Innere unruhe, Anspannung, woher?

5 Antworten

Dann gehe einfach zum Psychologischen Studentendienst. 

Es macht gar keinen Sinn wenn wir Dir hier irgendwelche Empfehlungen hinschreiben von denen wir begeistert sein mögen. Ich weiß aus zahlreichen Sendungen des dradio dass dieser Dienst tatsächlich sehr gut helfen kann die Ursache auszumachen. Irgendwelche Symptombekämpfung ist sinnfrei gerade in diesem Bereich. 

Nein. Es ist keine Schande sich helfen zu lassen. Oft erfordert es sehr viel Mut. 

Hallo adueK, vielleicht konzentrierst Du dich besser darauf zu entspannen.
Das ist meine erste Idee dazu.
Je mehr Du darüber nachdenkst, desto grösser wird dein Problem werden.

Natürlich darfst Du zum Arzt gehen, damit Du sicher bist das mit deinem Herzen alles ok ist.

In diesem Buch findest Du sehr gute Entspannungsübungen:Beweglich sein - ein Leben lang von Thomas Hanna.
Weil diese Übungen, wenn Du sie richtig machst, auch eine Art Meditation sind.
Videos (kostenlos) zu den Übungen findest Du auf meiner Webseite:http://www.mein-coaching-im-urlaub.com

Und was deinen Studiengang betrifft:
Was willst Du wirklich? Was macht Dir Spass?
Was willst / kannst Du nach dem Studium mit dem gelernten/studiertem anfangen?

Vielleicht hilft Dir auch mein Podcast. Findest Du auch auf meiner Webeite.

Alles GuteMichael

Würde ursächlich auch an Herzrhythmusstörung denken da es so ähnlich dabei ist. Ansonsten Beruhigungsmittel  ausprobieren : Baldrian, Johanneskraut oder Hopfen in jeder Form.

Was möchtest Du wissen?