Ich kann die trennung nicht akzeptieren/verarbeiten?

11 Antworten

Ich denke das Problem war und ist, dass Du kein Selbstbewusstsein und kein Selbstvertrauen hast. Du brauchst viel Bestätigung von außen, vor allem von deinem Partner.

Du schreibst ja auch, dass Du dich wieder als Frau gefühlt hast, dich wieder geschätzt, gewollt und geliebt gefühlt hast. Ich denke dass Du einen Mangel hast, den dein Partner ausgleichen musste. Das war vielleicht der Grund für die Trennung.

Und wenn Du 3 Jahre deinem Ex nachgetrauert hast, obwohl Du dich von ihm getrennt hast, dann stimmt was nicht.

Ich denke Du musst lernen, dass Du auch ohne Partner wertvoll und einzigartig bist. Wir haben im Leben nicht immer einen an der Seite, der uns lobt und auf die Schulter klopft. Es ist auf der anderen Seite natürlich, dass wir Menschen nach Aufmerksamkeit, Lob und Anerkennung dürsten. Aber wir müssen auch lernen, dass wir trotzdem liebenswert sind, wenn wir diese Dinge mal nicht bekommen.

Man braucht also ein gesundes SELBSTWERTgefühl. Und ich glaube das fehlt Dir. Du forderst vielleicht zu viel von einem Partner und idealisierst ihn vielleicht. Auf alle Fälle machst Du dich in gewisser Weise von ihm abhängig. So ist mein Eindruck!

Die Trennung musst Du akzeptieren. Eine Antwort wirst Du wahrscheinlich nicht bekommen. Das ist manchmal so im Leben, manche Fragen bleiben unbeantwortet. Aber vielleicht findest Du hier eine passende Antwort.

Du solltest daher jetzt schauen, was Du aus diesen beiden Trennungen lernen kannst! Und zwar ÜBER DICH und nicht über deine EX! Versuche Dein Leben und dein generelles Verhalten zu erkennen und zu analysieren und schaue ob dies geeignet ist, eine gesunde und glückliche Beziehung zu führen!

Denn mit jeder Beziehung und mit jeder Trennung lernt man auch etwas über sich selbst!

Hallo sosoist,

Deine Gefühle sind nach allem, was Du erlebt hast, durchaus verständlich! Von jemandem, dem man sehr liebt, von einem auf den anderen Tag verlassen zu werden und das ohne jegliche Erklärung eines Grundes, ist natürlich nicht leicht zu verkraften!

Leider verhalten sich Menschen manchmal unberechenbar! Es muss aber nicht unbedingt so sein, dass der Mann Dir etwas "vorgespielt" hat. Am Anfang hat er möglicherweise ernsthaft geglaubt, dass es mit Euch gutgeht, doch hat dann vielleicht im Laufe der Zeit gemerkt, dass es irgendwie doch nicht ganz passt. Er hätte natürlich mit Dir darüber sprechen müssen, war aber offenbar zu feige dazu.

Frage Dich doch einmal: Wie gut habe ich den Mann tatsächlich gekannt? Jeder zeigt sich am Anfang einer Beziehung natürlich von der Schokoladenseite. Die Ecken und Kanten, die er hat, kommen meist erst nach und nach zum Vorschein.

Vielleicht tröstet Dich der Gedanke: Wärst Du wirklich mit einem Mann glücklich geworden, der so wenig Rückgrad besitzt, offen über seine Gefühle zu sprechen? Wäre es nicht früher oder später zu Enttäuschungen gekommen?

Natürlich kann man Gefühle für den anderen, die nach einer Trennung immer noch vorhanden sind, nicht so einfach abschütteln. Daher gibt es auch kein Patentrezept gegen Liebeskummer. Die gute Nachricht ist jedoch: Der ganz große Schmerz bleibt nicht für immer! Damit Du über diese schwierige Zeit besser hinwegkommst, wäre es jedoch gut, einige Dinge nicht zu tun, um nicht das Leid nicht noch zu vergrößern.

Was in der Regel nicht ratsam ist, wenn man irgendwann Anstrengungen unternimmt, denjenigen, der sich von einem getrennt hat, wieder zurückgewinnen zu wollen oder den Kontakt zu ihm auf irgendeine Weise aufrechtzuerhalten (das gilt natürlich nur dann, wenn die Beziehung unwiederbringlich verloren ist).

Dadurch zieht man sein Leid nur unnötig in die Länge. Andererseits solltest Du auch keinen Hass entwickeln und ihn bei anderen schlechtmachen. Liebe kann nämlich leider sehr schnell in Hass umschlagen; dieser würde Dich jedoch eher zerfressen, statt Dir zu helfen.

Was auch nicht funktioniert ist, wenn Du versuchst, einfach zur Tagesordnung überzugehen und so zu tun, als wäre nichts geschehen. Habe Verständnis für Deine schlimmen Gefühle und lasse sie zu! Trauer braucht Zeit und am besten ist es, sie zu durchleben.

Dazu gehört auch, sich so richtig auszuweinen. Durch Weinen lösen sich innere Spannungen und es mag Dir wieder ein wenig leichter ums Herz werden. Den Liebesschmerz ganz bewusst zuzulassen, tut zwar weh, ist jedoch Teil Deiner Trauer und führt letztendlich dazu, ihn zu überwinden.

Andererseits wäre es auch nicht hilfreich, wenn Du in Deiner Wohnung Gegenstände aufheben würdest, die Dich immer wieder an Deinen Exfreund erinnern. Am besten ist es, sie einzusammeln, in eine Kiste zu packen und weit weg zu stellen.

Je mehr es gibt, was Dich an ihn erinnert, desto länger wird die Leidenszeit andauern. Erinnerungen an Deinen Ex-Partner wachzuhalten wäre so wie das Stochern in einer alten Wunde. Zum einen kann dann die Wunde nicht zuheilen und zum anderen wird immer wieder neuer Schmerz hervorgerufen.

Am besten ist es, die Sache so gut wie möglich abzuschließen. Innerlich Abstand zu nehmen ist sicher nicht einfach und es mag auch eine ganze Weile dauern, bis Du es geschafft hast. Dieser Schritt ist jedoch in der Regel unumgänglich, um innerlich wieder ausgeglichen werden zu können. Dann ist zu hoffen, dass Deine Gefühle allmählich wieder zur Ruhe kommen und der Schmerz irgendwann nachlässt.

Auch wenn Dir in Deiner jetzigen Situation nicht danach ist und Du Dich schwach und kraftlos fühlst: Tue etwas, um Dich abzulenken und werde aktiv! Das mag Dir besonders am Anfang sehr schwerfallen, doch im Laufe der Zeit wirst Du merken, dass es funktioniert. Dich in Dein Schneckenhaus zurückzuziehen kann am Anfang vielleicht ganz hilfreich sein, doch sollte es nicht zur Gewohnheit werden.

Versuche, Neues zu erleben und triff Dich mit Bekannten und Freunden. Das bringt Dich auf andere Gedanken und mildert den Schmerz ab. Und vor allem bringt es Deinem Herzen Erleichterung, wenn Du mit jemandem, zu dem Du Vertrauen hast, über Deine Gefühle sprichst. Wenn man am Boden ist, dann braucht man einfach jemanden, bei dem man sich so richtig ausheulen kann. Wenn man dann merkt, dass der andere mit einem mitfühlt und einen ernst nimmt, ist alles schon nicht mehr ganz so schlimm.

Zum Schluss möchte ich noch auf einen Aspekt hinweisen, der von vielen, die in ernsten Schwierigkeiten sind, heutzutage übersehen wird. Ich weiß ja nicht, ob Du an Gott glaubst. Doch falls ja, denkst Du nicht, dass er Deine Gefühle versteht und Dir gern helfen möchte?

Ich bin einmal auf einen Text in der Bibel gestoßen, der mir sehr zu Herzen gegangen ist. Er lautet: "Er [Gott] heilt die Menschen, die innerlich zerbrochen sind, und verbindet ihre Wunden" (Psalm 147:3, Hoffnung für alle). Fühlst Du Dich nicht gerade so, wie hier beschrieben, "innerlich zerbrochen" und voll emotionaler "Wunden"? Wäre es nicht schön, von Gott Erleichterung zu bekommen?

Du kannst ihm alles sagen, was Dich bewegt, denn in den Psalmen steht: "Vertraut auf ihn zu allen Zeiten. Vor ihm schüttet euer Herz aus. Gott ist uns eine Zuflucht" (Psalm 62:8). Ja, Du kannst zu Gott so reden, wie zu einem guten Freund und Du kannst sicher sein, dass er Dich hört!

Ich hoffe, dass Dir die genannten Tipps ein wenig dabei helfen, Deinen Liebeskummer nach und nach in den Griff zu bekommen! Denke vor allem daran: Die schlimmen Gefühle, die Du im Moment hast, bleiben nicht für immer so stark! Der Schmerz lässt irgendwann nach und die Freude kehrt allmählich wieder in Dein Herz zurück. Alles Gute und viel Kraft!

LG Philipp

Du hast schon sehr gute Antworten bekommen!

Wenn du geschafft hast, alles mal sacken zu lassen und dich einen Schritt neben dich zu stellen, dann erst! kannst du mit dem nötigen Abstand vielleicht verstehen, dass sich Hinterherweinen nicht lohnt und dass es besser so ist, wie es gekommen ist.

Auch wenn du dir das jetzt noch nicht vorstellen kannst!

Und dann stell dir vor: 1 Jahr später, im Rückblick: da wirst du dankbar sein, frei zu sein für alles Neue, das dir begegnet.

Nutz die Zwischenzeit, dir deine Stärken (schriftlich!!) bewusst zu machen, dich neu zu sortieren und auch, um dich äußerlich schön und attraktiv zu machen: sowas ist enorm wichtig für ein gutes Selbstgefühl!

Und dann schüttelst du dich, schaust in die Runde - und los gehts in ein neues Leben. Glaub an dich - das ist das Wichtigste!

Ich wünsche dir, dass es dir gelingt! Alles Gute!

Er gab sich so viel Mühe, stellte mich seiner Familie vor ich dachte ich habe diesen einen Mann gefunden. Dann war er weg. Von heute auf morgen, ohne vorwahrnung. Kein Streit nichts. Ignorierte mich erst 2 Tage lang schrieb am 3 Tag es ist aus. Freunden erzählte er es habe nicht gepasst. 

das Erlebnis war traumatisch für dich, weil du dachtest, alles würde super laufen und dann kam ohne Vorwarnung die Trennung ohne akzeptable Erklärung

ich finde es unfair von ihm, dass er dich so plötzlich vor vollendete Tatsachen gestellt hat, ohne dir die Möglichkeit zu geben was dazu zu sagen

am besten wäre eine Aussprache mit ihm

Du kennst nur ihre Version, vergiss das nicht.

0
@Schrottifix

Kannst du. Aber man darf eine Version nie kritiklos hinnehmen. WEr weiß, was die Fragestellerin alles übersehen hat. ich glaube nicht, dass ein Mensch Knall auf Fall alles hinschmeißt. Ohne Vorwarnung. Er hat es nicht offen gesagt, das glaube ich dann auch, aber Vorwarnungen wird es schon gegeben haben. Nur, so denke ich, hat sie sie nicht gesehen - sehen wollen.

0

Naja kommt drauf an, wie alt du bist. Wenn du 15 bist, dann kann man das wohl so machen. Solltest du bereits Erwachsen sein, dann versuch ein letztes Treffen mit ihm zu organisieren. Wenn er zusagt, dann frag, was dich beschäftigt, denn ungeklärte Fragen sind immer eine große Belastung. Wenn er dich weiter ignoriert, dann hat dieser Mensch kein Interesse an dir und du solltest dir das auch eingestehen.

Ja klar er hat dich verletzt und du verstehst es nicht, im Moment bist du vielleicht am Boden innerlich. Aber ich kann dir eines versprechen, du musst dich jetzt wieder hochkämpfen, wenn du weiter so machst, lässt du ihn "gewinnnen". Und wenn du wieder oben bist, wird das ein gutes Gefühl sein, vertrau mir.

Beschäftige dich mit Leuten, die dich schätzen und mögen und wenn der Zeitpunkt gekommen ist, dann wird schon der "Richtige" da sein. ^^

Was möchtest Du wissen?