Ich wurde von einer Freundin in meiner Wohnung beklaut, was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde sie aufsuchen und sie direkt und persönlich darauf ansprechen. Frage sie, ob sie Geldprobleme hat, dass sie sich das Geld ungefragt genommen hat.

Sage ihr, dass du traurig und enttäuscht bist, dass sie das gemacht hat und dass du ihr sicher etwas geliehen hättest, wenn sie mit dir offen gesprochen hätte. Wenn sie Probleme hat, soll sie jetzt mit dir reden.

Mache ihr aber unmissverständlich klar, dass es so nicht geht und ihr Handeln Vertrauensmissbrauch und Klauen ist.

Sollte sie einknicken und dir erzählen, warum sie dir das Geld geklaut hat, kannst du ihr anbieten, wenn du es vielleicht im Moment entbehren kannst und es ein Grund ist, den du irgendwie nachvollziehen kannst, dir das Geld in Raten zurückzuzahlen. Das dann schriftlich und mit Unterschrift.

Sollte sie dir dumm kommen, lasse dich auf der Polizei beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag sie direkt! Wenn sie es leugnet drohe mit Polizei, vielleicht gibt sie es dir dann. Ich hab mal einen Heizungsmonteur angezeigt. Wurde leider eingestellt, weil Aussage gegen Aussage.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

versuch sie zu manipulieren. Sag ganz direkt: "du kennst doch meine Geldkassette?! Die wird übrigens mit einer Kamera überwacht. Also her mit meinem Geld!"

Vielleicht reicht das schon um sie zu verunsichern. Anzeige würde ich auch erstatten, wobei es schon stimmt, dass dabei wohl nichts rauskommen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Anzeige hätte keinen Sinn, da du nicht nachweisen kannst, wieviel Geld du in deiner Kassette hattest und ob da überhaupt etwas drin war. Deine Beteuerung würde nicht ausreichen, um deine Freundin zu überführen.

Verbuche es unter Erfahrung und sage deiner Freundin ins Gesicht, was du von ihr hältst. Vielleicht wird sie leugnen und dir unterstellen, einen Dummen für den Diebstahl durch einen anderen zu suchen oder behaupten, dass du ihr aus irgendeinem Grunde etwas anhängen willst. So oder so bist du das Opfer, das nichts in der Hand hat.

Dir bleibt leider nur die Möglichkeit deine Freundin mit Verachtung zu strafen und sie aus deinem Freundeskreis auszuschließen oder mit ihr zu reden, um den Grund für ihr schäbiges Verhalten zu erfahren.
Falls du mit ihr reden willst, dann frag sie nicht, ob sie das Geld genommen hat, sondern sage ihr ins Gesicht, dass sie es war.
Das bringst sie mehr aus dem Konzept als eine Frage, die dich unsicher erscheinen lassen würde.

Trotzdem denke ich, dass das Geld für dich verloren ist. Deine Freundin wusste, was sie tut und dass du ihr nichts beweisen kannst.

Ich spreche leider aus Erfahrung. Ich habe einmal einem ehemaligen "Freund" Geld geliehen, ohne einen Vertrag zu machen, in dem guten Glauben, dass er ehrlich ist ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?