Meine Hündin ist fast ein Jahr nicht läufig gewesen, was könnte der Grund dafür sein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, die ersten 2,5 Jahre ist es bei manchen Hunden sehr unterschiedlich und ganz normal, wenn Sie nicht läufig werden. Vor allem bei kleinen Hunden kann es sein das man die Läufigkeit wegen des geringen Ausflusses auch gar nicht mit bekommt. Ab dem 3. Jahr ist es meist regelmäßig 2x im Jahr, sollte es nicht so sein und etwas verzögert kommen ist das auch nicht schlimm. Bei Hündinnnen ab 10- 12 Jahren kann es dann sogar sein das diese 2 Jahre am stück nicht läufig werden. Sollte deine Hündin die nächsten 6 Monate nicht Läufig werden, kannst du bei deinem Tierarzt mal fragen was das sein könnte, aber schlimm ist es auf jeden Fall nicht. Eher praktisch, in der Wohnung wird dann nix schmutzig. Eine Kastration empfehle ich dir jetzt auch nicht. Den eine Hündin sollte vor einer Kastration mindestens 1x tragend gewesen sein. Und die beste Zeit um eine Hündin decken zu lassen ist sowieso erst mit 2 Jahren, da sie dann schon aus Ihrer eigenen Entwicklungsphase raus ist. Ich hoffe ich hab dir hiermit ein wenig geholfen...

Kann schon vorkommen mit der einen Läufigkeit, kann natürlich auch an Medikamenten liegen.Besprich das mal mit einem Tierarzt und denk über eine Kastration nach. Jede Läufigkeit fördert Gesäugekrebs.

Kastration kommt überhaupt nicht in Frage, da durch ihren Herzfehler selbst der Stress einer OP und die Narkosemittel zu viel sein könnten - zu großes Risiko.... Durch Ihre Pulmonalstenose ist ihr Herz ca. 2,5x so groß wie bei einem normalen Jack-Russel, vielleicht hängt es ja auch damit zusammen... Ich warte jetzt auf jeden Fall den Februar noch mal ab und danach gehe ich umgehend hin.

0

Hallo,

meine kleine (inzwischen 6jährige) Jack-Russel-Hündin (die ebenfalls eine mittelschwere, angeborene Pulmonalstenose hat), wurde sonst auch nur ca. alle 13 Monate läufig.

Vielleicht ist da wirklich ein Zusammenhang, obwohl mein Arzt das damals bestritten hat und mir sagte, dass es einfach unterschiedliche Zyklen gibt.

Jetzt ist sie grade wieder läufig und hat sich sogar 14 Monate Zeit gelassen. Ich war auch schon ein bisschen besorgt, aber jetzt scheint alles seinen gewohnten Gang zu gehen und bald wird sie wahrscheinlich wieder mal Scheinschwanger - was mich dazu veranlassen wird sie jetzt doch (trotz Pulmonalstenose) zu kastrieren. Sie leidet sonst immer sehr stark, aber aufgrund der OP-Gefahren (grade für herzkranke Hunde), hatte ich bisher davon abgesehen!

Wie ist es denn inzwischen bei Deiner Hündin, hat sich ihr Rhytmus jetzt auch auf 13 Monate festgelegt? Ich habe sowas sonst noch nie gehört - ist ja schon sehr lange (aber natürlich auch weniger Schweinkram :))

Das kommt auch sehr drauf an, unser Hund wird einmal pro Jahr läufig.

also wieder pünktlich am 16.Feb. müsste ich damit rechnen? Oder kann sich das auch ein wenig verschieben?

0