Da du noch im Wachstum bist, kann es daran liegen. Es kann aber auch etwas anderes dahinterstecken, z.B. eine Überfunktion der Schilddrüse. Merkwürdig finde ich, dass es dir "Spaß macht", untergewichtig zu sein. Das ist schon eine Einstellung, die Magersüchtige an den Tag legen. Aber du sagst ja, du isst viel. Bedrohlich ist dein Untergewicht ja (noch) nicht, aber wenn du abnimmst oder weiter wächst ohne zuzunehmen, würde ich schon mal ein Blutbild beim Arzt machen und auch die Schilddrüse überprüfen lassen. Aber, wie gesagt, während des Wachstums kommt das öfter vor.

...zur Antwort

Wirbelsäulen-Unfall....Brauche einen Rat/Hilfe!

Hallo.ihr lieben :). Und zwar ich bin ungefähr vor 3 Jahren auf der steintreppe ausgerutscht und bin auf meinen rücken gefallen auf meine Lendenwirbelsäule und nicht wirklich Luft bekommen und die ersten 5 Minuten mich nicht bewegen können und danach auf die Couch gelegt! Da die Nacht nicht sehr toll war und Wochenende war bin ich dann in die Notfalldienstzentrale und dort haben sie gesagt ja das es blau ist! Dann haben sie es abgetastet und gemeint das es eine prellung ist und kein röntgenbild erforderlich ist und wenn ich schmerzen hätte das ich paracetamol oder ibuprofen nehmen soll!! Gut hab dann das gemacht und hat dann als die Woche wieder angefangen hat mal kurz gekracht und ja...dann war es schon wieder weg! Seit dem "unfall" hab ich immer wieder Probleme mit meiner Lendenwirbelsäule. Jetzt meine frage an euch...soll ich das vllt mal einen speziallisten checken lassen??? Bzw vllt mal ein MRT machen lassen?? Weil ich hab das Gefühl das da was ist...!! Weil seit dem das passiert ist, war ich 3 Monate spater 1xmal auf der Neurologie wegen Schwindel & Übelkeit und letztes Jahr unklare Fußschmerzen und das hängt ja alles mit den Nervensystem der Wirbelsäule zusammen!!! Brauche euren Rat bzw Hilfe!! Hat von euch jemand so etwas ähnliches mal selbst erlebt oder war in dieser Situation schon mal?? Freu mich auf Antwort und Hilfe!! Ich weiß eine Ferndiagnose ist schwer zu stellen, aber bräuchte trotzdem eure Hilfe !! Danke schon mal.!! LG Hannah93

...zur Frage

Unbedingt wieder zum Arzt. Und hartnäckig bleiben! Schmerzmittel sind nun wirklich gar keine Lösung. Du kannst ja zu einem Orthopäden oder Chiropraktiker gehen. Eigentlich sollte dir dein Hausarzt sagen, zu wem!

...zur Antwort

Hm, stimmt schon. Meine Nichte sieht wirklich wie ein "Original" aus. Google doch mal, da gibt es Unmengen Seiten (auch deutsch) und Bilder. Hab z.B. unten stehendes Bild gefunden. Die Perücke sitzt bei dir nicht richtig, die entsprechende Schminke fehlt.

...zur Antwort

Rechtlichen Rat gesucht aufgrund von Krach die Nachbarn während der Nacht veranstalten

Guten Abend oder eher guten Morgen liebe GF-Community.

Ich habe mal ein etwas ernsteres anliegen, als, dass meine Augen brennen beim Weinen und etc. Ich lebe mit meiner Mutter in einem Mehrfamilienhaus oder wie die Teile heißen, auf jeden Fall wohnen mehrere Leute in diesem Haus. Über mir wohnt eine Familie die ich mal als X bezeichne und über mir wohnt eine Mutter ihrem Sohn die ich mal als Y bezeichne. X hat zwei Kinder und wohnt mit zwei Kindern zwei Stockwerke über mir.

Was erschreckend ist: Ich höre fast jeden Nacht, ungefähr ab 23 Uhr immer Krach und Krach und Krach. Es ist auch "nachgewiesen", dass der Krach von Familie X kommt. Entweder sie streiten sich lauthals um Uhrzeiten wie jetzt gerade. 01:00 Uhr morgens, auch mal zwei Uhr oder drei Uhr. Ich bin Abiturientin. Ich habe zwar Sommerferien, aber das ist auch während der Schulzeit so! Ich meine, Y hört das ohne hin, weil sie direkt unter ihnen wohnt, aber ich höre das sogar. Sie machen so viel Krach. Im Moment auch und ich habe schon die Polizei gerufen. Sie war auch da und hat mit der Familie geredet(ich war nicht dabei), aber als sie gingen hat es sich nicht geändert. Die Polizei war auch schon so oft wegen der Familie hier. Einige Polizisten, die öfter schon deswegen involviert waren, waren auch einmal total genervt, was man verstehen kann.

Wir haben auch schon Beschwerdebrief an den Vermieter geschrieben(ist so eine groß Organisation), aber nie kam was darauf zurück. Die Familie X hat nie etwas bekommen deswegen. Meine Mutter war auch schon mal persönlich dort und natürlich kam die Antwort, dass sie dagegen etwas tun. Und was ist passiert? NICHTS. Sie haben nicht mal nen Brief bekommen, dass sie es unterlassen sollen! Der Krach ist unerträglich. Ich kann meist nachts nicht einschlafen und liege bis vier Uhr morgens wach und darf zwei Stunden später wieder aufstehen und zur Schule gehen während der Schulzeit. In den Sommerferien ist das jetzt so, dass ich meist bis 13-14:00 Uhr schlafe, weil ich nachts einfach nicht schlafen kann. Ich habe Depressionen die auch durch das wenige Schlafen verschlimmert werden. Wir haben das auch in einem der verdammten Beschwerdebriefe geschrieben. Natürlich kommen sie nicht nur davon, aber sie werden nicht besser. Seit dem ich so wenig Schlaf kriege, habe ich starke Konzentrationsschwäche und bin auch schnell gereizt oder weine einfach so los. In einem Kommentar schildere ich auch mal einen Fall der passiert ist und mehr über unsere Situation und psychische Gesundheit.

Ich bin hier echt am verzweifeln, weil meine Mutter und ich haben schon genug Probleme. Wir können uns nicht mal eben so eine neue Wohnung suchen, einfach nur wegen den Umzugskosten. Vom rechtlichen her ist das glaube ich nächtliche Ruhestörung, oder? Nur dann hätte ich auch Angst vor den Kosten, wenn man uns keine Prozesskostenhilfe anbieten würde...

...zur Frage

Da mußt du bei der Polizei Anzeige erstatten. Also richtig formell. Sie müssen das aufnehmen. Oder jedes Mal dort anrufen. Stört es denn die anderen Nachbarn nicht? Vielleicht könnt ihr euch zusammenschließen und gemeinsam einen Brief an den Vermieter schreiben. Bei Bekannten von uns war es ähnlich. Sie haben jedes Mal die Polizei gerufen, auch wenn die schon am Jammern waren - kommen müssen sie trotzdem. Nach ca. 10 Mal war weitgehend Ruhe.

...zur Antwort
sonstige (mit Nennung)

Zumindest Akita, wenn auch nicht American, kennen doch noch einige. Kangal ist, wenn ich meine Bekannten frage, der unbekanntere. Es gibt aber noch unbekanntere,z.B. Schipperke, aber auch Löwchen, selbst italienisches Windspiel ist wohl inzwischen unbekannter. Auch Komondor und russischer Terrier sind nicht sehr bekannt. Naja, gibt viele. Außerdem Phalène, Maremmen Abruzzen Schäferhund, Koojkerhond, Canaanhund, Kromfohrländer, usw.

Lies dir mal die Liste hier durch. Da sind unzählige, die selbst Hundeliebhaber nicht kennen werden: http://www.hundund.de/hunderassen/

...zur Antwort

Das könnte auch ein weiterer Schlaganfall sein. Sorge dafür, dass sie ein ruhiges, warmes Eck hat, in dem sie auch von den anderen Mäusen nicht gestört wird und sich ausruhen kann. Mehr kannst du jetzt nicht tun. Hoffentlich kann der Tierarzt helfen!! Ich halte euch wirklich ganz fest die Daumen!

...zur Antwort

Nur wenn sie sehr viel Platz haben, geht das. Also ein ganzes Zimmer oder eine sehr große Voliere. Aber die Wellis schikanieren meist die Nymphensittiche. Jagen sie z.B. vom Futter weg, picken sie usw. Deshalb sind Ausweichmöglichkeiten und mehrere Futterplätze wichtig. In einem normalen Käfig geht es nicht.

...zur Antwort

Bei meinen Ratten wurden die Tumoren entfernt, wodurch sie mehrere Monate gewonnen haben. Die Tumore wachsen nach, beim zweiten Mal würde ich es nicht mehr machen lassen, da dann meist bereits innere Metastasen entwickelt sind. Entscheidend ist, ob der Tumor von der Lage her gut operabel ist. Und wichtig - der Tierarzt muß sich auskennen. Meine Tierärztin erklärte mir, dass in den Büchern und während des Studiums eine viel zu hohe Narkose-Dosis für Ratten angegeben wird. Besser ist, so wenig wie möglich und evtl. während der OP nachspritzen.

Außerdem dürfen Ratten, Im Gegensatz zu Hunden und Katzen, vorher nicht hungern. Das schwächt nur. Vor allem bißchen was Süßes, nach der OP dann bald, wenn sie richtig wach ist (meist nach ca. 1 Stunde), auf einem Plastiklöffel Wasser mit etwas Traubenzucker anbieten. Nach paar Stunden auch etwas leicht schluckbares, z.B. gekochte Nudeln.

Ein Problem ist, dass die Ratte die OP-Wunde öffnen wird. Das kann tödlich enden. Halskrause kannst du vergessen. Sie kommen immer raus. Mein Mann und ich haben immer abwechselnd Wache geschoben - 24 Stunden, mindestens 4 Tage lang. Wenn man sie 1 Minute aus den Augen läßt, ist die Naht offen. Dann heilt es ewig nicht, kommt zu Entzündungen usw. Das Alter ist nicht so wichtig, wenn die Ratte fit ist. Allerdings würde ich es mir bei einer 2-jährigen Ratte auch überlegen und nur machen lassen, wenn der Tumor noch klein ist. Wenn du nichts tust, wird der Tumor irgendwann hühnerei groß - die Ratte stirbt dann nicht (wenn nicht noch Organe betroffen sind), kann dann aber nicht mehr laufen. Diese deutlich abzufassenden Tumore direkt unter der Haut sind bei Ratten meist gut abgekapselt und nur wenig am Gewebe verwachsen. Mir erklärte mal ein Tierarzt, dass das daran läge, dass es eine Art "künstlicher" Krebs wäre, der angezüchtet wurde, da die Ratten meist von Labortieren abstammen.

Hilfreich sind übrigens vor und nach der OP NeyLing Tropfen (hießen früher Neytumorin) von vitorgan. In einem Klecks Himbeersirup oder auf Joghurt oder Pudding nehmen sie sie gern.

Alles Liebe und grüß die Kleine. Ich habe keine Ratten mehr - sie leben zu kurz und diese dauernden Tumore sind einfach zu schlimm...

...zur Antwort

Können sie. Z.B. ein entzündeter Haarbalg, aber auch Parasiten, Allergien und Hauterkrankungen können dazu führen. Ich vermute aber, es ist kein Pickel, sondern einfach eine Warze. Sie sind harmlos. Im Alter bekommen die meisten Hunde viele davon. Beim nächsten Tierarzt-Besuch würde ich einfach mal nachfragen. Wenn es aber mehr werden, solltest du früher zum Arzt - oder wenn es rot entzündet oder gar eitrig aussieht.

...zur Antwort

Also Cesar ist das magen- darmfeindlichste Nassfutter, das ich kenne. Dazu äußerst ungesund. Ich kenne keinen Hund, der es länger bekommen hat und gesund geblieben ist. Versuche es mit Rinti (sensitive) oder Animonda Integra Sensible, wenn er Durchfall hat, vorübergehend Integra Intestinal. Auch Futter von Grau (Nass und Trocken) ist gut. "Gutes" Trockenfutter gibt es von Wolfsblut, allerdings sind die Stücke recht groß. ich halbiere sie mit einer Gartenschere. Generell ist Trockenfutter aber nie gut. Chemie pur bei der Herstellung und es entzieht dem Körper extrem viel Feuchtigkeit bei der Verdauung. Dazu greift es die Magen- und Darmschleimhäute an. Royal Canin ist nicht toll, Hill's ist besser, aber nicht so schmackhat. Versuche es mal - als Zusatz zu gutem Nassfutter - mit Happy Dog Mini Croq. Dann aber getreidefreies Nassfutter (Rinti z.B.) dazu, weil du sonst viel Getreide fütterst. Auf den Preis zu achten, bei der geringen Menge, die ein Yorkie braucht, verstehe ich nicht. Krankheiten, die durch schlechtes Futter entstehen, sind teurer zu behandeln als gleich gut zu füttern. Koche ihm doch auch mal. Z.B. Pute oder Huhn, Kalb- oder Rind mit Nudeln, Kartoffeln, Karotten. Wenn du Schweinefleisch (mageres) geben willst, sehr gut durchkochen (Virusgefahr). Für ca. 10 Euro bekommst du Bücher zu dem Thema "Hundefutter slebst kochen". Von Rohfütterung kann ich dir nur dringendst abraten!

...zur Antwort

Als antiallergische Rassen bezeichnet man die Rassen, die nicht haaren. Yorkies haaren - gehören also nicht dazu. Nicht haaren: Pudel (gibt ja auch Königspudel werden bis 60 cm) und Bichon Frisé (30 cm max.). Fast nicht haaren Löwchen (max. 32 cm) und Wasserhund (bis knapp 60 cm). Aber auch diese Rassen können bei sehr allergischen Personen Allergien auslösen. Man streichelt sie ja, bürstet sie, kuschelt. Und wenn man dann eine Allergie hat, reicht das schon, um sie auszulösen. Ich habe eine leicht Allergie und einen Bichon Frisé. Nur beim Kuscheln und Scheren kommt es dann schon mal zu leichteren allergischen Reaktionen. Bei allen anderen Rassen als den genannten, geht das in Sekunden. Also besteht schon ein starker Unterschied, aber ganz "allergiefreie" Rassen gibt es nicht. Und Yorkies haaren übrigens ganz schön heftig.

...zur Antwort

Wolfsblut ist z.B. getreidefrei. Generell ist Trockenfutter immer schlecht und absolut unnatürlich. Es entzieht dem Körper extrem viel Feuchtigkeit (weiche mal paar Stücke ein und sieh, wie sie aufquellen - das muß die Verdauung leisten...). Bei der Herstellung werden nahezu allen "guten" Stoffe entzogen, dafür alles mögliche chemisch hinzugefügt (z.B. damit es nicht schimmelt) und hinterher werden dann Mineralstoffe und Vitamine - wieder künstlich - hinzugefügt. Da ist Nassfutter, z.B. von Rinti oder Grau - beides ebenfalls getreidefrei - doch sehr viel besser. Oder selbst kochen. Getreide an sich ist ja auch nicht schlecht, nur kommt es wie bei allem, auf die Menge an.

...zur Antwort

Ich habe einen Bichon Frisé. Außer Pudeln (hatten wir früher in der Familie) und Wasserhunden ist es die einzige Rasse, die nicht haart. Ich selbst leide unter einer relativ leichten Allergie - beim Bürsten, Scheren und Kuscheln kommt man dem Hund natürlich so nahe, dass man schon in's Schniefen kommt. Natürlich längst nicht so, wie bei anderen Rassen. Es kann aber passieren, dass die Allergie im Laufe der Jahre stärker wird, da das Immunsystem ja unter Dauerbelastung steht. Ich konnte das bisher mit homöopathischen Mitteln und chinesischen Kräutern verhindern. Du solltest auf jeden Fall einen Allergiertest machen, bevor du dir einen Hund holst, um zu sehen, wie stark deine Allergie ist. Außerdem solltest du dich von dem Arzt beraten lassen. Wäre ja ganz schlimm, wenn du den Hund nach einer Weile wieder abgeben müßtest. Wenn du sonst Fragen zu der Rasse hast - jederzeit gerne. Übrigens lieben sie endlose Spaziergänge, sind aber sehr hitzeempfindlich, auch wenn sie geschoren werden - was man im Sommer unbedingt tun sollte.

...zur Antwort

Auf keinen Fall darf man einen Welli alleine halten. Mindestens zwei. Es kann ruhig ein Pärchen sein. Wenn keine Nistgelegenheit vorhanden ist, brüten sie auch nicht. Zahm werden sie trotzdem, oft sogar leichter, weil der scheuere von dem mutigeren lernt. Der Käfig muß groß sein und möglichst rechteckig mit einem geraden Dach, damit sie dort landen können, wenn sie im Zimmer fliegen dürfen. und das sollten sie möglichst jeden Tag! Die Fenster und Zimmertür müssen natürlich zu sein und vor den Scheiben Gardinen, da sie sonst gegen das Glas fliegen können. Zur Grundausstattung gehören: Naturstangen (verschieden dick) aus Ahorn, Buche oder von ungespritzten, pilzfreien Obstbäumen. Heiß abwaschen, abtrocknen. An der Rinde knabbern sie gern, das ist auch sehr gut für ihren Schnabel. Blattknospen knabbern sie auch sehr gern ab. Gutes Futter, Pickstein, Mineralstein, Hirsekolben (rote mögen sie besonders), getrocknete Vogelmiere und frischen Golliwoog bekommst du bei http://www.futterkonzept.de. Supermarkt-Futter ist schlecht.

Fast das ganze Jahr findest du draußen frische Vogelmiere. Das ist das beste Zusatzfutter überhaupt und sie lieben es. Davon kannst du täglich zwei Büschelchen geben (vorher waschen, trocken tupfen). In kleinen Vasen hält es paar Tage. Kann man auch selbst ziehen. Ansonsten kleine Mengen geschälte Gurke, geraspelte Möhren (immer nur Bio-Produkte, Wellis sind empfindlich), geschälte Apfelscheibchen (zuviel führt aber ab). Als Einstreu unten im Käfig Vogelsand, am besten drunter Küchenpapier. Einmal die Woche wechseln. Die Stangen müssen immer sauber sein. Blattsalat ist sehr schlecht, da Nitrat enthalten ist, was zu Nierenproblemen, oft sogar gleich zu Durchfall führt. Mal 2 Blättchen Feldsalat geht. Am besten kaufst du dir ein Büchlein oder siehst dich in den Internet-Foren um.

Du siehst, sie machen durchaus viel Arbeit. Aber wenn man sie dann zwitschern hört und beobachtet, wie sie miteinander schnäbeln ist es das doch wert. Natürlich sind sie keine Schmusetiere, obwohl manche es durchaus mögen, wenn man sie vorsichtig krault. Übrignes sind sie ganz schön laut. Vergewissere dich, dass das deine Eltern nicht stört. Und da sie 2 mal im Jahr mausern, aslo neue Federn bekommen, machen sie auch ziemlich viel Schmutz. Sie werfen auch jede Menge Körner aus dem Käfig. Nicht alle Eltern finden das so gut. Bei anderen Kleintieren wie Meerschweinchen ist das natürlich nicht so schlimm. Die kann man auch leicht herausnehmen und sie machen kaum Lärm. Bevor du eine Entscheidung triffst, überlege alles nochmal und sprich mit deinen Eltern.

...zur Antwort
richtige ziggis iss viel besser nur E-Z. darf man überall qualmen xD

Also, ich kann mit den Dingern nichts anfangen. Kein Ersatz - und auch nicht gesünder. Und es soll auch verboten werden, die E-Zigaretten überall rauchen zu dürfen.

...zur Antwort

Ich glaube, das ist von August Strindberg. Kannst du für unter 5 Euro kaufen. Gibt es immer noch von Reclam.

http://www.amazon.de/Totentanz-Drama-Teilen-August-Strindberg/dp/3150189101/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1334195461&sr=8-1

...zur Antwort

Das kann durchaus mit deinem Alter zu tun haben, aber auf alle Fälle solltest du mal zum Arzt, ein großes Blutbild machen lassen. Schon allein, um nicht mit der ständigen Angst zu leben, dass es etwas wie MS ist. Kann ja nicht schaden und lieber einmal zuviel als einmal zu wenig zum Arzt. Außerdem solltest du leichte Gymnastik-Übungen, einfache Dehnübungen machen. Es kann durch Verspannungen, z.B. durch zuviel Sitzen am PC, kommen.

...zur Antwort

Ein White Pomeranian Zwergspitz. Wenn der link nicht funktioniert, gib bei google einfach Pomeranian ein, dann bekommst du viele Bilder. Oder Teacup Pomeranian, das ist die kleinere Version :-).

https://www.google.com/search?q=pomeranian&hl=en&client=firefox&hs=ZdS&rls=com.yahoo:de:official&prmd=imvns&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=NtuET8nYKoL6sgajocGxCg&ved=0CFUQsAQ&biw=1280&bih=822

...zur Antwort

Ist das dann nicht zuviel? Und bist du sicher, dass die Gardinen zu weinrot passen? Ich würde dann höchstens etwas blassgelbes kombinieren. Auf Dauer geht einem "ein Zuviel" sonst sehr auf die Nerven. Lieber würde ich schöne, große Bilder aufhängen. Die kann man jederzeit wechseln.

...zur Antwort

Oh ja. Ich glaube, das kennen viele, geben es aber nicht zu. Sehr unangenehm und beängstigend.

...zur Antwort

Außer dem von Brigitta gennanten Wolfsblut, dass ich selbst ab und zu füttere (ist nicht egrade beliebt), gibt es nocht viele gute Sorten. Sieh mal hier (ein bißchen nach unten scrollen, um an die Trockenfutter-Produkte zu kommen): http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_ergaenzung/getreidefreies_hundefutter

...zur Antwort

Ist ja verständlich - vielen Menschen, die einmal eine schlechte Erfahrung gemacht haben, geht es ja nicht anders. Je mehr Aufmerksamkeit du ihr und ihrem Gebell schenkst, desto mehr bestätigst du sie darin, dass an der Situation etwas "besonderes" ist. Bleibe Ruhig, ignoriere ihr Gebell und geh einfach weiter. Auch nicht loben, wenn sie aufhört, wenn ihr vorbei seid. Denn das sagt ihr, "aha, war gefährlich, aber wir haben es überstanden".

Am besten wäre es, wenn du Treffen mit Hunden, von denen du weißt, dass sie harmlos sind oder die sie sogar kennt, arrangieren könntest. Eventuell ein paar Mal auf einem Hundeplatz unter Aufsicht eines Hundetrainers, dem du vorher sagst, worum es geht. Dann kann deine Hündin ein paar gute Erfarhungen sammeln und das schlimme Erlebnis tritt in den Hintergrund.

...zur Antwort

Friedrich Tiedemann hat in seinem 1810 (!) erschienen Buch Anatomie und Naturgeschichte der Vögel Livercini erwähnt. Das Buch war auch Grundlage seiner Vorlesungen. Leider ist mein Latein zu schlecht, um den entsprechenden Artikel zu übersetzen, aber vielleicht kennst du jemanden, der dir helfen kann. Hier der link: http://books.google.de/books?id=HQFPAAAAcAAJ&pg=PA243&lpg=PA243&dq=livercini&source=bl&ots=QIsZ2t_v1f&sig=A1kqV7PlBSrno9AoZaYi-gV-wos&hl=en&sa=X&ei=xW1yT8DcK4fb4QSxt8TADw&redir_esc=y#v=onepage&q=livercini&f=false

...zur Antwort

Unter dem Auge abpudern und eine wasserfeste Wimperntusche verwenden. Gute wasserfeste (nicht unbedingt die teuerste, Astor z.B. geht auch) hält. Das Problem ist nicht die Feuchtigkeit, sondern Fett. Du kannst damit sogar schwimmen, wenn allerdings Fett, z.B. durch die Haut oder gar Augencreme, daran kommt, verläuft sie. Deshalb ist ja auch der Augen-Make-up-Entferner fetthaltig.

...zur Antwort

Nach dem 2. Erbrechen hättest du schon zum Tierarzt gehen sollen. Man kann Antibiotika auch spritzen (Schmerzmittel auch). Das ist eigentlich der übliche Weg. Mindestens 3 Spritzen, meist im Abstand von 2 - 3 Tagen. Dann wirkt es auch viel besser. Du mußt so schnell wie möglich wieder zum Arzt! Mit normalem Verlauf hat das nichts zu tun. Wenn sich ihr Zustand nach den Spritzen nicht schnell bessert, solltest du unbedingt auch ein großes Blutbild machen lassen und die Nieren- und Zuckerwerte kontrollieren. Das übermäßige Trinken, gerade bei einer unkastrierten Hündin, deutet auf Nierenprobleme, aber auch auf Diabetes hin. Das macht gerade meine Schwester mit ihrer Hündin durch... Also blitzschnell zum Tierarzt! Halte euch die Daumen!

...zur Antwort

Gutes Pfefferspray hilft ausgezeichnet - 100%. Es hat meinem Hund - und unseren früheren - schon mehrfach das Leben gerettet. Es ist frei verkäuflich und zur Abwehr angreifender Hunde erlaubt. Kaufen kannst du es z.B. hier: http://www.pfefferspray-versand.de/

Ich empfehle dir ein Spray mit sog. konischem Strahl, also V-förmig, so dass die Umgebung nicht eingenebelt wird. Oder Pfefferschaum, der bei Wind auch wenig verweht wird. Allerdings ist dieser sichtbar und ich hatte auch den Eindruck, dass das Spray besser wirkt. Kurz hinsprühen genügt meist. Der angesprühte Hund behält dadurch keine "Schäden"!

...zur Antwort

Du kannst ja mal in ein Tierheim gehen und dich dort "beraten" lassen. Auf Probe würde ich auch keinen Hund holen. Du hast völlig Recht, es ist für ihn ganz schrecklich, dann wieder zurückgebracht zu werden. Ältere Hunde sind natürlich ruhiger, aber sie bekommen dann auch bald ihre Alters-Probleme. Aber wenn der Hund so "mittelalt" ist und keine temperamentvolle Veranlagung hat, sollte sich doch ein geeigneter Vierbeiner finden lassen. Nicht gerade einen Terrier und du müßtest dann genügend oft und weit mit ihm gehen und auch spielen, denn meist ist das Problem angeblich wilder Hunde, dass sie nicht ausgelastet sind. Mein Hund war schon immer ein ruhiger Vertreter (Bichon Frisé), aber 3 Spaziergänge am Tag, davon einer wirklich lang, mußten immer sein. Jetzt ist er fast 15 und geht immer noch 2 Mal am Tag recht weit.

...zur Antwort

Ein Mops ist zweifellos Tierquälerei. Er kriegt ja nicht mal Luft. Ein Chihuahua kann ganz normal atmen. Dann hängt beim Mops durch die Falten die Haut ständig auf die Augen, die winzigen Härchen führen dauernd zu Reizungen- muß oft operiert werden. Ebenso die fast kugelförmig gezüchteten Pfoten an den unnatürlich gekrümmten Beinchen. Ein absolut armes Geschöpf.

Chihuahuas sind eine erstaunlich robuste Rasse, die bereits im 8.Jahrhundert von Aztekenpriestern gehalten wurde. Sie gehören zu den langlebigsten Rassen überhaupt. Ich kenne übrigens selbst zwei 17- und 19-jährige. Man kann also keineswegs sagen, dass alle Minihunde Qualzuchten sind. Ein weit verbreitetes, falsches Klischee. Z.B. ist ein Schäferhund viel gesundheitsgefährdeter als ein Chihuahua. Lies doch mal bei wikipedia. http://de.wikipedia.org/wiki/Chihuahua_%28Hunderasse%29

Hier im Vergleich über die Veranlagung des Mopses aus wikipedia: Der Mops ist eine brachycephale Rasse, das heißt, er hat einen rundlichen Kopf und eine kurze Schnauze mit leicht hervorstehenden Augen. Deshalb kommt es oft zu schwerwiegenden Problemen mit der Atmung, Verletzungen der Cornea durch ständige Reizung mit Haaren der Nasenfalte können ebenfalls vorkommen. Die „Pug-Dog-Enzephalitis“ ist eine rassespezifische entzündliche Erkrankung des Zentralen Nervensystems, die insbesondere beim Mops in etwa 1 % der Fälle vorkommt.[3] Züchterische Übertreibungen und Extremzucht können insbesondere beim Mops zu zahlreichen weiteren gesundheitlichen Problemen bis hin zu Erscheinungen von Qualzucht führen. In diesen Fällen stimmt oft die Relation der Größe der Muttertiere zu denen der Welpen nicht mehr. Die Welpen sind dann zu groß für die kleinwüchsigen Muttertiere und es kommt zu Gebärschwierigkeiten. Durch den zu kurzen Fang sind die Hündinnen manchmal nicht in der Lage, ihre Welpen abzunabeln. Fehlbildungen der Rute und damit einhergehende Probleme der Wirbelsäule können ebenfalls auftreten.

...zur Antwort

Hier nochmal einiges, was ich dir aus dem Internet zusammengesucht habe - brauchst nur bei google Mikrowelle Gefahr eingeben: http://www.strahlung-gratis.de/Mikrowellengeraete.htm

Auch ganz interessant: Auperdem bei wikipedia einfach mal unter Mikrowelle nachlesen.

Auch vor Krebs wird gewarnt

Bereits gegen Ende der 1970er Jahre wurde in den USA ein von Gerichtsmedizinern erstelltes Gutachten vorgelegt, das noch ganz andere Folgen der Mikrowellentechnik für die Gesundheit nachwies: Speisen aus der Mikrowelle können auch karzinogene Wirkung haben. Ähnlich hatte sich schon der Schweizer Professor Bernard Blanc geäußert, der früher am Institut für Biochemie an einer Hochschule in Lausanne tätig war.

Er hatte bei Mikrowelle-Nutzern Veränderungen im Blutbild festgestellt, die pathologische Prozesse auslösen, an deren Ende mit hoher Wahrscheinlichkeit Krebserkrankungen stehen werden. Als der Professor das öffentlich gemacht hatte, bekam er großen Ärger mit der Industrie.

...zur Antwort

Zuerst würde ich ein großes Blutbild machen lassen und den Arzt konkret danach fragen, ob es sich um Durchblutungsstörungen handeln könnte. Wenn er nicht findet, würde ich es mit chinesischer Medizin evrsuchen. Es gibt in ganz Deutschland gute Ärzte und Kliniken. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen bei schwierigen Fällen. Lies mal hier: http://www.helpster.de/einschlafen-der-gliedmassen-was-sie-dagegen-tun-koennen_23402

Außerdem unbedingt viel trinken!

...zur Antwort

Da ein Tierarztbesuch für Wellis soviel Stress ist, dass selbst ein gesunder Vogel allein dadurch sterben kann, würde ich erstmal das Foto einem Tierarzt zeigen. Sehen seine Beine und Füßchen (auch die Sohlen) normal aus? Schrubbt er sich das Köpfchen? Wenn es nicht anders geht, mußt du doch zum Tierarzt. Besser wäre natürlich, ihn in's Haus kommen zu lassen. Mein Tierarzt macht das sehr günstig. Sieh mal hier: http://www.birds-online.de/gesundheit/gesparasiten/grabmilben.htm

...zur Antwort

Den Geist ermüden :-). Also irgendwas eintöniges in deinen Kopf bringen, was deine Gedanken abschalten läßt. Entweder die berühmten Schäfchen über Hürden springen lassen oder etwas immer wieder aufsagen, egal, ob Gedicht, Gebet, Weihnachtslied, Vornamen nach Alphabet, Städtenamen...

...zur Antwort

Immer, wenn du zuviel Hunger hast, solltest du klare Suppen essen, also viel Brühe (natürlich keine Cremesuppen). Dann hast du den Bauch voll, aber das meiste ist Wasser, also wenig Kalorien. Ansonsten jeden Menge Obst und Gemüse (auch roh). Ist sehr gesund, hat auch wenig Kalorien (bis auf Bananen und Avocados).

...zur Antwort

Aber das sind doch Nachtigallen, die nachts singen. Was meinst du, woher der Name kommt? :-) Sie fangen sehr früh im Jahr mit der Brautschau an - und deshalb singen sie jetzt schon. Hier aus wiki: Der Gesang ist überaus komplex und besteht aus Strophen dicht gereihter Einzel- oder Doppeltöne. Im zeitigen Frühjahr singen unverpaarte Nachtigallenmännchen ab elf Uhr nachts bis in den Morgen; der Nachtgesang dient wohl vor allem zur Anlockung einer Brutpartnerin und wird nach erfolgter Paarbildung eingestellt. Ab Mitte Mai singen daher meist nur noch unverpaarte Männchen nachts. Während der ganzen Brutsaison bis Mitte Juni singen Nachtigallenmännchen aber auch tagsüber. Der Gesang während der Morgendämmerung dient wohl vor allem zur Verteidigung des Revieres gegen andere Männchen. Nachtigallenmännchen erlernen ihren Gesang während der frühen Jugend von benachbarten Vögeln und beherrschen zwischen 120 und 260 unterschiedliche Strophentypen, die meistens zwei bis vier Sekunden lang sind. Das extrem umfangreiche Repertoire ist damit unter den europäischen Singvögeln fast einzigartig. Der Nachtigallengesang ist vor allem aufgrund seiner Komplexität Gegenstand intensiver verhaltensbiologischer Forschung, unter anderem zur Funktion des Gedächtnisses.

...zur Antwort

Na, erstmal nur wenig. Aber auch, wenn es dir später nicht gefällt - es wächst ja schnell nach :-). Vor allem brauchst du eine sehr gute, nicht zu große Schere. Ich empfehle dir eine von Ehaso. Recht teuer, aber es lohnt sich! Sie halten ewig, bleiben scharf und schneiden auch wattiges Hundefell ohne Ziepen. Immer die Schere parallel zum Kopf halten, damit die Augen nicht gefährdet sind! Auch keinen Fall Richtung Kopf schneiden. Und erst nicht in Augennähe, der Hund ist ja noch jung, kennt das nicht und wird nicht still halten. Du kannst ja auch ein Mal zu einem Hundefriör gehen und zusehen. Sehr nützlich. http://www.ehaso.de/webshop/category/28-ehaso-scheren.aspx

...zur Antwort

Weil es auch für Juden und Moslems eine wichtige Stadt ist: Jerusalem wird von Christen, Juden und Muslimen als Heilige Stadt angesehen. Für alle drei dieser Religionen ist Jerusalem als Wirkungsort verschiedener Propheten beziehungsweise Heiliger wie Abraham, Salomon, David, Zacharias und anderen bedeutend. Das statistische Jahrbuch von Jerusalem listet 1204 Synagogen, 158 Kirchen und 73 Moscheen im Stadtgebiet.[15] Orte, wie der Tempelberg, sind seit je umstritten und Ursache für Konflikte.

Lies mal in wikipedia den ganzen Artikel oder google Jerusalem. http://de.wikipedia.org/wiki/Jerusalem#Heilige_Stadt_f.C3.BCrJuden.2CChristenundMuslime

...zur Antwort

Mittags zwischen 12 und 15 Uhr ist Mittagsruhe, ebenso von 20 bis 7 Uhr morgens. Da dürfen Hunde nicht bellen. Wenn es in diesen Zeiten nur ab und zu mal kurz vorkommt, ist das auch rechtlich kein Problem. In den anderen Zeiten dürfen Hunde bellen, aber nicht länger als 8 bis 15 Minuten non stop (je nach Wohnort verschieden, auch die Zeiten ab wann der Hund abends still sein muß, variieren etwas). Hier die rechtliche Darlegung durch einen Anwalt, unten der Link des ganzen Artikels: Zum Tragen kommt jedoch das örtliche Immisionsschutzrechte (Lärm ist eine Immission). Diese sehen Ruhezeiten etwa in der Zeit von 19.00 bis 7.00/8.00 Uhr und von 12.00/13.00 bis 15.00 Uhr vor.

Die Frage des Hundesgebells wird in der Rechtsprechung differenziert behandelt. Ich habe mich im nachfolgenden bemüht, soweit möglich, Urteile aus den LG-Bezirken Niedersachsen zu verwenden.

Für die Frage des Hundegebells findet sich zunächst das Landgericht Braunschweig welches davon ausgeht, dass das gelegentliche Anschlagen eines Hundes im Haus oder Garten noch als gemeinverträglich und von der Nachbarschaft als hinnehmbar angesehen werden muss, weil Hundehaltung grundsätzlich mit Geräuschen verbunden ist und ein gewisses Maß an Geräuschen jedermann aufgrund des nachbarlichen Gemeinschaftsverhältnisses in Kauf nehmen muss (LG Braundschweig vom 11.09.1975).

Jedoch kann verlangt werden,dass der Nachbar in der Zeit von 19.00 bis 7.00/8.00 Uhr und in der Zeit der üblichen Mittagsruhe von 12.00/13.00 bis 15.00 Uhr geeignete Maßnahmen trifft, damit sein Hund nicht durch Bellen im Garten oder im Haus bzw. in der Wohnung die Benutzung des benachbarten Grundstücks bzw. der benachbarten Wohnung wesentlich beeinträchtigt (OLG Düsseldorf 24.11.1993)

Also die Ruhezeiten sind einzuhalten

http://www.frag-einen-anwalt.de/hundegebell-ruhestoerung-__f98912.html

...zur Antwort

Es tut mir sehr leid! Mit ein paar Tagen oder auch Wochen ist es nicht getan. Auch nach Monaten wird es immer wieder "schwarze" Phasen geben. Vielleicht würde dich die Arbeit sogar ablenken. Ich habe vor über einem Jahr meinen Vater und kurz darauf meinen besten Freund verloren - ich bin immer noch nicht drüber weg. Man muß unbedingt versuchen, sich zwar Trauerzeiten zu nehmen, aber z.Bsp. nach einer halben Stunde zu sagen, für jetzt ist es genug und sich ablenken und zwingen, etwas zu tun. Sonst dreht man durch. Schlafprobleme habe ich immer noch - ich höre dann Hörbücher. Alles Liebe! Halte durch, es wird auch wieder bessere Zeiten geben.

...zur Antwort

Wie du hier ja schon gelesen hast, braucht absolut jeder Hund seine täglichen Spaziergänge. Und mal kurz um's Eck gegangen um Geschäftchen zu erledigen ist kein Spaziergang. Aber natürlich brauchen manche Hunde mehr Auslauf als andere. So kann ein Mops, da man ihn körperlich so verzüchtet hat, nicht so weit, lang und schnell laufen wie ein Pudel oder ein Bichon Frisé (um bei kleineren Rassen zu bleiben). Und ein alter Hund läuft natürlich weniger als ein junger. Aber wenn du jetzt schon keine Lust auf Spaziergänge hast, solltest du in deinem und vor allem im Interesse des Hundes lieber ein anderes Haustier halten. Was meinst du, wie du erst denkst, wenn das Wetter schlecht ist oder du mal überhaupt keine Lust hast, aber dein Hund schon. Überlege es dir also bitte nochmal.

...zur Antwort

Deshalb soll man ja vor dem Schlafen gehen etwas entspannendes lesen - viele Leute schwören auf Lesen vor bzw. zum Einschlafen. Nur sollte es eben etwas "seichtes" sein, denn natürlich beschäftigt sich dein Gehirn im Schlaf damit, wie mit allem erlebten. Und da es unmittelbar vor dem Schlaf war, kommt das meist gleich mal als erstes dran.

...zur Antwort

Wirklich gute Scheren gibt es bei Ehaso (Internet). Schneidet sogar weiches wattiges Hudnefell :-). Hält Jahre. Klemme mit einer Spange die oberste Schicht der Haare, die du zu Ponys schneiden willst, hoch. Schneide nur eine ganz dünne unterste Lage, dann wiederholst du das mit der nächsten "Lage". Wenn du das Schneiden auf 3, 4 mal verteilst, kann wenig schief gehen, dazu sieht es natürlicher aus. Ich schneide mir die Haare seit Jahren selbst, auch die langen rundherum (ca. 60 cm). Hier gibt es die Superscheren :-): http://www.ehaso.de/webshop/category/27-scheren.aspx

...zur Antwort

Daß die Strahlung in's Haus dringt, kannst du überhaupt nicht verhindern. In der Schweiz muß jedes Haus einen luftdichten Schutzraum mit einer Grundausstattung für mehrwöchiges Überleben haben (wird kontrolliert). Um gefilterte Frischluft zu haben, muß man kurbeln. Frage mich nur, was das bringen soll, denn die Strahlung wird noch da sein, wenn die Menschen längst nicht mehr leben... Bei einem größeren Zwischenfall würde ich meine Tiere nehmen und mich zu Freunden in den USA begeben.

...zur Antwort

Wie hier schon geschrieben, handelt es sich um Herzrhythmusstörungen. Sie können harmlos sein, z.B. vom vegetativen Nervensystem, das für die Regulierung des Herzschlags zuständig ist, ausgelöst werden, können aber auch ein Zeichen einer Herzerkrankung sein. Deshalb mußt du zum Arzt und dort auch ein Belastungs-EKG machen lassen. Auf jeden Fall abklären und bis dahin keine starken Anstrengungen. Meist ist es nicht schlimm, fast jeder leidet ab und zu darunter, aber auf jeden Fall lieber einmal zuviel, als einmal zu wenig zum Arzt gegangen. Gerade bei Sachen, die das Herz betreffen..

...zur Antwort

Unbedingt kühlen. Ein kleines Handtuch mit kaltem Wasser anfeuchten und das Gesicht kühlen. Natürlich erstmal mit kaltem Wasser das Gesicht gründlich abspülen. Wenn es nicht besser wird, den Notdienst-habenden Arzt anrufen oder in's nächste Krankenhaus. Entweder war das Mittel zu scharf - dann sollte die Kühlung helfen - oder du bist allergisch. Ebenol mit Hydrocortison (frein verkäuflich) aus der Notdienst-Apotheke hilft dann. Aber ich würde das nicht versuchen ohne vorher einen Arzt zu sprechen. Melde ich, wie's dir geht. Gute Besserung. und nu ab und kühlen.

...zur Antwort

Im Grunde genommen ist sie einsam und sucht Selbstbestätigung. In dem Moment, wo sie sich mit jemandem einläßt, hat sie das Gefühl, gemocht zu werden - was natürlich nicht stimmt. Aber wie soll sie das mit 14 und dem Elternhaus wissen? Sie ist völlig haltlos aufgewachsen und genauso lebt sie. Traurig. Und nein, so wird man nicht geboren, sondern durch die ersten Lebensjahre "gemacht". Echte Zuneigung und Geborgenheit, irgendwelche Werte hat sie doch nie kennengelernt.

...zur Antwort

Geht sicher. Gibt es auch bei eBay. Unter 100 Euro mit Gläsern in Sehstärke nach Wunsch. Sieh mal hier: http://shop.ebay.de/i.html?nkw=sportbrille+sehst%C3%A4rke&frs=1&_trksid=p3286.c0.m359

...zur Antwort

Ich glaube, die Sendung über LA war eine Wiederholung. Ich habe die Woche vorher nämlich bereits die über New York gesehen. Vielleicht gibt es die Folge als Stream im Internet? Sieh doch mal auf der Seite des Senders nach.

...zur Antwort

Unser früherer langjähriger Nachbar hatte einen Wolfsspitz. Ein traumhund. Von wegen hinterlistig wie hier geschrieben wird. wachsam, ja. Aggressiv oder gar falsch oder verbellt - nein! Ein wunderschöner, kluger Hund. Zum Glück habe ich meinen Hund (14) noch, aber sollte ich mir irgendwann im Leben noch einmal einen holen, dann einen Wolfsspitz. Sie sind leider sehr selten geworden. Sieh mal hier (auf weiter klicken und dann rechts oben auf Wolfsspitz): http://www.spitze-in-not.de/ Dadurch, daß es sich um keine Moderasse handelt, sind die Hunde auch nicht überzüchtet. es gibt keine typischen Erkrankungen. Gin bal bei wikipedia Wolfsspitz ein oder einfah bei google, dann erhältst du viele gute links.

...zur Antwort

Das frage ich mich auch oft. Aber wie du an der Antwort von monarc siehst, zielt es genau auf solche Leute ab - in der Hoffnung, daß sie Geld ausgeben und bei so einer schwachsinigen Hotline anrufen. Scheint ja zu klappen, sonst würden sie es wohl nicht nachts senden. Ist halt blöd, wenn man so triebgesteuert durch's Leben taumelt.

...zur Antwort

Also, meine Schwester hat einen Epilierer ein Mal ausprobiert - danach waren ihre Beine für fast 2 Wochen rot. Es haben sich an mehreren Haarwurzeln Entzündungen gebildet und es muß ganz schön gebrannt haben. Seitdem benutzt sie (ich auch) wieder einen Einmal-Nassrasierer. Einfach unter der Dusche oder in der Badewanne. Geht schnell, ist gründlich und hautschonend.

...zur Antwort

Wahrscheinlich in großen Ländern mit viel Küste. Aber vor allem mit vielen Födergeldern für diesen Wissenschaftsbreich. Am ehesten also die USA, die aber auch immer mehr finanzielle Kürzungen vornehmen. Außerdem haben sie natürlich sehr viele Interessenten aus dem eigenen Land. Größere Chancen bietet da wahrscheinlich noch Australien.

...zur Antwort

Das würdest du merken :-). In deinem Alter ist das normal. Du wächst noch. Später wirst du dir wünschen, du könntest soviel essen ohne zuzunehmen. Dein Körper verwendet die Kalorien für das Wachstum, den Knochenaufbau etc. Aber wenn es dir Sorgen machst, geh mal zum Arzt und laß ein Blutbild machen.

...zur Antwort

Die Reihe ist endlos. Von Albert Einstein über Artur Rubinstein bis zu 90 % aller lebenden Hollywood Schauspieler, wobei natürlich nicht alle "praktizierende" Juden sind. Die meisten Musiker der "klassischen" Musik - Yehudi Menuhin, Isaac Stern, Itzhak Perlman, Alexis Weissenberg, Maxim Vengerov, Marc Chagall, Sigmund Freud, Franz Kafka, Gustav Mahler, Ilja Richter, Hans Rosendahl, Barbra streisand, Kurt Tucholsky, usw. Einige findest du hier: http://www.oppisworld.de/zeit/judentum/jperson.html

...zur Antwort

Ja, aber in dem Alter kann das vorkommen. Solange du normal ißt und nicht etwa hungerst, ist das - noch - ok. Durch das Wachstum kommt es in dem Alter manchmal zu Untergewicht. War bei mir genauso. Allerdings solltest du bei Gelegenheit mal einen Bluttest machen lassen - es kann ja auch eine andere Ursache (z.B. Überfunktion der Schilddrüse) haben. Wichtig ist natürlich auch, wie du dich fühlst - und die Veranlagung spielt auch immer eine Rolle. Wie geagt, in deinem Alter habe ich auch etwa so viel gewogen. Inzwischen, etliche Jahre später, wiege ich bei 172 cm 54 kg. Aber der Arzt meinte, das ist ok. Meine Blutwerte etc. sind völlig in Ordnung. Bei uns in der Familie ist niemand dick.

...zur Antwort

Nein, das kann man leider nicht. Auch ich habe seit 3 Jahren einen Fundkater und dasselbe "Problem", da er schon ausgewachsen war, kann man das Alter nur ganz grob am Verhalten schätzen. Er ist sehr stürmisch und temperamentvoll und der Tierarzt schätzte ihn damals auf höchstens 2, 3 Jahre. Aber im Gegensatz zu Hunden - und da ist es schon sehr schwer - kann man selbst am Gebiß (durch Zahnstein) so gut wie nichts sehen, was auf das Alter schließen läßt. Übrigens, auch eine alte Katze sollte mehr fressen als du in deiner anderen Frage beschreibst. Sie ist eindeutig krank - das liegt nicht am Alter! Unbedingt zum Arzt und zwar schnell.

...zur Antwort

Vielleicht hat sie einen entzündeten Zahn oder eine Zahnfleischentzündung. Selbst, wenn sie noch nicht alt ist, kann beides immer mal vorkommen. Das ist das wahrscheinlichste. Es gibt noch andere Möglichkeiten, z.B. Würmer (ist sie entwurmt?) oder eine innere Erkrankung. Auf jeden Fall solltest du mit ihr mal zum Tierarzt, denn nicht-Fressen ist immer ein Zeichen, daß gesundheitlich etwas nicht in ordnung ist. Vor allem, wenn sie früher normal gefressen hat. Sie hat höchstwahrscheinlich Schmerzen, fühlt sich zumindest schlecht, deshalb solltest du so bald wie möglich zum Teirarzt. Nimm am besten eine Kotprobe mit, das ist sehr nützlich.

...zur Antwort

Das sieht gar nicht so aus, als wäre das haarwachstum die ursache. versuche es mal mit Ebenol Crme aus der Apotheke, enthält minimal hydrocortison (frei verkäulich). Ich sehe noch mal in einem Buch nach. habe sowas schon mal gesehen. Bis gleich.

...zur Antwort

Es gibt kleine Geräte, sog. Ionisatoren, für ca. 20 bis 50 Euro, die Luft wie nach einem Gewitter schaffen. Man steckt sie in die Steckdose, sie verbrauchen minimal Strom und neutralisieren Gerüche. Z.B. bei QVC oder hse24 - einfach Raumluftreiniger oder Ionisator eingeben. Ich habe in fast jedem Zimmer so ein Gerät, weil die Küche im Raum ist und ich viele Haustiere habe. Absolut geruchsfrei und übrigens ohne Geräusche, irgendwelche Strahlung oder schädliche Absonderungen. Z.B.hier: http://www.hse24.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/HSE24-DE-Site/deDE/-/EUR/hse24ParametricSearch-Start?searchquerydescr=ionisator&searchprecisiondescr=644&Size=12&Sort=SKU&ProductPage=0&AutoSuggestUsed=0

...zur Antwort

Das nennt sich Tic. ist ungefährlich, aber lästig. Und vergeht von alleine wieder. Ein Handtuch mit kühlem Wasser kurz auf die Augen legen - aber wie hier schon richtig gesagt, vor allem schlafen und weniger Stress. Gut sind z.B. Entspannungsübungen (z.B. nach Jacob's). Also ab in die Koje... :-)

...zur Antwort

Ja, das kenne ich. Du mußt versuchen, deine Gedanken zu kontrollieren. Du sollst nicht ständig alle Sorgen verdrängen, aber zeitweise. Nimm dir immer mal einige Minuten, um über deine Sorgen nachzudenken und sortiere sie. Wichtig sind die, die du angehen und gegen die du eine Lösung finden kannst. Die anderen - weg damit. Ablenken. Versuche, sie nicht zuzulassen. Mache Entspannungsübungen. Es gibt für ein paar Euro CD's mit entsprechenden Übungen. Sie sind auch sehr gut gegen Panik-Attacken geeignet. Die hängen ja mit den Sorgen zusammen. Wichtig ist auch tägliche körperliche Betätigung und auch etwas, woran du Spaß hast, damit du positive Gefühle hast. Atemübungen sind übrigens auch sehr gut gegen die Magenprobleme, die du hast.

...zur Antwort

Narben können verhärten und extrem schmerzen. In der chinesischen Medizin sagt man, daß sie den natürlichen Energiefluß im Körper blockieren. Auf jeden Fall solltest du zu einem Arzt gehen. Da kann man durchaus etwas machen. Es gibt übrigens auch spezielle Salben zur Narbenbehandlung. Ob sie in dem Fall helfen, weiß ich nicht. Also am besten zum Arzt oder ambulant in eine Klinik. Gute Besserung.

...zur Antwort

Den Namen googeln und das Produkt ausprobieren. Es gibt schon nützliche Cremes, aber keine Wundermittel. Und besonders teuer heißt nicht immer besonders gut.

...zur Antwort

Weil auch sie an den Füßen schwitzen. Und sobald Schweiß sich mit Bakterien verbindet, die nunmal überall sind, auch in der Luft und besonders in Socken, riecht er unangenehm. Auch bei Babys.

...zur Antwort

Pudel, Bichon Frisé, Löwchen und Wasserhund (der ist aber größer) haaren überhaupt nicht. Ich selbst bin mit Pudeln aufgewachsen, habe jetzt einen Bichon Frisé (gibt es übrigens nur in weiß). Pudel sind oft als Modehunde "beschimpft" worden, was aber an ihrer Schur liegt. Es sind kluge, gelehrige Hunde, die natürlich Auslauf und Beschäftigung brauchen, wie jeder andere Hund auch. Sie haben einen gesunden Körperbau und lieben lange Spaziergänge. Ebenso übrigens Bichons, was man aufgrund ihrer Größe Max. 30 cm) nicht denkt. Mein Hund ist jetzt 14 Jahre und läuft noch zwei Mal täglich über eine Stunde spazieren. Leider halten viele Leute kleine Hunde wie Schoßhündchen und vergessen dabei, daß auch der kleinste Hund noch ein richtiger Hund ist. Scheren tue ich ihn übrigens selbst, denn dadruch, daß diese Rasse nicht haaren, ist ihr Fell extrem dicht und wollig und wärmt z.B. viel mehr als das eines Spitzes, der zwar langes Fell hat, das aber viel feiner und ohne Unterwolle ist.

...zur Antwort

Raupe frisst nicht!

Hallo!:(Ich habe vorgestern in meiner Einfahrt eine Ligusterschwärmer-Raupe gefunden.Sie lag leblos am Boden, ganz komisch...Ich denke mal, dass sie vom Baum gefallen ist, anders kann ich's mir nicht erklären, dass sie dort einfach so rumlag.Jedenfalls habe ich sie mit hoch genommen, bewegt hat sie sich auch..Jedoch habe ich bis zum heutigen Tag keine einzige 'normale' Bewegung von ihr gesehen.Ich habe ihr nach Anleitung aus dem Internet ein kleines Zuhause eingerichtet, mit Flieder zum Fressen. Naja, anfangs lag sie einfach nur rum, hat sich innerhalb eines Tages vielleicht mal zur anderen Seite gedreht. Mehr aber auch nicht. Gegessen hat sie seit dem auch nichts. Allerdings hat sie am ersten Abend Kot abgelegt. Naja, das Problem das ich sehe ist, dass ihre Mundwerkzeuge und alles darum schwarz ist, als sei es verklebt. So sieht es jedenfalls aus. Und seit vorgestern ist sie vom Kopf an immer dünner geworden. Und irgendwie färbt sich der Kopf und ich sag mal der Hals dunkler...sieht gar nicht gesund aus. Und wenn ich sie antippe, dann fängt sie an sich hin und her zu wenden, und dreht total durch..als würde sie unglaublichen Schmerz ertragen. Ich denke mal, dass sie verhungert...was anderes kann ich mir nicht erklären.:'(Ich weiß ehrlich nicht was ich mir ihr machen soll, es sieht so schrecklich aus...Die haut ihren Kopf hin und her auf das Papier und gegen die Seite des Kartons..Ich hab schon überlegt sie irgendwie ohne Schmerzen zu töten, ich will nicht, dass sie so leidet.:'(

...zur Frage

Kann es nicht sein, daß sie sich verpuppt? Das würde auch die Verfärbung erklären. Biete ihr mal ein Tröpfchen Wasser mit Zucker an. Habe gerade gelesen, daß sie sich vor der Verpuppung dunkel verfärbt. Drittletztes Bild: http://www.schmetterling-raupe.de/art/ligustri.htm

...zur Antwort

Erstmal - Herzstechen ist kein Zeichen einer Herzerkrankung! Es ist meist ein nervliches Problem. Und in deinem Alter sogar besonders häufig. Unter den Rippen verlaufen Nervenbahnen, die sehr schmerzen können. Es kann natürlich auch am Magen liegen, der voll Luft ist, die auf 's Herz drückt.Das kann starke Schmerzen verursachen. Am wahrscheinlichsten ist, daß es das vegetative Nervensystem ist - unangenehm, aber nicht gefährlich. Versuche es mit Entspannungsmethoden. Bei amazon gibt es für ein paar Euro CD's, die wirklich nützlich sind. "Erste Hilfe" - atme tief ein, auch, wenn es weh tut, Atem einen Moment anhalten und ruhig wieder ausatmen. Ca. 5 Mal.

...zur Antwort

Versteh' schon, aber weißt du, wieviel Mist sonst von Neo-Nazis (wieso kann man eigentlich schreiben?) abgegeben wird? Das will man gleich im Ansatz stoppen. Reichskanzler klingt wirklich zu positiv. Ja, du hast schon Recht.

...zur Antwort

Auf jeden Fall blond. Wenn du mal mittelblonde Haarfarbe kaufst, wärest du überrascht, WIE dunkel das wird. Dunkelblond ist dann schon eher dunkelbraun. Die Farbe, wenn du sie als Färbemittel kaufen wolltest, wäre sogar ein hellerer Blondton. Sieht auf jeden Fall toll aus!

...zur Antwort

Vor ca. 14 Jahren habe ich mich sehr mit der Rasse beschäftigt, weil eine gute Bekannte von mir gezüchtet hat. Es sind wundervolle Hunde. Einerseits sehr verschmust, andererseits sehr verspielt und sonnig. Leider ist die Rasse ja inzwischen völlig verzüchtet, deshalb hat meine Bekannte auch die Zucht aufgegeben. Der Cavalier King Charles hatte schon immer eine Anfälligkeit für Herzerkrankungen (haben 42 % aller Hunde!) und aufgrund des schwerknochigen Körperbaus auch eine Neigung zu früher Arthrose. Viel schlimmer ist inzwischen aber die Syringomyelie. Sie betrifft über 85 % aller Hunde! Da den Hunden ein flacher Hinterkopf angezüchtet wurde, hat das Hirnwasser nicht genügend Platz und fließt zurück in's Rückenmark. Schlimme Krampfanfälle sind die Folge. Wer das einmal erlebt hat, holt sich keinen Cavalier mehr. Generell ist es eine extrem krankheitsbelastete Rasse (s. unten).Hier aus wikipedia: Der Cavalier King Charles Spaniel ist sehr häufig von Endokardiose, einer fortschreitenden Degeneration der Herzklappen, betroffen.[1] Auch Syringomyelie (Chiari-Malformation Typ I), eine Missbildung des Gehirns, die zu fortschreitenden neurologischen Ausfallerscheinungen führt, ist in der Rasse weit verbreitet.Aus dem Internet: Die durchschnittliche Lebenserwartung des Cavalier King Charles Spaniels beträgt aufgrund der vielen Erbkrankheiten (s.u.) nur 7 bis 10 Jahre.Bei dieser Rasse kommen eine Reihe von schweren genetischen Defekten vor. Leider sind zwei mögliche genetische Erkrankungen - Mitralklappenerkrankung und Syringomyelie – schwerwiegend und kommen recht häufig vor.

Mitralklappenerkrankung:Die Mitralklappenerkrankung fängt häufig mit Herzgeräuschen an und kann sich schrittweise verschlechtern, was zu Herzversagen führen kann. Diese Bedingung wird polygenetisch vererbt, weshalb alle Linien weltweit potenziell gefährdet sein können. Diese Erkrankung ist die häufigste Todesursache des Cavalier King Charles Spaniel und der Grund, dass die durchschnittliche Lebenserwartung für einen so kleinen Hund recht niedrig ist. Syringomyelie:die Syringomyelie ist eine Erkrankung des Gehirns und der Wirbelsäule, deren Symptome von leichtem Unbehagen bis zu starken Schmerzen und Teillähmungen reichen können. Cavalier Episodic Falling (EF):Episodic Falling ist eine "Bewegungs-induzierte paroxysmale Hypertonus-Störung", was bedeutet, dass es zu einem gesteigerten Muskeltonus beim Hund kommt und die Muskeln nicht in der Lage sind sich zu entspannen. Obwohl es oft als Epilepsie fehldiagnostiziert wird, bleibt der Hund während eines solchen Anfalls bei Bewusstsein. Die Schwere der Symptome reichen von leichtem, gelegentlichem Hinfallen oder „Einfrieren“ bis zu  richtigen Anfällen, die bis zu mehrere Stunden dauern können. Die Probleme können, wenn der Hund älter wird, sowohl zu- als auch abnehmen.Thrombozytopenie:Nicht weniger als die Hälfte aller Cavalier King Charles Spaniel könnte, nach neueren Studien aus Dänemark und den Vereinigten Staaten, eine angeborene Bluterkrankung haben, welche als asymptomatisch-idiopathische Thrombozytopenie bezeichnet wird. Diese verursacht eine ungewöhnlich geringe Zahl von Blutplättchen im Blut.Makrothrombozytopenie:Die Blutplättchen im Blut vieler Cavalier King Charles Spaniels sind eine Kombination aus normalgroßen für Hunde und weiteren, die ungewöhnlich groß sind. Die übergroßen Thrombozyten beim Cavalier werden als Makrothrombozyten bezeichnet. Makrothrombozytose ist auch eine angeborene Anomalie, welche u.U. bei einem Drittel der Hunde gefunden werden kann. Diese großen Plättchen funktionieren normal und der typischen Cavalier scheint hierdurch keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu haben.

Weitere spezielle Erkrankungen:

HüftgelenksdysplasiePatellaluxationPrimary Secretory Otitis Media oder PSOM (eine spezielle Art der Mittelohrentzündung)Angeborene Taubheit

Augenerkrankungen:

Erbliche Keratokonjunktivitis siccaErbliche KatarakteHornhautdystrophieDistichiae (ins Auge wachsende Wimpern)Entropium (einwärtsgerollter Lidrand)Mikrophthalmie (zu kleine oder auch nur rudimentäre Ausbildung des Augapfels)Progressive Retina-Atrophie (PRA)Retinadysplasie
...zur Antwort

Vielleicht findest du hier etwas brauchbares: http://www.corfu-kerkyra.eu/html/english/moraitika.htm
Oder gib doch einfach mal bei google ein: Moraitika disco

...zur Antwort

Klassischer Mirgäne-Anfall mit sog. Aura! Etwas beschleunigen kann man das Vorübergehen mit 2 Tabletten Aspirin Direkt (zum Kauen, also ohne Wasser). Gegen die Übelkeit MCP-Tropfen. Aber eigentlich kann man dagegen gar nichts tun außer Warten, daß es vorbeigeht. Google mal Migräne Aura oder lies unter Aura bei wikipedia nach. Gefährlich ist das nicht, aber mehr als unangenehm. Habe seit Jahren immer wieder solche Anfälle. Schlimm... Ich wünsche dir, daß es nicht wieder auftritt! Auf jeden Fall solltest du immer ausreichend trinken und möglichst auch schlafen und einen regelmäßigen Tagesablauf haben.

...zur Antwort

Natürlich ist es für die Durchblutung nicht gut, wenig zu trinken. Wird ACC, also ein blutverdünnendes medikament gegeben? Ansonsten fällt mir nur noch eine sog. Augen-Migräne ein. Genauso, wie es Migräne mit Aura (also Sehstörungen) gibt, gibt es Aura ohne andere Symptome einer Migräne. Umgangsspr. Augen-Migräne gennant. Für diese Sehstörungen können keine organischen Gründe in Untersuchungen gefunden werden. Es gibt einige Vermutungen, was der Auslöser ist. Einfach mal unter wikipedia.de unter Migräne mit Aura nachsehen oder Augen-Migräne googeln. Gute Besserung!!

...zur Antwort

Diese arme kleine Zehe wird öfter das Opfer von Brüchen als jeder andere Körperteil. Meine hat es auch schon mehrmals erwischt. Aber - sie wächst von alleine zusammen, muß normalerweise also nicht ärztlich gerichtet werden. Natürlich solltest du die nächste Zeit höllisch aufpassen, sie nicht nochmal anzuschlagen. Ansonsten kühlen, keine offenen, aber bequeme Schuhe tragen.

...zur Antwort

Meinst du oben, also die Oberschenkel? Ein bißchen breitbeiniger laufen vielleicht? Einfacher Puder (z.B. Penaten-Babypuder), da Creme pappt und die Haut dann noch mehr aneinander hängenbleibt. Würde ich versuchen.

...zur Antwort
er ist einfach sehr intelligent! das ist doch gut so.

Das hat unser erster Hund (Kleinpudel) auch gemacht. Die Hunde sehen, daß "ihr Mensch" das so haben möchte und wollen gefallen. Wenn nur die Kinder auch so wären. Hunde sind eben die besseren Menschen. :-)

...zur Antwort

Collies haben allgemein eine Überempfindlichkeit gegen verschiedene Medikamente und können nicht wie andere Hunde tierärztlich behandelt werden. Epilepsie ist aber keine besonders rassetypische Erkrankung. Hier aus dem Internet etwas zu den typischen Border Collie- Erkrankungen: Wie bei Collies tritt beim Border Collie der MDR1-Defekt gehäuft auf, der eine Überempfindlichkeit gegenüber mehreren Arzneistoffen hervorruft. Die Rasse ist auch von der Collie Eye Anomaly (CEA), einer vererbbaren Augenerkrankung, betroffen. Es existieren für den Border Collie genetische Untersuchungsmöglichkeiten auf Collie Eye Anomaly, Canine Ceroid-Lipofuszinose (CL) – eine unheilbare tödliche Stoffwechselerkrankung – und Trapped Neutrophil Syndrome (TNS) – eine Knochenmarkserkrankung, bei der keine weißen Blutkörperchen in den Blutkreislauf abgegeben werden können. Diese Untersuchungen erlauben entsprechende Zuchtstrategien, um die Krankheiten zu verhindern.[1] Bei Merle/Merle-Züchtungen treten bei den Welpen häufig angeborene Defekte wie Taubheit und Blindheit auf. Deshalb ist diese Zuchtvariante verboten.

...zur Antwort

Eigentlich spricht die Tatsache, daß es nach einer Weile besser wird, gegen eine akute Entzündung, also eher für etwas wie Arthrose. In deinem Alter zwar möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich. Sind es nur die Gelenke oder auch Muskeln? Es gibt z.B. Fibromyalgie (habe ich seit Jahren), darüber steht einiges in wikipedia. Auf jeden Fall würde ich das Blut untersuchen lassen, da man sofort feststellen kann, ob im Körper ein entzündlicher Vorgang abläuft. Auch Rheuma läßt sich damit nachweisen. Bis dahin würde ich Schuhe mit weichen Sohlen tragen und die Höhe des Kopfkissens verändern. Bringt oft schon Linderung. Es gibt auch sog. Unterbetten, die zwischen Laken und Matratze kommen . Darauf liegt man wunderbar weich. Gibt es z.B. bei QVC.

...zur Antwort

Manchen Hunden tut es weh, sich zu rollen. Ein Mops hat nun nicht gerade die idealen körperlichen Voraussetzungen. Versuch, ihm Platz (also hinlegen) beizubringen. Wenn er das kann, legst du ihn auf die Seite, mehr erstmal micht. Wenn er das kann, drehst du ihn einmal um, bis er auf der anderen Seite liegt und gibst dazu das Kommando Rolle. Danach gibt es ein Leckerle. Auf keinen Fall versuchen, ihn auf den Rücken zu legen! Und nie länger als einige Minuten, also ca. 5 Mal, üben. Will er es aber nicht lernen, laß es. Wie gesagt, es kann gut sein, daß es ihm unangenehm ist.

...zur Antwort

Das Gesetz sagt, daß ein Hund unter der Woche ab 7 Uhr früh, nicht aber zwischen 12 und 15 Uhr mittags bellen darf. Dauergebell ist nie erlaubt. Sonntags darf er eigentlich gar nicht bellen. Was aber das und die Mittagspause betrifft, wird inzwischen viel großzügiger damit umgegangen. Ein paar kurze Beller sind nie schlimm. Aber Sonntag früh soll man die Leute wirklich schlafen lassen! Wäre absolut unverschämt, die Hunde in aller Frühe bellen zu lassen und du hättest mit Sicherheit bald Ärger am Hals.

...zur Antwort

Das kommt sehr häufig vor, besonders an den Schienbeinen, da dort kaum Fettgewebe ist. Versuche es mal mit Duschöl mit Urea (z.B. von Eubos) und vor allem abendlich mit einer rückfettenden Lotion einreiben, die mind. 10 % Urea enthält (gibt es auch von Eubos). Hat bei mir prima geholfen.

...zur Antwort

Nana, Kopf hoch. Es gibt aber wirklich viel schlimmeres, das auch Menschen trifft, die ihr ganzes Leben lang gute Menschen waren und nicht nur 17 Jahre. Mit Operationen an dieser Stelle ist es so eine Sache, bei einer Bekannten von mir ging das richtig schief. Aus Gründen, die keine Klinik herausfinden kann, schließt sich die OP-Wunde nicht und so lebt sie seit Jahren mit schweren Blutungen, ist inzwischen anämisch. Ich habe dir unten etwas aus wikipedia kopiert. versuch's mal. Ich habe gelernt, mit dem Problemchen seit 15 Jahren zu leben, dazu mit viel schlimmeren. Achte aber bei deiner Ernährung unbedingt auf leichte Verdaulichkeit. Iß Joghurt, ab und zu einen Löffel Leinsamen und schon geht's leichter.

Die Therapie der frischen (akuten) Analfissur beginnt mit Stuhlregulation. Bei starken Schmerzen oder Brennen nach dem Stuhlgang ist das Auftragen einer Salbe mit Zusatz eines Lokalanästhetikums gelegentlich hilfreich. Entscheidend ist das Erreichen einer dauerhaft weichen und geformten Stuhlkonsistenz. Eine frische Analfissur heilt in der Regel innerhalb von sechs bis acht Wochen ab. Eine gute Analhygiene ist Voraussetzung für das Abheilen der Fissur. Der Afterbereich sollte unter Zuhilfenahme von pH-neutralen Seifen mittels fließendem lauwarmem Wasser gereinigt werden.

Bei einer chronischen Fissur bestehen die Symptome bereits länger als zwei Monate. Die Therapie bei einer chronischen Analfissur ist neben der Stuhlregulation Anwendung von Wirkstoffen (z. B. Nitroglyzerin, Nifedipin oder Diltiazem), die den analen Schließmuskel entspannen. Salben müssen drei- bis viermal täglich innerhalb von 6 bis 12 Wochen aufgetragen werden, parallel zu einer konsequenten Einnahme eines Mittels zur Stuhlregulation. In 80 % der Fälle führt dies zu einer Heilung innerhalb von sechs bis acht Wochen. Es gibt auch höher konzentrierte Salben, die weniger häufig aufgetragen werden müssen und transdermale Pflaster, die kontinuierlich den Wirkstoff über mehrere Tage abgeben.

Auch Ringelblumensalbe wird angewendet. Wenn bereits perianale Hautveränderungen bestehen, sollte dieses Mittel aber wegen eines hohen allergenen Potenzials eher gemieden werden.

Beim Ausbleiben einer Heilung unter konsequenter Anwendung von Stuhlregulation und entspannender Salbe kommt als nächster Schritt die Operation in Frage. Die Ausschneidung (Exzision) der Fissur samt dem vernarbten Gewebe unter Mitnahme der anteiligen Krypten und der hypertrophen Analpapille bzw. der so genannten Vorpostenfalte ist die chirurgische Therapiemöglichkeit. Da bei diesem Eingriff in der Regel keine Naht verwendet wird, nimmt die Wundheilung etwa 4-6 Wochen in Anspruch. Die Dehnung der analen Schließmuskulatur in Narkose gilt heute als veraltet und schädlich.

...zur Antwort

Wenn ich das wüßte... Ich finde es auch eine extreme Verschlechterung! Total unübersichtlich. Links lassen sich nur sehr umständlich kopieren, die Fragen zu den eigenen Themen sind nur noch auf der Startseite, usw. Ich schreibe jetzt viel seltener als früher.

...zur Antwort

Der ist ja zum Knutschen! Zum Geburtstag soll man ja nicht vorher gratulieren, aber zu dem Hund schon! Ich habe meinen Hund, wie all meine Tiere, nach jemandem benannt, den ich mag. Das kann jemand Prominenter sein oder jemand aus dem Bekanntenkreis. Unser früherer Familienhund hieß nach einem lustigen, netten Freund Daniel. Mein Hund ist ein Rasse-Hund und sein Name sollte mit "C" anfangen. Natürlich hätte man einen Namen mit C in die Paiere schreiben und ihn anders rufen können Das wollte ich aber nicht.  Er heißt Chevy - nach dem amerikanischen Komödien-Schauspieler Chevy Chase. Ich habe niemals jemanden getroffen, dessen Hund genauso heißt (einen weiteren Daniel übrigens auch nie). Es gibt Unmengen Charlys und Cherrys, weil wohl viele Leute einen Namen mit C suchen, aber nur einen Chevy (oder Chevchen, Chevelchen). Vielleicht hilft dir das weiter. Ganz viel Freude mit deinem neuen Freund und einen wunderschönen Geburtstag!

...zur Antwort

Da hat der Absender beim Porto gespart und das Paket nicht per Luftpost geschickt. Dann ist es ganz normal, daß es bis zu 3 Wochen dauert. Also, keine Sorge, wird noch kommen.

...zur Antwort

Am besten fragst du mal beim Zahnarzt oder Kieferorthopäden. Vermutlich solltest ein paar Monate eine Zahnspange tragen. Halb so schlimm. Heute gibt es richtig schicke - haben ganz viele.

...zur Antwort

Zwei auf einmal - das ist perfekt! Das macht es ihnen viel leichter, auch die Eingewöhnung. Und sie werden genauso zahm wie einer allein. Oft sind sie zu zweit auch tapferer und werden sogar schneller zahm. Sonst sind sie erstmal verstört, weil sie ja plötzlich ohne Artgenossen dastehen. Außerdem kennen sie sich schon, wodurch das Aneinandergewöhnen entfällt. Viel Freude mit den beiden!

...zur Antwort

Damit sichert sich der Anbieter nur ab. Das ist ganz normal. Er sagt damit, dass du dafür verantwortlich bist, dein Einkommen selbst zu versteuern. Bei Festanstellungen trägt ja der Arbeitgeber einen Teil der Steuern, das ist hier natürlich nicht so. Bei einem so geringen Betrag kommen da für dich sehr wahrscheinlich keine Kosten auf dich zu. Du mußt es zu deinem anderen Einkommen (falls vorhanden) dazuzählen und bei der Einkommens-Steuer-Erklärung angeben. Es wird dann mit-berücksichtigt.

...zur Antwort

Wenn er 2 Jahre alt ist, können das nicht mehr die Milchzähne sein. Für die Folgen von Zahnstein, zu dem Yorkies neigen, ist es zu früh. Entweder liegt eine starke Zahnfleischentzündug oder eine Mangelerscheinung vor. Es ist auf jeden Fall nicht normal, deshalb solltest du unbedingt schnellstens zum Tierarzt. Mein Bichon Frisé (also auch eine Kleinhunderasse - sie neigen alle zu Zahnstein) ist 14 Jahre alt und hat noch alle Zähne.

Zahnstein kann man durch Zahnpflege vorbeugen. Einmal wöchentlich mit Orozyme Gel putzen oder mit Fortan behandeln (wird nur mit Mull aufgetragen). Orozyme gibt es bei www.tiershop.de, Fortan bei zooplus. Aber zuerst mußt du die ursache für den Zahnausfall beim Tierarzt abklären lassen!

...zur Antwort

Beobachte die Stelle die nächste Zeit. Wenn sich ein größerer runder Kreis bildet, solltest du zum Arzt gehen. Ansonsten, wenn du in den nächsten Wochen gesundheitliche Probleme hast (Müdigkeit, leichtes Fieber, Muskelschmerzen o.ä.) oder irgendwo am Körper einen weiteren roten Kreis entdeckst (sog. Wanderröte) mußt du zum Arzt. Dann kann man das Blut auf Borrelien untersuchen und behandeln. Wahrscheinlich ist eine Infektion aber nicht, besonders in der Gegen, in der du sie auggelesen hast.

...zur Antwort

Laß dir nicht einreden, daß das normal ist und so sein muß. Normalerweise hilft Ibuprofen sehr gut (Paracetamol nicht). Wenn das nicht hilft, versuche es mit Naproxen (frei verkäuflich). Aber, wenn das auch nicht hilft, frag deinen Frauenarzt! Ich habe auch sehr starke Schmerzen, die sich aber z.B. mit Dolormin für Frauen gut dämpfen lassen. Aspirin ist übrigens ganz verkehrt. Wie gesagt, Ibuprofen ist am besten, Naproxen geht auch und wenn beides nicht hilft unbedingt zum Arzt!

...zur Antwort

Wenn du eine Tönung nimmst, wäscht sie sich mit der Zeit vollkommen heraus und deine Haare werden wie vorher. Wichtig ist, daß du auf der Packung nachsiehst. Da steht eine 1, 2 oder 3. 3 ist dauerhaft haltbar und verändert die Haarstruktur. 1 und 2 halten bis zu 6 Wochen (1 gibt es kaum) und mit jeder Haarwäsche läßt der gefärbte Ton nach. Wenn du Haarfarbe, also eine hatlbare Tönung (3) nimmst, wachsen die Haare aber natrülich auch in deiner natürlichen, ursprünglichen Farbe nach. Nur die unteren, eingefärbten, bleiben verändert.

...zur Antwort
Kuurz!

Ich finde längere Harre sehr viel schöner. und schwarz gefärbt ist doch out. Da du aber nicht weiblich aussehen möchtest, fühlst du dich mit kurzen haaren wahrscheinlich wohler. Wie wäre es mit Strähnchen in dunklem Haar. Blond und/oder rötlich?

...zur Antwort

In den gelben Seiten findest  du Tierkliniken mit 24-Stunden-Dienst. Ruf da schnell an. Und melde dich später, wie's euch geht.

...zur Antwort