Ideen für Schrecktraining?

8 Antworten

Klappersack: Einen Möhrensack mit leeren Konservendosen füllen und ein Band zum ziehen dran binden. Entweder über Asphalt kurz neben/hinter dem Pferd herziehen oder auf dem Sandplatz über eine am Boden liegende Leiter ziehen.

Luftballons aufblasen und an den Zaun hängen.

Vier Stangen als überlappendes Viereck auf dem Boden legen, als Schwierigkeitserhöhung leere Plastikflaschen in das Viereck legen.

Eine Sprühflasche (für Blumen oder leeres Mähnenspray) mit Wasser füllen.

Einen Plastikregenmantel auf das Pferd legen.

Ich will Dir jetzt in keinster Weise unrecht tun . . . vielleicht bin ich ganz auf dem Holzweg, aber . . .

. . . plant bei Eurem Vorhaben viel, viel Zeit ein. Nämlich dann, wenn ein Pferd sich bspw. vor dem Regenschirm erschrickt. Das mag erst einmal mehr oder weniger spektakulär aussehen, wenn das Pferd einen Riesensatz weg vom Schirm macht . . . das finden manche ja auch toll, wenn sie hinterher sagen können, dass sie ihr Pferd kaum halten konnten

Aber man sollte erst dann mit der ganzen Aktion aufhören, wenn man mit dem Pferd an der einen Hand steht und in der anderen Hand den Regenschirm aufmachen kann (Königsklassse wäre, den Schirm mit Knall aufspringen zu lassen - Vorsicht, das kann gefährlich werden), ohne dass sich das Pferd erschrickt.

Alles andere versaut das Vertrauensverhältnis des Pferdes zu Euch.

lg

Ja dass ist uns bewusst, wir haben 4 Stunden Zeit bis es dunkel wird. und wenn wir merken es klappt was gut, hören wir auf dass es positiv endet

0

Luftballons, Klappersack ( Plastik oder alter Jutesack gefüllt mit Dosen) , Kette aus alten Dosen, Fahne, klingel, Hupe, Ratsche, Dröhte, Pfeiffe, Bobbycar, Wassergraben, weiße Plane, blaue Plane, Paket vetpackungsmaterial, Mülltonne, Schlitten, pool Nudeln

Was möchtest Du wissen?