Hund hat Zwiebel gegessen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es stimmt, die Schwefelverbindungen in der Zwiebel können die roten Blutkörperchen schädigen und sie zerstören. Logisch, daß das lebensgefährlich ist, wenn es viel Blutkörperchen betrifft.

Die von dir beschriebene Menge reicht aber nicht, um selbst einen kleinen Hund zu gefährden.

Hallo "DerFragendee" ich bin gelernter Tierpfleger und arbeite aktuell im Bereich Tierheim/Tierpension.

So wenig Zwiebel ist absolut unbedenklich für einen Hund mit diesem Gewicht. Es sollte rein gar nichts passieren. Manche Hunde bei uns im Tierheim haben schon ganz anderes gefressen und es unbeshcadet überstanden. Mach dich nicht verrückt und drücke dein Hund fest von mir, alles gute!

Es war ja nur wenig macht nichts, nur ist die Zwiebel so scharf und macht Durst und riecht streng. Er wird trinken müssen also gib Wasser und gib etwas Futter nach damit der Geschmack vergeht. Ein Hund frisst normal nur Wurst und Fleisch oder Hundefutter also die großen Dosen. Fleisch mit Salz, Gewürzen und Zwiebel zb so rohes Mett aus der Küche ist für Hunde nicht gesund.

Nein diese Menge ist nicht tötlich. Das verkraftet er.
Was habt denn ihr für einen riesen Shi tzu^^?

Nichts... Das ist einfach nur ungesund. Da wird wohl nicht viel passieren. Und wenn er sich komisch verhält oder öfters dann würde ich einen Tierarzt aufsuchen.

Wenn es ihm soweit gut geht und auch dies auch so bleibt, dann ist nichts zu befürchten. Wenn er nicht erbricht oder Durchfall bekommt ist alles gut.

Unser Labrador-Retriever hat nach Zwiebeln sehr starke Blähungen. Also am besten die Nase 👃 zuhalten😀

Haha :D. Ich hab mir jetzt Sorgen gemacht weil im Internet alles so extrem dargestellt ist..

0

mach dir mal am besten keine Sorgen, abwarten und Tee trinken sind das Beste für dich. Und wenn die Blähungen anfangen geh mit ihm mal ab besten durch den Wald spazieren, denn da riecht die niemand oder geh mit ihm ne Runde um den Block.

0

Was möchtest Du wissen?