Ich laufe 10km in 48 min, wie schnell könnte ich Marathon laufen?

4 Antworten

So einfach kann man die Frage nicht beantworten. "Hochrechnungen" gibt es zwar, aber wer sagt, dass du überhaupt einen Marathon zusammenbringst. Um eine halbbwegs vernünftige Antwort geben zu können, müsstest du zumindest über Lauferfahrungen, Trainingsumfang, absolvierte Wettkämpfe, Ziele usw etwas berichten. Erst dann kann dir geholfen werden.

Ich schaue bei solchen Sachen immer auf der greif.de Seite nach. Dort gibt es direkt einen Rechner, der die möglichen Zeiten angibt.

Die Seite laufberater.com wird dir bestimmt weiterhelfen.

Eine Tempotabelle für den Marathon: http://www.laufberater.com/ie/marathon/tempotab.htm

Weiteres hier: http://www.laufberater.com/ie/marathon/planma4s/ma4sw1.htm (nach unten scrollen).

Zitat:

"Prognose Ihrer Marathonzeit mittels Ihrer aktuellen 10-Km-Bestzeit:

Für die Hochrechnung Ihrer 10 Km Wettkampfzeiten gibt es verschiedene Multiplikations-Faktoren.

Wenn Sie eine wirklich "realistische" Marathon-Prognose erhalten wollen, sollten Sie Ihre 10-Wettkampfzeit mit dem Faktor 4,8 oder dem Faktor 4,97 multiplizieren.

Ein Beispiel: Sie haben z.B. bei dem 10-Km Testwettkampf die Strecke in 49:00 Minuten zurückgelegt.

Die Rechnung: 49 mal 4,8 = 235,2 und 49 mal 4,97 = 243,53

Also können Sie mit einer Marathonzeit von 3:55:12 bis 4:03:32 rechnen.

Ihr Marathon-Wettkampftempo errechnen Sie dann so:

1.) 235,2 geteilt durch 42,195 = 5,57 und 243,53 geteilt durch 42,195 = 5,77

2.) 5,57 mal 60 = 334,2 und 5,77 mal 60 = 346,2

Ihr Wettkampftempo liegt also zwischen 334 Sekunden pro Kilometer (= 5:34) und 346 Sekunden pro Kilometer (= 5:46)."

0

Am besten probierst du es mal aus. Das kann keiner sagen ob du schlapp machst oder nicht.

Was möchtest Du wissen?