Inkassoemail immergrün?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Inkassogebühren sind nicht durchsetzungsfaehig und werden mangels Erfolgsaussichten nicht expl eingeklagt. Zahl die Hauptforderung plus 5 € zweckgebunden direkt an den versorger (nur hf plus 5 euro verzug) 

Brauchst du links zur rechtsprechung dann nochmal Bescheid sagen 

Die Inkassogebühren brauchst du nicht zu bezahlen. Du wirst noch einige Mahnungen mit Drohungen (Schufa, Mahnbeschein, Gerichtsvollzieher usw) von dem Inkassobüro bekommen. Die kannst du ignorieren.

Solltest du jemals vom Gericht einen Mahnbescheid bekommen, was äußerst unwahrscheinlich ist, dann mußt du allerdings fristgerecht Widerspruch einlegen.

Wichtig ist, dass du die Hauptforderung an den Stromlieferanten bezahlt hast. Warum richtest du keinen Dauerauftrag ein? Dann kann sowas nicht passieren! Möglicherweise sind die Email-Rechnungen und -Mahnungen in deinem Spam-Ordner gelandet und du hast sie deshalb übersehen.

Hi danke für die antwort. Habe das hier nun schon häufiger gelesen das man die inkassogebühren ignorieren kann. Nur wieso?^^ also hab halt keine lust das in nem halben jahr auf einmal 500 euro kosten kommen nur weil ich jetzt nicht gezahlt habe. Soll ich denen auf ihre emmail antworten?

0
@goeggler123

Sehr gerne! :-)

Wenn du willst, kannst du ihnen eine Email-Nachricht senden und ihnen mitteilen, dass du die Hauptforderung bezahlt hast. Die Mahnungen werden mit immer höheren Inkassogebühren, wie oben schon geschrieben, trotzdem weiterhin bei dir eingehen. Es werden Dumme gesucht, die sich einschüchtern lassen und die Inkassogebühren bezahlen. Ich würde an Inkassobüros übrigens immer Einschreibbriefe schreiben, damit du einen Nachweis hast.

Es gibt keine rechtliche Grundlage für Inkassogebühren.

0
@Mignon5

Steht das auch irgendwo? Also gesetzlich geregelt? Einschreibbriefe müssten die normal verschicken. Kann ja auch sagen das ich ihre email nicht bekommen habe ;)

0
@goeggler123

Das mit den Einschreibbriefen stimmt natürlich. Inkassobüros sind sehr abgebrüht, deshalb würde ich auf Nummer Sicher gehen.

Sicherlich wird das mit den Inkassogebühren irgendwo stehen. Ich weiß leider nicht, wo (ich bin keine Rechtsanwältin, sondern Laiin). :-)

Wenn du Glück hast, meldet sich noch ein Nutzer, der besser Bescheid weiß, als ich. Wenn nicht, dann stelle bitte eine neue Frage.

0

Also, bei mir kommen die rechnungen von Stromanbietern immer mit der Post. Wäre an deiner Stelle etwas vorsichtig und würde erstmal schauen von wem die Mail stammt

Bei vielen Energielieferanten kann man sich aussuchen, wie man die Rechnung haben möchte. Ich bekomme auch einige per Email.

0
@Mignon5

Ok, dann scheint das in Ordnung zu sein. Also, wenn die Vorderung bereits gestellt wurde, kommst du eigentlich schwer darum herum, die auch zu zahlen. Die Gebühr, ist dann warscheinlich, für den Arbeitsaufwand, den die mit der Forderung und Mahnung hatten

0
@Benohbenn

Ich würde dir empfehlen einen Dauerauftrag einzurichten, das ist wesentlich einfacher und du hast hinterher keine Schwierigkeiten

1

Was möchtest Du wissen?