Ich habe bei Shpock geboten und der käufer hatt es bestätigt, nun kann ich es doch nicht nehmen, und will es auch nicht was kann ich tun damit er inruhe gibt?

6 Antworten

Zum erfolgreichen Kaufvertrag kommt es, wenn beide Parteien einem Deal zustimmen, das heißt, wenn ein Angebot akzeptiert wird und die andere Partei dieses bestätigt. Angebote allein sind auf Shpock nicht mehr bindend.
Sobald du ein Angebot von deinem Käufer akzeptiert hast, muss dieser den Deal noch bestätigen, damit es zu einem verbindlichen Kaufvertrag kommt. Findest du das Angebot noch nicht passend, kannst du wie bisher ein Gegenangebot machen, welches der Käufer in Folge akzeptieren muss. Sobald der Käufer akzeptiert hat, musst du nur noch den Deal bestätigen, um dein Produkt erfolgreich zu verkaufen.

-> Habt ihr laut Spock einen verbindlichen kauf getätigt.

-> Kannst du nicht einfach so vom Kaufvertrag zurücktreten

->Betrug liegt meines erachtens hier nicht vor, da du davon ausgegangen bist Genug Geld zu haben für den Kauf und es nicht Vorsätzlich gemacht hast.

ABER: Möglicherweise kann er Schadensersatz ansprüche geltend machen.

aber 70€ Storno gebühren sind Bullshit und dafür sollte es keine gesetzliche Grundlage geben.

Warum bietest du auf ein Handy, wenn du kein Geld hast?

Du wärst der Erste der schreit, wenn jemand von dir was kaufen will, ihr seid euch einig und dann will der andere einfach deine Ware nicht mehr?

Also erwachsen kannst du nicht sein, wenn du so unbedacht handelst beim einkaufen im Netz.

Klar kann der Verkäufer darauf bestehen, ausserdem m u s s kein Verkäufer zu DIR fahren, sondern DU willst die Ware und dann fährt man als Käufer hin und prüft die Ware vor Ort, denn für 350,-- Euro bekomme ich hier in jedem Gebrauchtwarenladen ein Handy und habe noch Garantie.

Ob das mit der von ihm geforderten Entschädigungssumme rechtsn ist, sollte dir ein Anwalt sagen können, aber du bist einen Vertrag eingegangen, dann schau wie du da rauskommst.

Wenn du eh in Armut lebst, dann könnte auch ein günstiges gebrauchtes Handy reichen, bis man sich ein besseres leisten kann.

Kaufe deine Sachen, wenn du sicher bist, dass du sie auch bezahlen kannst.

Natürlich hatte ich geld ging ja nicht um das versteht aucc alles falsch mann

0
@OnlineSurfer21

noch mal kurz dazu:

er braucht doch nur das gebot neu einstellen und mich inruhe lassen, hab ja kein geld und nichts lebe sonst ziemlich in armut,

Das kann man nicht falsch verstehen, denn wenn du vorher kein Handy kaufen konntest, dann - sorry - weis man doch auch, wann eine Stromrechnung kommt und für Notfälle sollte man jeden Monat etwas aus die Seite legen. (etwas passt bei der Frage nicht).

Es ist aber deine Sache, aber du kannst ja für alle hier später man berichten, was bei deinem Fall letztendlich herausgekommen ist.

1

Es gibt mehrere Dinge, die jetzt passieren können.

  1. er erstattet Anzeige wegen (versuchten) Betruges. Du hast auf ein Handy geboten, was du von Anfang an nicht bezahlen konntest. Da du das jedoch früh aufgeklärt hast, denke ich, dass eine Anzeige keinen Erfolg hätte.
  2. er kann dich mglw. erfolgreich zivilrechtlich verklagen. Ihr habt einen Vertrag geschlossen: Handy für 350€. In deutschen Recht gilt des Grundsatz: Verträge sind einzuhalten. Daneben gibt es einen anderen: Geld hat man zu haben. Dh nur weil du dich kein Geld hast, ist das noch lange kein Rücktrittsgrund. Er kann also auf Erfüllung bestehen. Und im Zweifelsfall Schadensersatz verlangen. Bspw die 70€ Stornogebühr, soweit die wirklich anfällt.
  3. er macht gar nichts, sondern lässt es auf sich beruhen.

Natürlich konmte ich anfang bezahlen ging ja nicht um das ihr versteht aber auh alles falsch mann

0
@OnlineSurfer21

Na in dem Fall fällt Nr 1 evtl weg, der Rest insbesondere, dass der andere auf Durchführung des Vertrages besteht, können (!) trotzdem passieren

0

Shpock was ist bindend?

Hallo zusammen

Ich habe beim Kleinanzeigenanbieter ein Handy für 600 Euro angeboten.

Wenig später kam ein Angebot rein 600 Euro dazu ne Nachricht Tausch gegen anderes Handy (Details zu den Telefonen egal, meins war aber hochwertiger)

So darauf bin ich erst nicht eingegangen. Nen Tag später steht im Account das Angebot mit dem Betrag von 600 Euro den ich dann bestätigt hab. Allerdings war es das Angebot von den der tauschen will.

Ich wollte aber nicht tauschen sondern nur verkaufen.

Was ist nun bindend?

Er hätte ja auch ein 1 Euro bieten können und dann das Tauschhandy angeben können. So hat er aus meiner Sicht 600 Euro plus nen tauschhandy angeboten. Ich will das Handy nicht und mit dem gegenüber allgemein kein Geschäft mehr machen. Mich interessiert nur mal was da jetzt wirklich vertraglich bindend ist

Ein Foto hänge ich mal mit an.

Gruß und dank schonmal.

...zur Frage

Shpock Angebot?

Ich hab bei Shpock ein Angebot gemacht und wollte fragen wie lange das jetzt bindend ist ?

...zur Frage

God Of War 2018?

ich habe eine wichtige frage zur God Of War das ganz neue wird das auch erzählen warum kratos überlebt hatt das ende von 3teil ich weis das es eine andere story vom dem spiel geben wird aber mann kann doch kurtz die vom vorgänger was erzählen wenn die story schon sowieso mitdrin ist kann mann ja auch das mir rein erzählen

...zur Frage

wieso kann ich mein angebot zu verkaufen nicht starten?

...zur Frage

Shpock Kauf verbindlich?

Ich habe ein Produkt verkauft und der Käufer hatt den Preis von 70€ bestätigt Er schreibt aber danach im Chat dass er 50€ zahlen würde . Muss er dass Produkt kaufen oder nicht? Er hatt ja den Preis bestätigt?

...zur Frage

Ich habe mein Handy bei shpock per post getauscht und wurde verarscht?

Ich wollte ein iphone haben.Also habe ich mein Samsung s6edge+xbox als anzeige Aufgegeben.ich habe meine sachen per post geschickt und bekommen habe ich ne Fälschung? Ich habe seine adresse. Name. Und habe mit ihm geschrieben. Er weiß angeblich von nix und meint das er ein gescheites iphone geschickt hatt. Ein rücktausch ist nur möglich wenn er sein angeblich gescheides iphone wieder bekommt. Was kann ich jetzt tun.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?