Hündin wurde bestiegen - schwanger?

17 Antworten

Dann geh Morgen zum Tierarzt und lass Ihr Alizin spritzen (kostet etwa 40-60€) mit 7 Jahren ist deine Hündin viel zu alt um das erste Mal Welpen zu bekommen! Ansonsten kannst Du mit Tierarztkosten für einen Kaiserschnitt rechnen, kann bis zu 1000€ kosten, oder die Hündin stirbt bei der Geburt , dann hast Du Welpen welche Du mit der Flasche versuchst gross zu bekommen alle 2 h musst Du sie füttern und das rund um die Uhr, die Hälfte wird trotzdem krepieren (ich schreib absichtlich krepieren weil sie keinen schönen Tod haben werden) die welche durchkommen sind aber viel anfälliger als normal aufgezogene Hunde sie werden also Ihr Leben lang gesundheitlich anfälliger sein als andere Hunde...willst Du das ? So bist Du immer noch überzeugt das deine "Tierliebe" wirklich echt ist obwohl du deine Hündin diese Risikoschwangerschaft zumutest? Wenn Du wirklich Ahnung von Hunden hättest du das Ganze gar nicht zugelassen (ausser Du willst deine Hündin umbringen?) Wissen Deine Eltern schon von dieser Schnapstat?

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Problemhunde finden bei mir ein Heim/Pflegestelle

100x DH! mein beitrag wurde ja gelöscht, weil sie die wahrheit nicht ertragen kann -.- die ist eh unbelehrbar

0

mit 7 ist sie nicht zu alt um zu werfen... Züchter lassen ihre hündin bis 8 Jahren decken... und warum sollte sie ein kaierschnitt bekommen????? Und vor allem warum sterben, mach ihr doch keine angst! und Flaschenkinder sind keines falls anfälliger im gegenteil sie sind viel abgehärteter...

0
@Maddy2011

So ein müll! Für einen ersten Wurf ist es zu alt und sie ist kein zuchter sondern vermehrer und die sollten nie einen Wurf haben

0
@perromiperro

Und außerdem ist dein flaschenkinderkram noch größerer müll. Ich wünschte ich kônnt ihr noch mehr Angst machen

0
@Narva

und für eine erste Trächtigkeit ist die Hündin sehr wohl zu alt mit 7 Jahren siehe die Erklärung von @Taigafee

0
@Maddy2011

sie ist mit 7 jahren zu alt -das waere wenn eine frau mit ueber 50 ein baby bekommt -das sind risiko geburten beim hund. flaschenkindern fehtl die muttermilch die auch einen immunschutz beinhalten -liebe maddy - du erzaehlst mist!

0

Wenn eine Hündin nicht als junger Hund schon mal Nachwuchs hatte ist es ab einem Alter von 4 - 5 Jahren gefährlich für die Hündin da die Knochen nicht mehr so elastisch sind und der Geburtsweg ja noch nie gebraucht wurde. Mit zunehmendem Alter wird das auch nicht einfacher, zu den Risiken bei der Geburt kommen noch die Risiken für die Welpen überhaupt gesund entwickelt zu sein, sowie für die ältere Hündin während der Säugephase, dass es zu einer Eklampsie kommt. Das währe dann akut lebensgefährlich.

aus: tierforum.de

Nicht trächtig, da der Rüde nicht lange genug "gehangen" hat. Das hätte mindestens 15 Minuten gedauert.

Ja, das kann sein. Meine Hündin war nur einige Sekunden mit einem Rüden zusammen und es hat schon geklappt!

VERANTWORTUNGSLOS!!! nicht mehr nicht weniger... hoffentlich hat dieser unüberlegte verpaarungsversuch keinen erfolg!

Was möchtest Du wissen?