Ich hasse meinen Fahrlehrer. Was kann ich tun?

8 Antworten

Auf Radfahrer beim Spurwechsel zu achten ist nicht so ganz unwichtig. Stell dir mal vor du machst das in der Prüfung. Dann schaut der Prüfer zu deinem Fahrlehrer und fragt: "Hast du dem denn gar nichts beigebracht?"

der schreit mich jedesmal an ich bezahle doch keine 70 euro jede Woche um angeschrien zuwerden....

Dann tu es nicht. Wenn er so ein Stinkstiefel ist, dann nimm deine 70 € die Woche und wechsel die Fahrschule. Aber erwarte nicht, dass dein neuer Fahrlehrer Applaus klatscht wenn du den Schulterblick vergisst.

47

Es spricht nichts dagegen wenn der Fahrlehrer konstruktive Kritik bei einem Fehler äußert. Aber rumschreien und den Fahrschüler dadurch noch mehr zu verunsichern ist der falsche Weg, da hat der Fahrlehrer eindeutig den falschen Beruf gewählt und ist nicht wirklich geeignet als Fahrlehrer.

3

Anscheinend bist Du ein so katastrophaler Autofahrer, dass der Fahrlehrer an Dir verzweifelt.

Du kannst sicher die Fahrschule wechseln. Aber solange Du nicht Deinen Fahrstil wechselst (bzw. Dich voll und ganz auf das Fahren konzentrierst) wirst Du das Nervenkostüm des neuen Fahrlehrers irgendwann auch aufgebraucht haben.

Da solltest du nicht zu lange warten, wechsle den Fahrlehrer, wenn noch andere in der Fahrschule tätig sind. Ansonsten Fahrschule wechseln, aber auch den Mut haben zu sagen warum. Ein Fahrlehrer sollte solche Situationen in der Regel beruhigend besprechen können, auch wenn er in der Überraschungsphase hektisch und lauter reagiert. Anschließend sollte er wieder Ruhe ausstrahlen.

PROBLEME MIT FAHRSCHULE (PRÜFUNG )?

Hi, ich habe folgendes Problem:

Ich fing Ende September mit den Fahrtübungsstunden an, und bin momentan bei 12 Übungsstunden ich möchte solangsam zu den Sonderfahrten.

Ich hatte am Montag die erste Theorie Prüfung und bin durchgefallen ich habe sie erst wieder in 2 Wochen.

Das Problem ist, man darf erst zu den Sonderfahrten rüber wenn die Theorie Prüfung bestanden worden ist also bringt es mir nichts, vor der noch nicht bestandenen Theorie Prüfung, die Übungsstunden weiter zu machen...

Da ich ja sowieso NOCH nicht zu den Sonderfahrten rüber darf selbst wenn ich gut fahren würde.

Also habe ich mir überlegt erst wieder zu fahren wenn ich die Theorie Prüfung bestanden habe.. meine Bedenken dabei sind aber das umso mehr Zeit vergeht,ich das fahren verlerne was mir in den 12 Übungsstunden beigebracht worden ist ..

Soll ich außerdem meinem Fahrlehrer Bescheid sagen das ich erst wieder fahren möchte wenn ich die Theorie Prüfung bestanden habe?

Ps ich darf sowieso erst wieder fahren wenn ich Geld überwiesen habe..

Was sagt ihr zu der Sache?

...zur Frage

Motorrad Grundfahraufgabe Slalom mit 30 km/h?

Ich mache gerade den Leichtkraftrad Führerschein und möchte demnächst auch noch meine Prüfung ablegen da es auch immer kälter wird (jahreszeitlich bedingt). Fahrstunden hab ich schon relativ viele gehabt und mit dem Grundfahraufgaben bin ich auch so gut wie durch. Nur der Slalom mit 30 km/h fällt mir irgentwie ein bisschen schwerr.

Ich schaffe zwar die Hütchen alle zu umfahren und schwingen tue ich mittlerweile auch gut. Doch ich habe irgendwie das Gefühl das ich etwas falsch dabei mache. Ich probiere immer so mit 35 km/h den Slalom anzufahren, wenn ich dann im Slalom bin gehe ich vom Gas und gebe in den letzten Toren lediglich bloß nochmal ein bisschen Gas. Wenn ich dann nach dem letzten Tor des Slaloms auf den Tacho schaue habe ich nur noch knapp 30 km/h drauf. Gebe ich vieleicht zuwenig Gas vorm Slalom? Bin ich noch zu unbeweglich? Muss ich dabei die Kupplung gezogen haben? Sollte ich wenn ich in den Toren bin das Gas halten?

Was könnte ich besser machen, wie fährt man den Slalom mit 30 km/h richtig?

Mein Fahrlehrer ist leider schon 74, deswegen habe ich Angst das der Prüfer sagt ich wäre zu langsam.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?