Hund bellt beim Autofahren. Was kann ich tun?

5 Antworten

dann musst du ihm das Auto halt wieder positiv verkaufen. Also fange wieder so an, wie du es ihm beigebracht hast. Hund rein ins Auto, im Auto füttern, dann im Stand mal den Blinker betätigen. Will dein Hund fliehen, also raus aus dem Auto, dann lässt du es zu. Ich geh mal davon aus, dass er im Heckabteil reisen darf, sonst bitte genauere Angaben sind hilfreich.

Er reist in einer Transportbox auf der Rückbank

0
@Dennis25032002

OK, trotzdem ohne laufenden Motor blinken, wenn er bellt nicht auf ihn einreden, Blinker wieder aus und alles auf Anfang, Wenn er nicht bellt belohnen. Auch in der Transportbox kannst du ihn im stehenden Auto füttern und blinken.Also verknüpft er es wieder mit einer positiven Erfahrung.

1

Macht er das auch wenn das Auto steht und der Blinker angeht?

Ist er mal ungünstig gerutscht kurz vor dem abbiegen, er könnte da eventuell eine Verknüpfing zwischen Blinker und Kurve hergestellt haben...

Er bellt auch beim Stehen. Ich vermute, dass er denkt er müsse zum Tierarzt

0
@Dennis25032002

Tierarzt ist so schlimm? Der arme. Meine 2 rennen unserer Tierärztin immerschon Schwanzwedelnd entgegen

1

Wo sitzt er beim Auto fahren? Das kann ein entscheidender Punkt sein. Bringe ihm bei vom bellen aufzuhören, z.B. mit dem Befehl z.B ,,Aus"

Er ist in einer Transportbox auf der Rückbank und hört überhaupt nicht auf meine Befehle

0
@Dennis25032002

Ok das ist ja nicht so schlecht die Sitzmöglichkeit. Welche Rasse ist das? Dann musst du deinem Hund den Befehl so lernen, dass er auch im Auto drauf hört, er gehört erzogen. LG

0
@Dennis25032002

Ach süß. hört er auf den Befehl aus, wenn du ihn außerhalb von dem Auto nennst?

0

Was möchtest Du wissen?