Ist die Intel HD Graphics 4000 oder die NVIDIA GeForce GT 630M besser?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

NVIDIA GeForce GT 630M 81%
Intel HD Graphics 4000 18%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
NVIDIA GeForce GT 630M

Wenn du nach besser fragst, dann die NVIDIA GT630M. Intel HD 4000 ist nicht einmal eine mobile Grafikkarte, sondern nur ein onboard Grafikchip und zwar ein sehr schwacher.

Der ist für Notebooks einfach nur da, damit man überhaut etwas auf dem Bildschirm sehen kann. Und das nicht hässlich, aber mehr ist dann damit nicht drin. Office.

Die GT630M ist eine untere Mittelklasse Grafikkarte. Damit kann man ein paar Spiele spielen, darunter auch ein paar aktuelle Titel, wenn auch nicht gut, denn die Grafikeinstellung wird sich dabei immer im unteren Bereich aufhalten, aber für Gelegenheitspieler und MultiMedia Leute wird das einer der Allrounder GPUs sein. Genauso wie die GT540M es damals war oder auch die GT640M heute.

Intel HD Graphics 4000

Auch wenn das Thema verjährt ist aber ich musste die Erfahrung machen das die onboard Grafikkarte besser ist als die Nvidia. Beides sind keine Karten die für gaming geeignet sind. Ich spiele aber ab und an tzd mal ein shooter. Ich nutzte seit 2 Jahren die Nvidia Grafik weil ich dachte ja die muss ja besser sein sonst würden sie,  sie nicht verbauen. Auf  minimalster Grafik kam ich nur auf 20-40  FPS und es  laggte ganz schön. Vor geraumer Zeit kam mir der Gedanke mal auf die Intel zu wechseln und siehe da der komplette Rechner läuft flüssiger und  ich  kann jetzt auf mittlerer Grafik mit 120 FPS  spielen. Ich bin kein Experte und kenn mich  auch nicht sonderlich gut aus. Das  ist  nur meine eigene  Erfahrung.

NVIDIA GeForce GT 630M

Intel HD Graphics  kann nur wirklich nur Bild auf dem Bildschirm bringen jedoch die Nvidia GT 630M etwas mehr. Je nach Gebiet, für Office reicht Intel HD, für gaming aber nicht.

Was möchtest Du wissen?