Ich habe über meine Zukunft keine Ahnung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://www.planet-beruf.de/BERUFE-Universum.119.0.html Ich bin kein ausgemachter Freund des Arbeitsamtes bei solchen Fragen, aber hier macht das Spaß und Du kannst wirklich etwas über Deine Stärken und Schwächen lernen. Versuch das mal, Du wirst einigermaßen überrascht sein vom Ergebnis. Vielleicht entdeckst Du da schon den einen oder anderen Hinweis, wie Du zu einem Beruf kommst, der Dir wirklich Freude macht.

Kaufmann ist ein Ausbildungsgang, nicht unbedingt ein Beruf im Sinne der Berufung. Mit den Grundlagen, die Du dabei lernst, kannst Du später ziemlich vielseitige Dinge tun, nicht nur etwas verwalten, wofür Du Dich im Grunde nicht interessierst. Kaufleute werden in vielen Sparten gebraucht, auch in den Bereichen, die Du im Auge hast. Sieh Deine Ausbildung als Grundstock an, auf den Du später einmal noch etwas draufbauen kannst. Das Abi nachzuholen ist eine gute Idee. Allein schon es gemacht zu haben, wird Dir später sehr helfen, selbst wenn Du kein Studium absolvierst. Es zeigt nämlich anderen wichtigen Leuten, daß Du etwas durchziehen kannst, daß Du Ausdauer hast und Ziele verfolgen kannst. Das ist wertvolles Kapital.

Und während Du an Deiner Ausbildung werkelst und für das Abi büffelst, hast Du auch Gelegenheit, Dich weiter zu orientieren, etwas über Deine Traumjobs zu erfahren, Kontakte zu knüpfen und Dir klarzuwerden, was Du als nächstes tun willst. Das ist keine schlechte Ausgangslage. Viel Glück! q.

Sehr oft macht man die Erfahrung, dass die berufliche Beschäftigung mit Interessen, die man hatte, als man den Beruf ergriff, einem diese Interessen verleidet. Bekannte von mir, die aus Engagement entsprechende Berufe ergriffen haben, sind heute ausgebrannt und desillusioniert.

Ein Beruf hat zuallererst die Aufgabe, Dir Deine Existenz so gut wie möglich zu sichern. Interessieren und engagieren kannst Du Dich auch privat, da sind Dir noch weniger Grenzen gesetzt als wenn Du das beruflich machst.

Dass Du das mit Ausbildung und Abi durchziehen willst, ist auf jeden Fall eine gute Basis, die Dir relativ schmerzfreies Arbeiten und ein gutes Einkommen sichern müsste, das es Dir ermöglicht, Deinen Interessen nachzugehen und Dich zu engagieren.

Wer hat das schon?

Nach einer Abgeschlossenen Verkäufer Ausbildung neue Ausbildung als Automobilkaufmann möglich?

Hallo hab eine 2 Jährige Ausbildung zum Verkäufer abgeschlossen aber der Beruf liegt mir nicht. Ist es möglich eine neue Ausbildung anzufangen und am besten fall dann noch als Automobilkaufmann?

mfg

Yilmaz

...zur Frage

Fragen zum Beruf Feinwerkmechaniker?

Hallo liebe Leute,

ich habe einige Fragen zu diesem Beruf.

  • Welche Möglichkeiten außer dem Meister und dem Studium hat ein Feinwerkmechaniker noch um sich nach der Ausbildung noch fortzubilden?

  • Lernen Feinwerkmechaniker in der Ausbildung die Grundlagen um später mal schweißen zu können?

  • Spielt es eine Rolle welche Fachrichtung gewählt wird oder verläuft das mit der Berufserfahrung alles ineinander?

Frage an jene die den Beruf erlernt haben:

Seid Ihr zufrieden mit diesem Beruf? Wenn nicht, warum?

MfG

...zur Frage

Was ist sinnvoller? Ausbildung Hotelfachfrau, Alternativen

Seit September habe ich meine Ausbildung als Hotelfachfrau begonnen, und ich merke, das es definitiv nicht das ist, was ich später machen möchte, allerdings ist dieser beruf ja vielseitig, so das man nicht gezwungen ist, nach der Ausbildung auch in diesem Beruf zu bleiben, jetzt ist meine 1. frage, was ich später für Alternativen hätte? Und die richtung in die ich eigentlich möchte, und eigentlich schon immer wollte, ist aufjedenfall etwas kreatives, gestalterisches, am liebsten Modedesign/ Modenäherin etc. aber sowas findet man nur extrem schwer, und erst recht nicht in meiner Wohngegend.... ich überlege jetzt ob es überhaupt so sinnvoll ist, die ausbildung weiterzumachen, obwohl ich später gar nichts mehr damit machen möchte oder ob ich nach dieser ausbildung noch eine zweite in die andere richtung machen soll, wobei das ziemlich viel zeit nimmt (ich bin 16)... also, was würdet ihr an meiner Stelle machen???

liebe Grüße

...zur Frage

Welcher Beruf? Keine Interessen

Hallo liebe Community, in der Schule wurde ich gefragt, welchen Beruf ich später ausüben möchte, aber ich wusste keine Antwort. Ich habe keine Ahnung was ich mal machen könnte. Ich habe bereits ein Praktikum in Richtung IT gemacht, aber das war nichts für mich. Das Problem ist, dass ich auch keine richtigen Hobbys oder Interessen habe. Bis jetzt besteht mein Leben nur aus Schule und die Zeit dazwischen verbringe ich mit Hausaufgaben, Zocken und Sport. Wie könnte ich herausfinden was für ein Beruf zu mir passt? Gibt es irgendwelche Beratungsstellen oder Tests?

Danke für alle Antworten.

...zur Frage

Was hat man von einer abgeschlossenen Ausbildung alles für Vorteile?

Wenn man eine abgeschlossene Ausbildung hat dann kann man eig in jeden Beruf quereinsteigen aber vorher nicht richtig ?

Bitte auf alle Vorteile eingehen

...zur Frage

Warum sagen viele wenn man eine Ausbildung nicht oder mehrere male nicht bestanden hat, man sollte dieses lieber für sich behalten weil das peinlich ist?

Auch wenn man später eine neue Ausbildung oder Studium erfolgreich bestanden hat, und doch noch erfolgreich in Beruf geworden ist!

Umgekehrt ist es aber nicht peinlich, und man kann erzählen das man früher in der Schule sehr schlecht gewesen ist oder noch schlimmer kein Schulabschluss hatte, aber dafür die Ausbildung geschafft hat. Wo ist denn da der Große Unterschied?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?