Ich habe mich in einen Arbeitskollegen verguckt,aber er schenkt mir keiner aufmersamkeit.was jetzt:(

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du weckst das interesse wenn du nicht interessiert bist !!!! beachte ihn gar nicht dann kommt er auf dich zu, klingt doof ist aber so

wie auch immer das geht, jemanden dei FB zu finden, der unter falschen Namen dort registriert ist, grenzt an Zauberei, oder jemand hat ihm gesagt, wie du dich da nennst, vielleicht solltest du ja dann auch den Weg über FB nutzen, um in nähere Bekanntschaft mit ihm zu treten

ich war auf einem bild verlinkt. so hat er mich gefunden (meine hübsche kollegin, die auch darauf verlinkt ist hat er aber nicht hinzugefügt...)

und ich hab ihn shcon angeschrieben aber er antwoirtet immer nur nur ganz knapp ... und von allein meldet er sich nie. ich hab ihm auch gesagt, dass das nicht mein richtiger name ist aber er hat nicht weiter nachgefragt... er will das irgendwie gar nicht wissen. aber warum aht er mcih dann überhaupt hinzugefügt??

0

Er hat in FB nur knapp geantwortet und im realen Leben ignoriert er dich...

Mädel, der WILL NIX von dir und deine verliebte Nachstellung ist ihm schlicht lästig, deswegen zeigt er dir die kalte Schulter.

Begreif, dass er nix von dir will! Und hör auf, in den FB-Klick (ja, kenne ich) mehr hinein zu interpretieren als das was es ist: Die Bestätigung dass er dich erkannt hat.

Deine rosarote Brille und dein verhalten können eine massive Beeinträchtigung des Betriebsklimas verursachen und sogar letztendlich zu einer Abmahnung führen, wenn der Kollege sich an den Chef wendet! Außerdem....wenn das den Kollegen auffällt, machst DU dich zur Lachnummer des Betriebes. Hast du das wirklich nötig?

aber wenn das fb-klicken nix zu bedeuten hätte, hätte er meine kollegin ja auch hinzugefügt...

und außerdem ist er so abweisdend, dass das schon nicht mehr normal ist. wie schon gesagt, ich sitze am empfang und geb jeden morgen die schlüssel für die firma raus. alle anderen sagen zumindest guten morgen oder hallo oder danke oder sie lächeln... und er versteckt sich richtig vor mir. weicht meinen blicken aus... das ist doch kein normales verhalten.....

0
@luulii

Nochmal:

DER WILL NIX VON DIR

DEINE EWIGEN ANBANDELVERSUCHE SIND IHM MEGAPEINLICH

DESWEGEN SCHAUT ER IMMER WEG

0

Kann es sein dass mein Chef etwas von mir will?

Guten Morgen, ich arbeite seit geraumer Zeit in einem Elektronikwarengeschäft (Lehrstelle) und ich habe sehr viel spaß an der Arbeit und die Leute dort sind auch großteils nett... Allerdings ist unser Chef auch andauernd anwesend und "überwacht" die Angestellten bei ihrer Arbeit, er ist eigentlich sehr fordernd und streng, bei mir jedoch absolut nicht. Zu den anderen Azubis ist er teilweis richtig ekelhaft, aber mir schmiert er die ganze Zeit Honig ums Maul, sucht andauernd Körperkontakt (Also er legt seine Hand oft auf meine Schulter, wenn er mir etwas zeigt greift er mir buchstäblich unter die Arme und er hat schon des öfteren meinen Kopf gestreichelt...) er spricht mich auch durchgehend mit seltsamen Kosenamen wie: Engel, mein Goldschatz, und Häschen an. Mir ist das unglaublich unangenehm (Da er dies auch ja immer ganz anschaulich vor allen anderen machen muss...) und immer wenn er mich berührt fährt mir ein kalter Schauer über den Buckel. Ich habe nämlich absolut keine Interesse an ihm, aber ich traue mich nichts zu sagen... Ich arbeite erst seit ein paar Monaten dort und ich möchte auch unbedingt bleiben, ich habe nämlich die Befürchtung dass er es persönlich nehmen wird und mich vielleicht rauswirft. Ich bekomme allmählich auch das Gefühl dass meine Arbeitskollegen hinter meinen Rücken über mich reden weil sie denken zwischen mir und meinen Chef würde etwas laufen, was halt nicht der Fall ist. Hat sich mein Chef wirklich in mich verguckt, oder Deute ich die Zeichen einfach falsch? Ich werde dieses Jahr erst 18 und mein Chef ist mitte dreißig ... Vielen Dank schon einmal im Vorraus für alle antworten und entschuldigung für den langen Text. Mfg Celi

...zur Frage

Ist er bloß schüchtern und aus unsicherheit arrogant oder steht er nicht auf mich?

(wir kennen uns schon, haben mal sehr lange und gut uns unterhalten und uns gegenseitig viel anvertraut, weswegen ich ihn eben nicht so schnell vergessen kann und ihn unglaublich interessant finde und ihn noch besser kennen lernen will - aber seit dem hat er sich komplett geändert bezüglich mir (vll hilft meine Frage davor))

Also - Immer wenn wir uns sehen starren wir uns an bzw merke ich wie er mich die ganze Zeit anstarrt und nach mir schaut, vorallem wenn ich mit anderen Jungs rede. (oder ist es nur weil ich ihn eben Aufmerksamkeit schenke und er diese genießt und deshalb mit mir spielt?) Außerdem sucht er meist meine Nähe und beobachtet mich dann wieder und schaut und schaut und schaut. Aber anlächeln tun wir uns fast nie. Wenn mir das ganze dann zu blöd wird und ich ihn anspreche antwortet er nur knapp und stellt keine Gegenfrage. Ich kann mir das nur mit 2 Optionen erklären : 1. Er ist zu schüchtern und unsicher und tut deshalb auf cool aber wenn ich ihn anspreche weiß er nicht was er sagen soll (kommt mir so oft so vor, wie als ob er was sagen will aber einfach nicht weiß was) 2.oder er steht halt einfach nicht auf mich Wenn wir uns mal unterhalten bzw ein Thema finden wobei er sich sicher ist redet er die ganze Zeit mit mir bzw versucht mich wieder auf das Thema zu lenken, wie als ob er froh ist das wir endlich nen Grund und n Thema zu reden haben. Wirklich reden kann er nur mit mir wenn er dicht ist und dann schenkt er mir noch mehr Aufmerksameit und gibt mir Komplimente. - aber das macht mich traurig das er nur mit mir redet wenn er dicht ist, eben wieder vll aus dem Grund weil er nüchtern zu schüchtern ist oder eben weil er bsoffen unzurecnungsfähig ist. Er verwirrt mich, Aber andere Leute und Freunde sagen das er immer sagt das ich saucool bin wenn das Gespräch auf mich kommt. Will er mehr oder nur Freundschaft & steht gar nicht auf mich? Hab das Gefühl ich bin ihm egal und er genießt es weil er merkt das ich ihn toll finde und spielt mit mir, aber nur mit Blicken etc

...zur Frage

Affäre beginnen? Was haltet ihr davon?

Affäre,bitte sachlich bleiben?

Ich habe Interesse an einem verheirateten Mann,würde mich,klingt jetzt vielleicht blöd,aber als ziemlich attraktiv bezeichnen.

also optisch habe ich keine Bedenken ihm zu gefallen&ziehe mich auch sehr freizügig an,also zeige gern,was ich hab und ich merk ja auch,dass er mir den ein oder anderen Blick schenkt,doch ich möchte seine komplette Aufmerksamkeit und ihn für mich gewinnen,da er mich einfach faszinierend Bzw. Mein Interesse nun geweckt hat..nur kann ich kaum glauben,dass er je denken könnte,dass ich an ihm interessiert sein könnte,er ist nicht hässlich oderso,aber es könnte für ihn doch sehr unrealistisch wirken durch unterschiedliche Faktoren

falls es wichtig sein sollte,er ist mein Kollege

was kann ich tun? Wie kann ich ihn weg von seiner Frau lenken(klingt hart,aber darauf läufst aus ,sonst würde ich mich ja nicht bemühen)

habe bis jetzt nicht viel gemacht,außer eben visuelle Reize auszusenden,da ich nichts falsch machen wollte,da es die erste Erfahrung mit einem verheirateten Mann ist

und bitte bitte,keine negativen Kommentare und sachlich bleiben,habe bereits ähnliche Fragen hier gelesen,doch es wurden meist die Fragesteller angegriffen

möchte auch keine Kommentare bezüglich,dass es unmoralisch sei..

NUN HAT SICH WAS GETAN,wir haben uns für Samstag Abend „freundschaftlich“ und kollegial verabredet ,

aber die Frage besteht weiter,wie soll ich vorgehen,was soll ich tun

ich merke ja dass er mich sympathisch und auch attraktiv findet,hatte noch nie was mit einem Verheirateten,höchstens vergebenen und möchte daher wirklich nichts falsch machen,da ich ihn einfach toll find

bin froh über zahlreiche ,HILFREICHE nachrichten

...zur Frage

Warum werden Frauen immer sauer auf mich, weil ich sie in Ruhe lasse?

Hallo,
Bin männlich,33 und beobachte immer wieder folgendes:
Ich bin bei einem Treffen dabei, sei es Geburtstagsparty, Grillparty oder sonstwas, und komme da auch ganz unkompliziert mit verschiedenen Leuten ins Gespräch, z.T. mit Frauen. Wenn ich die eine oder andere Frau zufällig wieder sehe, z.B. im Firmengelände oder in der Stadt, sag ich natürlich kurz Hallo.
Aber das Interesse an einem Smalltalk habe ich grundsätzlich nicht mit jemandem, den ich nicht gut kenne. Bei einem Arbeitskollegen sieht es anders aus. Da kommt ein lockerer Gesprächsfluss zustande.
Frauen sind da so sehr enttäuscht von mir, dass sie mich beim nächsten Wiedersehen nur halbherzig (zurück)grüßen oder sogar gar nicht und mich mit böser Miene anschauen.
Dabei verbreitet sich jedoch unter Männern mehr und mehr, dass man von Frauen Abstand nehmen sollte, damit einem nichts sexuelles vorgeworfen werden kann.
Daran halte ich mich strikt und bin nur dann bereit, mit einer Frau zu sprechen, wenn sie den Anfang macht.
Letzten Endes lasse ich Frauen in Ruhe aber warum werde ich dann mit bösen Blicken „bestraft“ und sogar als eigenartig oder als Versager abgestempelt.
Eine Frau scheint trotz Emanzipation zu denken, dass der Mann, wenn auch nur als Kumpel in Frage kommend, alles tun muss, um sie kennenzulernen oder stetig anflirten.
Und wenn der Mann das nicht tut, ist er ein A... oder so ähnlich. Auf den Schluss, dass der Mann das tut, weil er mit seinem (Single-)Leben zufrieden ist und er sich nicht mit irgendwelchen Vorwürfen rumschlagen muss, kommen sie nicht.
Könnt Ihr all dies bestätigen oder beobachte ich was falsch? Ein generelles Frauenproblem habe ich nicht. Mit Arbeitskolleginnen, mit denen ich täglich direkt zu tun habe, ist die Zusammenarbeit sehr gut und man kennt sich auch persönlich.

...zur Frage

Wie erobere ich die Arbeitskollegin?

Hallo,

ich arbeite in einem Unternehmen. Unser Standort hat 2400 Mitarbeiter. Ich arbeite in Etage 6 und sie in Etage 1. Ich würde sie sehr gerne kennen lernen und sie auf ein Date fragen, nur ist die Anonymität sehr hoch bei einer solch großen Firma. Da ich in den letzten Wochen öfters auf Etage 1 musste ist sie mir aufgefallen. Ich habe folgenden Plan gefasst:

Ich habe jede Möglichkeit genutzt, wenn ich wieder da runter musste, um mich zu zeigen.....quasi Flagge zu zeigen. Ziel war es, dass ich ihr auffalle. Das ist mir gelungen, denn sie hat angefangen mir Hallo zu sagen, mich zu grüßen, mich anzulächeln. Des Weiteren mustert sie mich sehr kurz immer wieder, wenn ich dort zum Beipiel auf einen Kollegen warte durch ihre Büroscheibe. als ihre Büromitbewohnerin einmal herauskam grüßte diese vermitzt nach dem Motto: "Ich weiß wer du bist, da ich und SIE dich bemerkt haben." Phase 2 des Planes ist, die irgendwann anzusprechen. Dafür gehe ich oft auf der Etage an der Kaffeestation einen Kaffee trinken. Ich hoffe, dass sie zufällig wieder mal vorbeikommt und ich sie anhauen kann. Ist natürlich ein Glücksspiel, ob man sie bald trifft. Jedenfalls ist am 09.12. die große Weihnachtsfeier. Dort wollte ich sie mal ansprechen....das Ansprechen ist dann jedenfalls angemessen, da man sich ja vom sehen her kennt. Angemessener als wenn man einfach so aus heiterem Himmel ankommt. die Schwierigkeit ist einfach, dass die Distanz dennoch gewahrt werden muss..... einfach an ihr Büro zu klopfen und zu fragen, ob sie ein Kaffee trinken gehen will, finde ich ein bisschen viel. Aus 2400 Leuten hervorzugehen und sie einfch in ihrem Büro aufzusuchen finde ich einfch sehr drängend und nicht die Distanz wahrend.

Wie findet ihr den Plan, des "Auffallens" i.V.m. der Weihanchtsfeier? Habt ihr ein alternatives Vorgehen? Tipps?

Danke.

...zur Frage

Arbeitskollege erst flirty dann distanziert, was soll ich nur denken?

Hallo erstmal an alle :)

Ich versuch euch die Situation mal kurz zu schildern, ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben, ich bin am verzweifeln und total verwirrt.. Ich habe einen sehr netten Arbeitskollegen mit dem ich aber nicht in einer Abteilung arbeite, sehen uns daher nicht sehr oft. Zuerst hat er mich kaum bemerkt und immer nur nett gegrüßt, unterhalten haben wir uns sehr selten und wenn dann ging es um geschäftliches. Ich arbeite übrigens bei der Bank. Vor ein paar Wochen hatten wir eine Betriebsfeier wo wir uns das erste mal sozusagen "näher" kamen. Er hat sich sehr angeregt mit mir unterhalten und er gab auch Annäherungsversuche seinerseits und hat mich von hinten umarmt und mir an die Hüften gefasst. Gestern habe ich ihn seit der Betriebsfeier wieder gesehen und er hat mich mit strahlenden Augen begrüßt und es kam mir so dass er sich sehr arg gefreut hat mich wieder zu sehen. Heute hat er sich dann total anders verhalten. Ich sagte ihm hallo er schaute mich nichtmal an und es kam nur ein beiläufiges Hallo zurück. Wir saßen später alleine in einem Raum da hat er mich auch keines Blickes gewürdigt und als ich mich verabschieden wollte hat er mich nicht beachtet hingegen der Kollege mit dem er sich unterhalten hat hat mich freundlich verabschiedet. Wie soll ich sein Verhalten deuten? Ich weiß nicht wie ich mich ihm gegenüber jetzt verhalten soll. Ich hab das Gefühl je mehr ich auf ihn zugehe desto mehr distanziert er sich. Dazu muss ich noch sagen dass er sehr sehr selbstbewusst und von sich überzeugt ist, ein Alpha Männchen sozusagen ;) also schüchtern ist er definitiv nicht. Die einzigste Erklärung die ich habe ist dass er sich vielleicht im Büro so diskret verhält damit die anderen nichts bemerken. Was haltet ihr von dem Ganzen? Danke an alle die sich meinen langen Text durchgelesen haben! Liebe Grüße, corinnastern

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?