Mein Hund bekommt nur ein Geflügel-Menü, ist das gesund?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also wenn da sonst keine zusätzlichen Nährstoffe hinzugefügt wurden. Und eben nur Hühnchen mit Zucchini drin ist, ist das schon sehr sehr einseitig.

Bezweifel stark das der Hund alles bekommt was er brauch.

Solange die Zusammensetzung stimmt und alle notwendigen Nährstoffe enthalten sind, spricht nichts dagegen, nur eine Fleischsorte zu verfüttern.

Möchte vorab was klar stellen - bin mir nicht sicher, ob es Dir klar ist:

Fleisch in Dosen ist kein Barf - Barf ist roh und in der Dose ist es immer gekocht. Dabei gehen Vitamine, Mineralien etc verloren, die oft nachträglich künstlich zugesetzt werden. Dies ist natürlich nicht so gesund wie wenn man roh füttert.

Hinzu kommt, dass ein Hund auch Kalzium benötigt.

Nun weiß ich nicht, ob Vitamine etc, sowie Kalzium nachträglich zugesetzt wurden oder nicht - müßte aber auf der Dose angegeben sein.

Nur Geflügel mit einer Sorte Gemüse ist sehr einseitig und somit auf Dauer nicht so gesund.

Warum fütterst Du nicht roh? Kaufst doch eh in einem Barfladen also haben die ja auch Rohes.

Oft vertragen Hunde eine bestimmte Fleischsorte gekocht nicht - aber roh schon. Es kann also gut sein, dass Dein Hund Rind roh verträgt.

Bei der Rohfütterung sollte auch Fleisch/Innereien/Knochen von verschiedenen Tieren verfüttert werden. Außer Rind, Huhn und Lamm gibt es auch noch vieles andere wie Pferd, Ente, Kanninchen, Pute etc.

Informiere Dich doch mal dadrüber.

Warum fütterst du nicht Barf wenn du einen Laden hast? Warum dann alles gekocht und in Dosen?

Es ist mehr als ungewöhnlich wenn dein Hund zwar Huhn verträgt, aber bei Rind Durchfall bekommt.

Es würde zwar im großen und ganzen nichts ausmachen, wenn er jeden Tag ein Huhn frisst, dann müsste zumindest an anderer Stelle (Gemüse/Obst, Eier, Öle, Milchprodukte) Abwechslung rein gebracht werden, wie sieht es mit Fisch aus - frisst er das?

Sehr, sehr viele Hunde beginnen ihr Leben mit einer bestimmten Sorte Trockenfutter und futtern immer das gleiche bis zu ihrem Lebensende, leider. Bei dir ist es zumindest Nassfutter - also gehen tut sowas schon.

na der BARF Laden wird doch am besten wissen, was für den Hund das Beste ist....  *ironieaus*

Wenn dein Hund nur Geflügel frisst, weil er nur Geflügel verträgt, ist es ein schlauer Hund. Er hat noch Urinstinkte und weiß, was für ihn am besten ist. Wenn ich weiß, dass ich grünen Salat oder Fisch oder Fleisch oder oder nicht vertrage, weil ich anschließend Bauchweh habe, ess ich dies nicht, wo ist das Problem?

Du hast doch selber festgestellt, dass ihm das andere nicht bekommt - also lass dich doch nicht von diesen dogmatischen Futter"experten" verrückt machen. Wenn du unsicher bist, geh zum Tierarzt und lass einen Befund vom Blut erstellen.

wenn du von Hühnchen alles Fütterst (also nicht nur Fleisch sondern auch Innereien und ungekochte Knochen) dann ist das okay, aber frag besser noch mal den Tierarzt.

Sorry, aber Geflügelknochen sollte man nie verfüttern...weder roh noch gekocht, weil sie splittern. Der FS müsste auf andere Knochen ausweichen.

1
@xttenere

Ich füttere alle Arten von Knochen auch Geflügel und Truthahnknochen - da splittert nichts. Ist immer eine Sache von wie Knochengewöhnt der Hund ist. 

@  DCKLFMBL was hat der Tierarzt mit Tierernährung zu tun?

3
@xttenere

sogar meine welpen bkamen gefleugelknoche(haelse/fleugelsptiezen etc... rohe knochen splittern nicht!

4
@inicio

Rohe Knochen kann man natürlich auch von Geflügel verfüttern. Meinst Du der Wolf und wild lebende Hunde fressen kein Geflügel?

Nur zubereitete Knochen darf man nicht verfütter - allerdings von keinem Tier - am schlimmsten sind dann aber die Geflügelknochen, da es sich dabei um Röhrenknochen handelt und die splittern.

In Dosen kann man natürlich keine Knochen richtig reinmachen, da alles in der Dose gekocht wird. Denke es wird dann als Knochenmehl verarbeitet - wäre das beste. In nicht so gutem Fall wird Kalzium einfach zugesetzt

2
@tanztrainer1

Warum - er ist doch nur Tierarzt und kein Ernährungsberater. Er weis über Krankheiten bescheid.

0

Ein bißchen einseitig. Frag doch mal deinen Tierarzt

Was möchtest Du wissen?