Ich muss Lächeln, wenn mich jemand lobt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

absurd trifft es ziemlich gut - ich bin ebenfalls ein offenes buch was meine emotionen betrifft, aber stört dich das wirklich? ich genieße es, zu lächeln, deshalb verstehe ich nicht ganz, warum du das vermeiden möchtest. Lächeln zeugt von Glück und guter Laune, darüber sollte man unendlich erleichtert sein, es gibt viel zu viele Menschen die nie lächeln und pausenlos schlecht drauf sind. Lächeln stärkt das Selbstbewusstsein und eine positive Ausstrahlung, die auch auf andere anziehend wird. Ich weiß nicht, wie alt du bist, und möglicherweise noch in dem Alter, wo deine Mitschüler gute Leistungen herabwürdigen, obwohl sie sie sich insgeheim doch selbst wünschen. Wenn du gelobt wirst lächelst du doch nur, was soll daran schlimm sein? Du kannst doch wirklich stolz sein! Solange du nicht jedem erzählst wie toll du doch bist und jede gute Note an die große Glocke hängst (was wirklich zu angeberisch wäre...), sehe ich nichts peinliches im Lächeln, im Gegenteil. Später wird dir das extrem zugute kommen, optimistischen Leuten mit positiver Ausstrahlung werden größere Leistungen zugetraut, als permanent pessimistischen und gestressten Menschen, die offensichtlich ein falsches Bild von ihrem eigenen Können haben, und deshalb womöglich in Folge gar nicht ihr gesamtes Potential nutzen.

Ich bin 18 :-) Ja, das stimmt schon. Nur das Problem ist, dass ich manchmal von den Lehrern komisch angeschaut werde, weil ich durchgehend nach jedem positiven Wort anfange zu grinsen.

0
@SmartOrange

Ach, die siehst du doch in einem Jahr sowieso nie wieder, diese Blicke sollten nicht dein Selbstbewusstsein runter ziehen, was glaubst du wie oft ich komische Blicke einfange? :'D Mittlerweile hab ich die Hoffnung aufgegeben dass mich meine Professoren für ganz normal halten, also mache ich mir einfach einen Spaß aus der verbleibenden Schulzeit ;P und deine Freundinnen wird das Grinsen doch bestimmt nicht stören oder? Und was andere davon halten, kann dir echt egal sein ;)

0

Das ist sehr motivierend daran zu denken, bestimmte Leute nie mehr wieder sehen zu müssen.. Der Gedanke ist sehr befreiend. Ich freue mich schon auf Uni :D

0

Das ist doch nicht schlimm, du bist halt stolz auf dich und das kannst du auch zeigen. Wenn du das aber unbedingt unterdrücken willst hilft bei mir meistens wenn ich an was trauriges Denke und dann stellt sich das Lachen ein und ich höre damit auf kannst es ja mal ausprobieren ich hoffe ich konnte dir helfen.😊

Ich glaube die wichtigere Frage hier ist: Warum willst du aufhören zu lächeln?
Weil es dir "peinlich" ist? Was ist an Glück peinlich? Wenn es hier um die Meinung anderer geht (Beispiel: "grins doch nicht so doof!") dann hast du überhaupt nichts zu ändern. Viele Menschen auf der Welt haben kaum etwas zu lachen oder auch nur um darüber zu lächeln. Sei doch ruhig stolz auf deine Leistungen, freu dich darüber, lächle.

Das ist doch positiv, ich würde sowas nicht zwanghaft unterdrücken wollen. Vor allem bemerken andere das.

Ich hatte das gegenteilige Problem: Mir hat man sowas wie Freude nach einer Klausur nie angesehen, weshalb die Leute irgendwann dachten, ich sei arrogant :D

Also solltest du dich darüber freuen und gut ist :)

Wenn du gelobt wirst denk an was trauriges. Oder denk wenn ich jetzt lächle denkt der Lehrer ich will mich einschleimen

Oft lächeln Menschen aus Unsicherheit. Und das klingt bei dir auch so.

Das glaube ich auch! Obwohl es unbewusst passiert. :-(

0

Stimmt. Das ist dann keine Absicht. Grade mit Komplimenten umgehen ist aber der Klassiker.

0

Was spricht denn dagegen, zu lächeln wenn man etwas gut gemacht hat?

Weil die Lehrer mich schon komisch anschauen, dass ich nach jedem positiven Wort lächle, oder sogar mal breit grinse.

0

Was sollst du denn tun? Weinen? Bleib wie du bist!

0

Versuch dich im Sport komplett auf die Aktionen zu konzentrieren, so dass du alles andere nicht mehr mitkriegst.

Was möchtest Du wissen?