach der Party mal Ruhe und Rückzug gut.

Die Intravertierten brauchen ständig Leute um sich herum, allein drehen sie durch. Sie können nur in der Gemeinschaft ihre Energie auftanken. Aber ich glaube das ist hier nicht meine Altersklasse, sorry ;-)

Das ist kein Problem ... da besteht ja kein ģroßer Unterschied ;)

0

Introversion heißt es..

Bin selbst introvertiert und froh darum. Klar ich habe auch viele Probleme damit, gerade wenn mich andere nicht verstehen und mich zu was zwingen wollen, was ich nicht will.. dennoch bin ich froh über den Mensch, der ich bin.

Du findest vielleicht schwerer Freunde, aber die Freundschaften sind tiefgehender (finde ich! Nur meine Meinung). Man kann sich sehr gut mit introvertierten unterhalten (soll jetzt nichts gegen extrovertierte sein).

Viele haben ein falsches Bild davon, aber akzeptiere dich so wie du bist :) Die, die dich nicht verstehen, kannst du ja ignorieren.

Hat alles vor und Nachteile . Danke für deine Antwort :)

1

🤝🏻👏🏻

0

Introvertiert zu sein ist sehr schön. Du bist ein guter Zuhörer und solche Menschen sind genau so wichtig. 

Ich war Früher auch extrem Introvertiert aber mit der Zeit änderte sich das. Heute mag ich eher introvertierte Menschen als Freunde zu haben. 

Psychologen sind auch gute Zuhörer und Introvertiert zu sein ist ein riesen Vorteil für so einen Beruf. 

ja das stimmt und ich finde selber introvertierte Menschen auch sympatiascher ... Manchmal ist es nur sehr schwer und tut in manchen situationen sehr weh.

0
@HolyNible

Aber genau dafür bist du so besonders. Menschen werden dich dafür lieben. Gib dir einfach Zeit und lerne dich damit auch zu lieben. 

0

Was den sozialen Aspekt angeht, haben es Extrovertierte auf den ersten Blick leichter als Introvertierte.

Introvertierte sind lieber für sich, kommen also auch gut und längere Zeit ohne andere Menschen klar. Das können Extrovertierte nicht! Diese brauchen Mitmenschen, sie sind eben auf andere in der Hinsicht angewiesen und "beziehen" ihre Kraft daraus.

Extrovertierte können zwar schneller mit anderen zusammenkommen, doch von ihrer Art her sind sie oft oberflächlich (Small Talk und co.), unaufmerksamer und hören sich selbst gerne reden. Da hast du als Intro den Vorteil, dass du zwar zurückhaltender bist, aber auch beobachtender, gut zuhören und damit anderen auch Dinge aufzeigen kannst, welche sie selbst vll. nicht gleich erkennen würden.

Was oft v.a. Extrovertierte machen, ist Introvertierte als schüchtern abzustempeln. Das ist Blödsinn. Ein Beispiel: zwei Leute müssen ein Referat vor vielen Leuten halten; der eine ist schüchtern, der andere introvertiert.

Dem Schüchternen wird es mitunter schwer fallen das Referat durchzuziehen, ganz geschweige von Zwischenstörungen, Gekicher der Menge etc. Der Introvertierte mag es zwar nicht mit vielen Leuten auf einmal zu tun haben zu müssen, aber er würde das Referat zumindest theoretisch besser, im Sinne von ruhiger halten können.

Man kann insgesamt sagen, dass beide Gruppen ihre Stärken und Schwächen haben. Jeweils die Stärke des einen ist die Schwäche des anderen, grob gesagt.

Du kannst, wenn du es entsprechend antrainierst, auch extrovertiertes Verhalten "nutzen"; zumindest zeitweise bzw. in bestimmten Situationen, aber das kostet dich auch erstmal Kraft und Energie, ist aber nicht unmöglich.

LG Johnny

Das mit den Referaten ist mir genau so auch schon aufgefallen , sowie dass oft die größten Extrovertierten die größten Probleme mit Referaten haben . Vielen Dank für deine Antwort :)

0

Introvertierte Menschen, sind Menschen welche nach "innen" streben - also sich eher mit sich selbst beschäftigen; sich selbst genügen, ...

Etwas was in dieser Welt nicht gerne gesehen wird, weil diese Welt neugierig ist und es leichter ist, neues über extrovertierte Menschen herauszufinden, da diese gerne im Rampenlicht stehen.

Jedoch finde Ich persönlich Introvertierte Menschen Intressanter, da man mit ihnen eine ehrliche Freundschaft aufbauen kann, welche tiefere Gefühle (Ohne erotik) zulässt.

Danke für deine Antwort ... sehr schöne Gedanken :)

0

Was möchtest Du wissen?