Ich trau mich nicht ein zuschlafen, wegen einer Spinne? Phobie?

11 Antworten

Das ging mir als Kind ähnlich. Ich habe mich dann immer unter die Decke eingewickelt und habe sichergestellt dass es keine Schlüpflöcher gab. Decke auch über den Kopf, sodass nur die Nase einen kleinen Spalt zum Atmen hatte. Irgendwann schläft man dann ein, weil man sich sicher fühlt. Vielleicht hilft das ja :) Ansonsten, mach dir nicht so viele Gedanken darüber. Es kann gut sein dass diese Phobie im Alter nachlässt. Es ist wichtig, dass du dir immer wieder klar machst, dass es "nur" eine Spinne ist und dass die mehr Angst vor dir hat, als du vor ihr. Zu Recht auch. Du bist für diese Hausspinne wesentlich gefährlicher als andersrum. Natürlich wissen wir das alle, aber manchmal muss man sich über die Tatsachen einfach noch einmal bewusst werden. Diese Angst ist total Irrational (solange wir nicht in Australien leben :)).

Heutzutage wird das Wort "Phobie" regelrecht missbraucht. Plötzlich hat jeder eine Arachnophobie per Selbstdiagnose. Die meisten Menschen haben Angst vor Spinnen oder ekeln sich vor ihnen. Die Dinger haben mega viele Augen und acht Beine. Allein die Art wie die sich bewegen ist schon gruselig. Und manche von denen sind sogar richtig schnell. Das gepaart mit Horrorgeschichten über Spinnen in Gehörgängen und der angeblichen Tatsache, dass wir die in der Nacht sogar essen...Ist doch klar, dass man sich gruselt. Ich hatte auch einmal eine Begegnung mit einem solchen Riesenvieh. Ich war alleine zuhause und brauchte geschlagene 2 Stunden um den Mut aufzubringen das Ding schreiend und heulend umzubringen. Ich hab mich nichtmal getraut die Leiche wegzuräumen (nicht, dass die nur so tut und mich anspringt) Ein Glück, dass die Spinne gemütlich vor mir sitzen geblieben ist. Meine Psychiaterin hält es in meinem Fall jedenfalls höchstens für eine leichte Phobie (und die bedarf keiner Therapie) und da dein Fall meinem ganz ähnlich ist nehme ich an, dass es bei dir ebenfalls eine leichte Phobie sein wird.

Hallo ;)
Riiiichtig viele Mädels und Frauen haben Angst vor spinnen. Ich mag die auch nicht und ich kann sie beim besten Willen nicht wegmachen. Es geht nicht. Ich ekel mich einfach krass vor denen. Die Situation, die du geschildert hast, wäre für mich ähnlich gelaufen... Ich glaube nicht, dass es schon eine Phobie ist, ich weiß nur nicht, wie alt du bist und kann deshalb das weinen nicht deuten...

ich bin 15

0

ok, dann ist es wahrscheinlich schon so, dass du die Viecher halt echt gar nicht ab kannst, und ich denke, so ne Therapie oder so ist gar nicht so schlecht aber ich glaube, man muss da echt stark sein (is ja soweit ich weiß mit den Viechern zusammen) ich weiß nicht, ob ich das könnte, aber ich denke, es würde auch was bringen, wenn du keine Phobie hast..

0

Wie werde ich meine Phobie vor Spinnen los? Ohne Therapie

Selbst wenn ich bei google Spinne eingebe und Bilder erscheinen kribbeln meine Hände schon.. Auch wenn ich allein zu Hause bin und eine Spinne entdecke bin ich erst unter Schock und wenn ich dann in ein anderes Zimmer gehen bekomme ich einen Heulkrampf:o:D

...zur Frage

Unterschied zwischen Spinnen-Phobie und Angst vor Spinnen?

Moin, Was passiert eigentlich, wenn man eine Spinnen - Phobie hat und eine Spinne sieht ? Wie merkt man, ob man einfach nur große Angst vor Spinnen hat oder ob man eine Phobie hat ? Wie fühlt sich das an, wenn man eine Phobie hat ? Lg

...zur Frage

Habe ich wirklich eine Spinnenphobie oder ekle ich mich nur sehr stark vor den Viechern?!

Hallo. Also dass ich Spinnen nicht wirklich leiden kann war mir schon immer klar, aber gestern hatte ich eine wirklich sehr eigenartige Situation und nun frage ich mich ob ich wirklich eine Spinnenphobie habe?

Also ich konnte letzte Nacht nicht schlafen und als ich mitten in der Nacht aufs Klo gehen wollte entdeckte ich an der Wand eine dicke hässliche Spinne. Sie war wirklich sehr nah an meinem Körper, deshalb erschruk ich fürchterlich. Ich sprang sofort wieder zurück ins Bett und musste mich selbst beruhigen. Die Wand mit der Spinne war gegenüber von meinem Bett. Ich starrte sie an und überlegte wie ich sie töten könnte. Ja ich finde es auch nicht gut ein Lebewesen zu töten und bei sehr kleinen Spinnen mach ich mir sogar die Mühe, sie mit einem Taschentuch ins Freie zu setzen. In der Natur töte ich auch keine Spinnen, nur wenn sie ins Haus kommen. Egal. Jedenfalls bin ich aufgestanden und hab versucht mit einem Schuh drauf zu schlagen. Sobald ich aufrecht stand und nur noch ca. 2 Meter von der Spinne entfernt war, zitterten meine Beine und ich bekam Panik. Schließlich kletterte ich wieder ins Bett und wollte mit etwas auf die Spinne werfen. Während ich überlegte, kroch sie jedoch die Wand weiter hoch und nach 5 Minuten hatte ich sie aus den Augen verloren. Ich bekam nun erst recht Panik und verbrachte schlussendlich 1 1/2 Stunden damit, die Wand an zu starren, falls sie sich wieder zeigen würde. Schlafen konnte ich sowieso nicht, dazu hatte ich viel zu viel Angst. Gottseidank musste mein Vater um 5 Uhr aufstehen um zu Arbeiten und kam dann ins Zimmer. Gemeinsam suchten wir sie und beseitigten sie. Ich konnte nur einschlafen in dem ich mir die ganze Zeit einredete, es wäre keine weitere Spinne mehr da, trotzdem hatte ich noch immer ein mulmiges Gefühl....

Ist das einfach nur Ekel oder eine wirkliche Angst? Sobald ich die Spinne sah, zitterte ich und kreischte ich panisch. Es kam mir so vor als hätte ich keine Kontrolle, da sie so schnell weg krabbelte und ich sie immer wieder aus den Augen verlor.

Bitte sagt mir eure Meinung, bin gespannt!

LG, Adestne :-)

...zur Frage

Hab ich Spinnen im Zimmer?

Hi, ich hab soeben vor meinem Monitor so eine kleine Baby Spinne gefunden die erade drauf krabbelte. Heißt das jetzt das ich irgendwo in meinem Zimmer viele Babyspinnen habe und eine große?? Oder ist sie vllt. allein gewesen und einfach ins Zimmer rein? Und wenn sie nicht allein ist, wie kann ich die anderen finden?

Hab echt Angst vor Spinnen^^

...zur Frage

Spinnenphobie oder nur normale Angst?

Hallo:) ich habe ein Riesen Problem. Ich habe seid ich klein bin eine Riesen Angst vor spinnen. Wenn ich eine sehe fange ich an zu schreien und muss vor lauter Panik heulen . Wenn ne Spinne egal wie groß im raum ist kann ich da nicht drin sein oder darf nicht einschlafen weil sie in meinen Mund oder Ohr oder einfach über mich krabbeln könnte. Ich fange an zu zittern und muss vor lauter Ekel meinen Rücken und Nacken verkrampfen. Ich fange auch leicht an zu schwitzen. Auch wenn ich Bilder sehe verkrampfe ich mich und mir läuft ein Schauer über den Rücken. Ich habe riesen Angst das die mich anspringen. Oder blitzschnell auf mich zu rennen. Ich bekomme eine richtige panikattacke wenn ich die sehe. Wenn ich irgentwo rein gehe gucke ich erst mal ob eine im Raum ist . Vor dem schlafen gehen durchsuche ich das Bett und den Raum. Wenn eine im Raum ist und alle schon schlafen schlafe ich nicht ein...ist mir egal ich schlage so lange nicht bist die Spinne aus dem Raum geschaffen worden ist . In anderen räumen Will ich nicht schlafen weil die Spinne da hin kommen könnte oder weil sie einfach noch im Haus ist. Ist das eine spinnen Phobie? Oder einfach nur ne normale Angst? Danke schon mal im Vorraus :)

...zur Frage

Winkelspinne?

Hallo zusammen,

Hatte gestern Abend eine Spinne bei mir in der Wohnung.
Ich wollte wissen, was das für eine Spinne ist.
Im Internet habe ich ähnliche Spinnen gefunden unter dem Namen "Winkelspinne". Ist es eine?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?