Ideen für eigenes Theaterstück?

4 Antworten

Es ist ein bisschen schwierig, dir einen konkreten Rat zu geben, weil du erst einmal überlegen solltest, für welche Zielgruppe du schreiben möchtest und weil du dir auch über deine Schreibabsicht zunächst klar werden solltest: es ist etwas anderes, für Kinder oder Jugendliche zu schreiben oder für Erwachsene; es ist außerdem ein großer Unterschied, ob du etwas schreiben willst zur reinen Unterhaltung oder ob du damit eine dir wichtige Botschaft überbringen willst. Insofern ist das Genre schon eine Überlegung wert. Sobald du dir darüber klarer geworden bist, gibt es sicher eine Menge Wege, zu Inhalten zu kommen. Du kannst überlegen, ob du etwas zugrunde legst, das du selbst erlebt oder beobachtet hast; manchmal hilft das, um zu einer ersten Idee zu kommen. Wenn du noch nicht unbedingt sofort an das Schreiben deines Stücks gehen willst, könntest du dir angewöhnen, immer mal wieder Notizen zu Erlebnissen zu sammeln, aus denen du dann nach einiger Zeit deine Ideen entwickelst. Falls du bereits mit oder in einer Theatergruppe arbeitest, könnt ihr Handlungsideen auch gemeinsam überlegen (z. B. durch ein Brainstorming zu möglichen Themen). Dann könntet ihr zu den Szenen improvisieren und du könntest das Ergebnis dann später verschriftlichen und evtl. auch den "roten Faden" einer logischen Handlung dort hineinbringen (Impros sind nicht immer brauchbar, da beim Drauflosspielen natürlich auch gewollt Verrücktes herauskommen kann, das dann nicht unbedingt eins zu eins in ein Theaterstück passen muss). Du kannst auch ein Theaterstück adaptieren, d. h. z. B. den groben Handlungsverlauf aus einem Klassiker nehmen (ganz oft wird das z. B. mit dem "Romeo und Julia"-Stück von Shakespeare gemacht, weil diese tragische Liebesgeschichte universell verständlich und immer wieder spannend und emotional ist - vielleicht kennst du dazu den Kinofilm) und diesen in die Moderne versetzen. Das hätte den Vorteil, dass du die Handlung eigentlich nicht mehr erfinden müsstest, sondern den Fokus darauf legen könntest, angemessene Übertragungen in die heutige Zeit zu finden. Dadurch ergeben sich dann oft auch ganz eigene moderne Aussagen des alten Stoffes. Märchen eignen sich auch ganz gut, um sie entweder einfach aus dem Prosatext in Dialogform umzuschreiben oder aber ebenfalls, die Handlung in eine andere Zeit zu übertragen. Oder du suchst dir ein Sprichwort oder irgendeine markante Textzeile, die dir irgendwo begegnet, und überlegst, wer das wann und wo sagen könnte, und machst daraus deine Geschichte. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Wenn du doch gar kein Thema hast, von dem du annimmst, es sei auch für andere so interessant, dass sie ins Theater gehen würden, dann solltest du einfach ein paar "Fingerübungen" machen. Schreib Abschnitte aus Prosatexten zu Szenen um oder so. Irgendwann fällt dir was ein!

Das ist nicht die optimale Voraussetzung. Weshalb willst du denn schreiben? Was interessiert dich daran? Was fasziniert dich? - Du solltest doch die Zuschauer überzeugen, dass deine Gedanken und Geschichten so spannend sind, dass sie zuschauen sollen.

Keine Idee? Offen für alles?

Du versuchst gerade, die Urheberrechte anderer Leute zu erschleichen...

Kreativität hat auch etwas mit Arbeit zu tun, also fang an zu denken!

Ich will ja kein fertig geschriebenes Buch ich suche nur nach einem Denkansatz

0
@IDontKnowHelppp

Auch das Klauen von Ideen verletzt Urheberrechte. Warum sollte dir hier jemand seine Ideen schenken? Wenn du kreativ sein willst, dann beginne gleich einmal mit dem Denken!

0

Was möchtest Du wissen?