ich möchte mir eine englische Bulldogge kaufen..woran erkennt man überzüchtung od schlechten züchter

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Rasse ist generell überzüchtet, also gesundheitlich schwer vorbelastet. Einen guten Züchter erkennst du daran, daß er Mitglied im Zuchtverband ist und du ihn jederzeit besuchen kannst, also z.B. deinen Welpen regelmäßig während des Aufwachsens sehen kannst. Dann siehst du auch gleich, wie die Hunde gehalten werden. Sie sollten im Haus untergebracht sein, wenige Hunde, also keine Massenzüchtung. Ein guter Züchter hat nichts zu verbergen. Jemand, der keine Besuche will oder viele Zuchttiere hat, ist auf keinen Fall zu empfehlen. Baby-Impfungen und Tierarzt-Kontrollen der Welpen sollten ebenfalls selbstverständlich sein. Es lohnt garantiert nicht, beim Kauf Geld zu sparen - das hat man bei schlecht aufgezogenen Welpen später schnell an TA-Kosten mehr als ausgeglichen. Die Welpen sollten mollig sein und die Mutter in keinem schlechten Zustand. Sprich mit mindestens 2-3 Züchtern und sie dir ihre Tiere an bevor du dich entscheidest. Schließlich ist es ja eine Entscheidung für viele Jahre.

ordrana 13.12.2009, 07:49

hm, einige deiner aussagen sind so nicht ganz richtig, auch wenn sie nicht generell falsch sind. zum einen solte man mal klarstellen, was überzüchtung überhaupt bedeutet, denn die wenigsten scheinen genau zu wissen, wovon sie da reden und zum thzema welpen impfen und entwurmen. es gibt sehr wohl auch sehr gute züchter, die dies nicht gleich vorweg einfach so tun, wie manche TAs es gerne hätten. aber dafür gibt es gründe. sollte ein züchter dies aus geizigkeit nicht tun, ist es was anderes.

es gibt mittlerweile sehr wohl züchter, die sich ausgiebig und lange mit dem thema entwurmen und iompfen auseinander gesetzt haben und eine etwas andere meinung zum gesunden impfen und entwurmen haben, als die meisten TAs. da wird teilweise nur entwurmt, wenn würmer vorhanden sind, stattdessen wird eher eine regelmäßige kotuntersuchung durchgeführt. und aufs impfen wird nur deshalb "verzichtet" weil der richtige zeitpunkt noch nicht gekommen ist. der ist nämlich eigentlich dann, wenn die maternalen antikörper im welpen abgebaut sind, ist von hund zu hund unterschiedlich und erfordert deshalb titernachweise. werden diese gemacht um den richtigen zeitpunkt fürs impfen festzulegen, dann reicht eine einzige impfung für die grundimmunisierung.

sollten jedoch weder titernachweise noch kotuntersuchungen durchgeführt werden und die welpen nicht geimpft und entwurmt sein, dann ist tatsächlich etwas faul an dem "züchter".

0
ordrana 13.12.2009, 07:50

zum thema überzüchtung, dies bedeutet eigentlich nur, daß eine rasse von menschen ohne sinn und verstand ausschließlich auf schönheit vermehrt wird ohne auch nur den ger8ingsten wert auf wesen, gesundheit,... zu legen. leider ist überzüchtung in einem atemzug mit moderassen zu nennen, da hier die meisten vermehrer geld wittern und darauf hoffen schnell welpen für viel geld loszuwerden ohne wirlich ahnung von der rasse, genetik,... zu haben. bei einem wirklich guten züchter wird man trotz moderasse einen nicht überzüchteten hund bekommen. überzüchtete hunde stammen meist aus dem nahen ausland und werden dort in welpenfabriken produziert oder von innländischen möchtegernzüchtern, die die schnelle kohle wittern. überzüchtung erkennt man eigentlich nur am züchter selbst und am stammbaum des hundes, wenn man denn selbst bissl ahung von genetik und möglichen vorbelastungen der elterntiere hat.

0
Neufiliebe 13.12.2009, 10:18
@ordrana

mmhh naja, leider ist die massive übetypisierung des rassestandards bei diesen rassen sowohl im in-, wie auch im auskand ein problem und man sollte darauf achten, edass die betonung der zucht auf der gesundheit und nicht auf der "schönheit" liegt. das ist zur zeit im vdh leider nicht gegeben :-(

0
Chevelchen 14.12.2009, 01:36
@ordrana

Ob die Rasse schön ist, muß jeder selbst entscheiden. Ich persönlich kann an an Hunden mit gedrückter Nase, Atemproblemen und unnatürlichem Körperbau nichts Schönes finden, sie tun mir nur leid. Das meine ich auch mit Überzüchtung. Bulldoggen haben Atemprobleme, Gebißprobleme, durch die Falten hängen die Lider auf die Augen, was zu ständigen Reizungen führt und oft lebenslang behandelt und operiert werden muß. Der für die Körpergröße zu schwere Knochenbau schafft Gelenkprobleme, dazu neigen sie zu Rachitis. Heute ist mein 12-einhalb jähriger "normal" gebauter Hund an einer Bulldogge vorbeigehoppelt, die röchelnd auf dem Weg entlang gehumpelt ist - erst 7 oder 8 Jahre alt. Das ist für mich Überzüchtung.

0
ordrana 14.12.2009, 09:50
@Chevelchen

ja, das st überzüchtung, denn bei solcher zucht wurde nicht wirklich wert auf gesundheit und funktion gelegt, als viel emhr, den rassestandard, welcher mit "schönheit" gemeint ist überbewertet.

allerdings gibt es auch züchter, denen die gesundheit wichtiger ist und die freiwillig darauf verzichten auf ausstellungen titel zu gewinnen.

0

Also wenn du gesunden Hund haben willst dieser Rasse ist die Suche sehrschwierig ich liebe diese Hunde Rasse auch bin ein abzu luter fan von. Doch ich habe mich dann auch um inormiert und habe mir einer der Zahlr reichen Rückzüchtungen gekauft die sind weit aus gesünder als die Originalen ich hab zum Beispiel einen Da C'apo Dog und bin zu frieden er ist zwar im sommer auch platt kann aber an sonsten alles mit ihm machen was ich mit den anderen Hunden auch machen kann. Achte extrem auf die nase das die nicht zu weit hinten ist schau dir die eltern tiere genau an die unteren zähne darf man nicht sehen. und er darf vorne nicht zu breit bzw zu tief sein.

leider ist mein ganzer Text eben abgestürzt.... in Kurzform nochmal: Ist eine der skurrilsten, süssesten Hundirassen - rein optisch mein absoluter Top-Favorit........... aaaaaber: Es ist QUALZUCHT, die Köpfchen der Welpen sind so, dass Mütterchen jedesmal AUFGESCHNITTEN werden muß, weil da nixxx mehr durch den Geburtskanal paßt. Und glaub man nicht, daß wiederholte Kaiserschnitte besonders kaiserlich-königliches feeling für das arme Tier mitbringen!!!!!!!! Falls Du sowas verantworten kannst und einkalkulierst, daß Dir das allerliebste Doggie mit zwei am Herzinfarkt forever umsinkt (in meinem Bekanntenkreis passiert) dann kauf Dir einen. Wenn Du aber ein mitfühlender, anständiger Mensch bist, dann läßte das sein und gehst ins Tierheim, da gibts auch absolut skurrile Schnuckelchen, die Dir das Leben versüßen, OHNE daß Du Dich schämen mußt!!!

Die Hunde sind alle überzüchtet. Einen schlechten Züchter erkennt man daran, dass er züchtet. Achte darauf, dass du einen Hund vom Tierschutz nimmst.

wenn die dir pinke andrehen wollen sind die eindeutig überzüchtet

lucylla 16.12.2009, 12:24

und wenn sie dann noch weiss sind meist Taub

0
Lioness22 06.02.2010, 15:09
@lucylla

Das muss nicht sein! Unsere ist auch weiß und hört 1a. Naja, wenn sie will ;-) Aber das ist bei der Rasse so.

0

www.bulldogge.de hier findest du jede menge infos von fachleuten über diese rasse.

Was möchtest Du wissen?