Hund will nicht spielen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Ball spielen wird ja erst zum Spiel, wenn der Hund es gelernt hat. Es kann nur dann Spaß machen, wenn der Hund gelernt hat, das Spiel geht weiter, wenn ich den Ball zurückbringe. Probier doch einmal aus mit einem Ball am Seil, einem Zausel und solchen Dingen mit dem Hund zu spielen. Zunächst ein Spiel bei und mit dir! Mach die "Beute" das Spielzeug richtig interessant und "lebendig". Damit wirst du vielleicht auch deinen Hund aus der Reserve locken. Mit einer Reizangel geht das auch hervorragend.

Danke für den guten Tipp.Ich werde deinen Tipp dann bald umsetzen.

0

genau, das zauberwort lautet hier beute und beutetrieb. der hund muß durch spiel und aufgestauten trieb verstehen, daß der ball eine beute darstellt, für die es sich lohnt aus den puschen zu kommen,... dann wird er auch spaß am ball werfen und bringen haben, da es einen seiner meist vernachläßigten triebe anspricht.

0

Wenn es nicht direkt ums Spielen geht, sondern ums Auslasten: Ich bin mit meiner "faulen Socke" immer Inliner gefahren und hab ihn mit zum Ausreiten genommen.

Unsere Hundedame (12 Jahre) spielt am liebsten aufräumen. Ich lege ihre Spielsachen um ihr Körbchen, und sage dann z.B. räume Deinen Tiger auf. Sie holt den Tiger, legt ihn ins Körbchen, und bekommt ein (kleines!) Leckerli. Macht ihr sehr viel Spaß.

Dobermann apportieren beibringen(andere Methode)?

Hallo,unser Dobermann (9 Monate) liebt EA seinem Ball hinterher zu laufen,aber er möchte ihn einfach nicht zurück bringen.

Wir haben schon 3 Methoden ausprobiert: 1.Mit Schleppleine: Ball werfen,Hund hat Ball im Maul,Hund herrufen ,wenn er nicht kommt ihn an der Schleppleine "herziehen". Das hat leider nicht geklappt,wir haben es so 2 Monate lang trainiert,aber er ist einfach nie selber gekommen und hatte dabei gar keinen " Spaß".

2.anderes Spielzeug: Ball werfen,Hund hat Ball im Maul,anderes Spielzeug nehmen und Hund motivieren das andere Spielzeug zu bringen usw. Das hat nicht geklappt,da er das andere Spielzeug nicht so wahrgenommen hat.

3.andere Richtung: Ball werfen,Hund hat Ball im Maul,in die andere Richtung laufen bzw. rennen,Hund rennt hinterher. Das hat nicht geklappt da er ja nicht direkt zu einem gekommen ist sondern nur in die Richtung.

Zuhause läuft er auch nur mit dem Ball weg. Aber wenn er doch mal kommt,hat er kein Problem damit uns den Ball zu geben.

Wir wissen nicht woher das kommt dass er so eine "Angst" hat dass wir ihm den Ball sofort wegnehmen.

Nun zur Frage: Gibt es noch andere Methoden um einem Hund das Apportieren beizubringen oder haben wir es bei den anderen Methoden falsch gemacht? Bitte keine Antworten wie :,, Dann Spiel halt kein Ball mit ihm" oder so. Dobermann er sind ja sehr aktiv,also braucht er draußen eben was zu tun,da reicht ihm kein "normaler" Spaziergang:) LG von meinen Hunden und mir.

...zur Frage

Wie kann sich die Katze an den Hund gewöhnen und andersrum?

Wir haben seit kurzem öftern Besuch von Familienangehörigen die den Hund immer mitnehmen müssen. Bloß unsere Katze hat Angst und versteckt sich. Wenn der Hund und die Katze nebeneinander stehen, will der Hund spielen und meine katze rennt weg. Oder sie ärgern sich. Tipps?

...zur Frage

Meine Katze hat das Interesse an spielen verloren!

Meine Katze wird erst in 2 Wochen 1 Jahr alt und hat bereits schon seit 2-3 Wochen das Interesse an Spielen verloren :(
Ich versuche sie die ganze Zeit zu motivieren aber es klappt einfach nicht, sie will lieber den ganzen Tag schlafen und wenn sie mal wach ist, sitzt sie müde da und guckt dem Spielzeug hinterher statt damit zu spielen. Könnt ihr mir bitte Rat geben wie ich sie motivieren kann oder welche Gründe dafür sein könnten warum sie einfach kein bock zum spielen hat?

...zur Frage

Mein Hund ein Mobbingopfer?

Ich weiß nicht ob es soetwas unter Hunden gibt. Allerdings habe ich meinen Hund nun seit 4 Jahren, sie hat keinen Kontakt zu anderen Hunden weil sie grundsätzlich angebellt und angeknurrt wird und sobald sie näher an einen Hund geht, wollen diese sie beissen. Selbst Hunde die gerade fröhlich miteinander spielen, stoppen um sie zusammen anzubellen. Auch wenn ich meinen Hund auf den Arm trage, weil ich durch eine "horde" von anderen Hunden durch muss, gucken alle und bellen sofort. Ich hab in den 4 Jahren keinen einzigen Hund erlebt, der an ihr normal vorbei gehen konnte oder nicht direkt geknurrt hat. Selbst auf der anderen Straßenseite. Doch an anderen Hunden gehen sie ganz normal vorbei (da ich ja auch einige aus meinem Haus kenne)

...zur Frage

Labrador greift plötzlich kleinen Hund an der Leine an?

Hallo,
Wir haben 2 Hunde, einen Labrador und einen Chihuahua... waren grade mit beidem im Wald und ein kleiner Hund an der Leine kam uns entgegen (der kleine fremde Hund hat überhaupt nichts gemacht, weder gebellt noch gezappelt)

Unser kleiner wollte mit ihm spielen und unser Labrador kam ohne Vorwarnung auf den kleinen fremden Hund zu und hat ihn attackiert... hab ihn schnell an die Leine genommen damit nichts passiert.

Was sollte das ?
Sowas hat sie noch nie vorher gemacht, ich war so erschrocken.

...zur Frage

Hund beißt wenn ich den Ball weg nehme?

Hallo, Ich habe mir vor paar Tagen einen Hund aus dem Tierheim geholt in dem ich arbeite ( Französiche Bulldogge), Dann habe ich ihr einen Ball gekauft und wollte spielen, erst war sie desinteressiert an dem Ball. Als ich es wieder versucht habe, habe ich den Ball weg geworfen , sie ist hinterher gelaufen und hat sich vor dem Ball gesetzt als ich den nehmen wollte ist sie auf mich zu gegangen und hat sich aufgebaut. Dann bin ich etwas mit dem Fuß ran gegangen und sie hat geknurrt und wollte glaube ich beißen. Ich kann Ihr Kauknochen und alles andere sonst weg nehmen , außer Spielzeug. Was kann ich dagegen tun ? Sie ist sonst ruhig und lieb , freut sich über alle Menschen. Vielen Dank für die Antworten/Rate im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?