Hund muss nachts alle 1-2 Stunden pipi, warum?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Deine Hündin sollte dringend vom Tierarzt durchgecheckt werden. Eine plötzliche Verhaltens-Veränderung kommt meist durch eine Krankheit.

Der Hund ist 10 Jahre alt, und trinkt enorm viel....könnte auf Diabetes hindeuten, was unbedingt behandelt werden müsste.....er könnte auch Eine Blasenentzündung...Nierenprobleme etc haben, was den übermässigen Harndrang erklären würde.....so oder so....das ist ein Fall für den Tierarzt,,,nicht für Laien auf GF

Du darfst ihrübrigens das Wasser auf keinen Fall wegnehmen...auch Nachts nicht....denn dies würde das Problem nicht lösen...nur verschlimmern.

Sprich mit Deinen Eltern darüber und bring den Hund zum TA...und bring den Hund bitte noch heute hin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das übermäßige Trinken ist immer ein Erkrankungsanzeichen beim Hund!

Nachdem sie auch alle zwei Stunden pieseln muß ist es unglaublich dringend noch heute (!) den Tierarzt mit dem Hund aufzusuchen!

Dadurch, daß der Hund die Nächte erst seit kurzem im Haus verbringt kann das erste Anzeichen der Blasenverkühlung und Blasenentzündung (ständig pieseln müssen) schon übersehen worden sein.

In der Folge wird das empfindliche Organ der Nieren krank. Dann beginnt der Hund übermäßig viel zu trinken.

Aber auch:

  • Gebärmutterentzündung
  • Bauchspeicheldrüsenerkrankung mit Folge Diabetes
  • Nierenentzündung und in Folge Niereninsuffizienz

... also allesamt schwerwiegende Erkrankungen die dringend, sofortiger Behandlung bedürfen um das Leben des Hundes zu retten, fallen durch derartigen Wasserkonsum auf.

Was ich traurig finde ist, daß Hunde welche "draußen" gehalten werden meist erst dann mit klinischen Erkrankungsanzeichen auffallen, wenn es zu spät sein könnte.

Nur in enger Gemeindschaft kann man frühzeitig feststellen wenn Hunde im Frühstadium krank geworden sind.

Nimm noch heute die Hündin und geh bitte mit ihr zum Tierarzt - es Eilt!!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom TA durch checken lassen! Danach weisst du Bescheid, ob sie Blasentzündung....ob es Gesundheitliche gründe hat! Das Wasser muss vorhanden sein.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geht unbedingt zum tierarzt, sie wird eine blasen-nierentzündung haben...da könnt ihr nicht lange warten,vorallem ist es seeeeehr schmerzhaft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da der hund berreits 10 jahre alt ist, könnte das auf eine nieren erkrankung deuten! Geh bitte zum ta.. den ältere hunde bekommen gerne probleme mit den niere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte zum Tierarzt gehen, es kann sich um Diabetes mellitus oder ein Nierenproblem handeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiselotteHerz
29.11.2016, 07:26

Oder Bluthochdruck - aus bitterer Erfahrung mit meiner Katze weiß ich jetzt, dass man da als krankes Tier auch enorm viel trinkt. Auf jeden Fall zum Tierarzt, dem kann ich nur zustimmen!

1
Kommentar von BigDreams007
29.11.2016, 07:49

Ich kann ebenfalls nur zustimmen - der Hund meiner Freundin hatte auch Symptome wie häufiger Harndrang, viel trinken usw. und es wurde Diabetes diagnostiziert.

1

Na..aber hallo....wenn das kein Alarmsignal ist....umgehend zum Tierarzt zu gehen.

Der arme Kerl.    ein Glück.   dass Du zu Besuch bist..   

Vielleicht...kannst du das in deine Hand nehmen und gehst nachher zum Tierarzt..  Der "Kleine" wirds dir danken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne mich da nicht so aus, aber kannst mit ihr ja mal zum Arzt gehen und ihn fragen, ob er sie durchchecken lassen könnte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sagt der Tierarzt?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diabetes. Lass das mal checken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tierarzt?

Nebenbei sind Hunde Rudentiere und sollten beim Rudel schlafen und nicht allein ausgesperrt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BigDreams007
29.11.2016, 07:50

Danke das du es ansprichst.....auch im Sommer sollte der Hund nicht die ganze Nacht draußen verbringen müssen.

4

Was möchtest Du wissen?