Hund hat Aspirin Complex gefressen?

6 Antworten

  • Acetylsalicylsäure (Aspirin): "Toxische Reaktionen werden beim Hund nach Dosierungen von 3 × täglich 50 mg/kg erwartet." [Quelle: ©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Zürich; ONLINE]
  • Pseudoephedrin: wirkt ähnlich wie Ephedrin, letzteres wird in der Veterinärmedizin auch heute noch eingesetzt; vmtl. keine schweren Vergiftungen zu erwarten bei 30mg Pseudoephedrin-HCl, ggf. Beeinflussung von Zentralnervensystem und Herz-Kreislauf-Funktion.

Alles in Allem denke ich, nicht besonders bedenklich bei größeren Hunden; bei kleineren Hunden wär ich mir nicht sicher. Ob signifikante Nebenwirkungen auftreten oder zu erwarten sind, sollte dennoch ein Tierarzt beurteilen.

LG

Wieso daddelst du im Internet rum, anstatt zumindest mal beim Tierarzt anzurufen?

Es ist wirklich mies, wenn man auf Kosten der Gesundheit oder gar des Lebens des Tieres Geld sparen will !

Je nach Größe und Gewicht des Hundes kann es lebensgefährlich sein !

Es wirkt auf jeden Fall beim Hund nicht als Schmerzmittel bzw.hat für den Hund Nebenwirkungen.

Ich würde definitiv direkt zum Tierarzt fahren. Lieber einmal zuviel als zu wenig!

Was möchtest Du wissen?