Hundehaltung Balkon

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sofort beim Tierschutzverein anrufen und schildern!!!!!!!!!!!!!!!! Bitte mach das. Gruss

Vielen Dank und viel Glück!

1

frage da mal beim tierschutzbund nach - die finden das bestimmt nicht klasse und werden bei deinen nachbarn nachsehen, was da so abläuft...

ich persönlich bin der meinung, dass man sich einen hund nur anschaffen sollte, wenn man die zeit und lust hat, mindestens 2-3 mal am tag mit dem hund einen langen spaziergang zu machen... hunde brauchen auslauf... lg

..Und sie brauchen Liebe und Geborgenheit!

0

Glauben heißt nicht wissen, da mußt du schon ein wenig genauer werden; hier oder dort wo du dich beschweren willst.

Ist auch die Frage welche Rasse und wie lange der Hund da drin ist etc..

Es gibt solche Boxen / Käfige, die natürlich nicht zur Hundehaltung gedacht sind, man aber wohl den Hund kurzfristig dort unterbringen kann.

Daher ist es wichtig bevor man solche Behauptungen möglicherweise weitergibt, sich ein Bild zu machen.

Kannst mit deiner Befürchtung Recht haben, kann aber auch ganz harmlos sein.

Finde die Ratschläge hier ein wenig zu flott, bevor man den Sachverhalt genauer kennt. Mit falschen Beschuldigungen sollte man ein wenig vorsichtiger sein und zu raten ruf gleich den oder jenen an, bei dieser Informationslage, na ja...

Einen Hund auf dem Balkon zu halten, in einem Käfig, ist Tierquälerei. Und, man kann das auch ganz anders sehen, lieber einmal zuviel nachgeschaut vom Ordnungsamt und Tierschutz, als einmal zuwenig. Hundehaltung auf dem Balkon, wo kommen wir denn dahin!? Der Hund gehört in seinen Rudel, sprich Familie, und wenn er mal kurz weggesperrt werden muß, dann bitte in einem anderen Raum. LG spieli

1
@spieli

Jetzt bleib mal locker, ein Balkon ist ein weiter Begriff, ich kenne Balkone, da kann man den halben Garten drauf verstecken.

Ich habe das Gefühl das du ein wenig in die Tierschutz Fundamentalistenschiene abgleitest!

Was ist denn besser, den Hund ne halbe Std. in einem total überhitzen Innenraum einzusperren, oder eben auf einem luftigen Balkon wo der Platz schattig gewählt ist.

Und statt mit dem Nachbarn zu reden dem gleich über Dritte nerven zu lassen, also feige auch noch? Gerade da scheiden sich Tierschützer von Wichtigtuern!

1
@spaceflug

Bei 30 Grad draußen, ist es in einer Wohnung, für einen Hund bei weitem angenehmer . "Tierschutz Fundamentalistenschiene"? Sag mal aber sonst geht es dir noch ganz Bolle, oder? "Balkon ist ein weiter Begriff"? Balkon ist Balkon, das was du meinst ist eine Terrasse bzw Dachterreasse. Nein, man sollte ein Hund nicht auf einen Balkon in einem Käfig sperren! Das kann man in der Wohung machen, wie geschrieben, in einem seperatem Zimmer, Tür zu und gut ist. Und genau das hatte ich hier gegenüber von meinem Haus auch. Eine Rottweilerhündin wurde Nacht und Tag auf dem Balkon gesperrt und hat die ganze Nachbarschaft zusammengebellt. Bei solchen Leuten, die solch eine Einstellung haben, wird man auf taube Ohren stossen, da können Mitarbeiter vom Ordnungsamt oder Tierschutz mehr Wirkung zeigen, und den Menschen aufklären. Es ist ja nicht gesagt worden, dass der Hund sofort weggenommen wird. Sondern man klärt diese Menschen erstmal auf, dass diese Haltung nicht korrekt ist.

LG spieli

1

Also wenn deine Nachbarn mit dem Hund rausgehen und der zwinger nicht zu klein ist ist es eigentlich erlaubt...

Leider..

Ich habe selber einen Hund und gehe morgens und abends mit ihm jeweils 2std. in den Wald :)

Ich würde noch einfach beobachten wie sie mit ihm umgehen und ob sie mit ihm rausgehen :)ei deinen Nachbarn vorbeischauen.

Und wenn nicht tierschutz anrufen und versuchen dass sie mal b

LG Sarah

Nachfragen ist so eine heikle Sache. Aber wenn du dir absolut sicher bist, dass die Hunde im Balkon in Käfigen gehalten werden, dann ruf mal beim Tierschutz an und erkundige dich. Schildere dene einfach was du gesehen hast, den Rest werden die dann schon übernehmen

Was möchtest Du wissen?