Hündin, Kastration

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja das ist richtig. Vorrübergehend dürfen sie das nicht, da sonst die Naht/Narbe am Bauch wieder aufgehen kann. Ausserdem ist das bei Hündinnen im vergleich zu Rüden ein recht schwerer innerer Eingriff und die Heilung der Wunde dauert um einiges länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adventuredog
09.07.2013, 13:43

vorrübergehend solltest Du besser genauer definierren! sonst steigt die operierte Hündin nämlich nach 2 oder 3 Tagen wieder die Stufen bis in den 3.Stock hoch......

0

Menschen müssen nach solchen OPs 1-2 Wochen BEttruhe halten und dürfen die ersten Tage nicht einmal richtig auf s WC ;) Ja ddein Hund sollte sich so wenig wie möglich bewegen, nach der OP.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, bis die Fäden gezogen sind sollte sie keine Treppen laufen, weder hoch noch runter und auch nicht springen (z.B. ins Auto), bis der Schnitt zugeheilt ist dauert es schon gut 2 Wochen und in der Zeit muß sie geschont werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hündinnen dürfen nach der Kastration nicht nur keine Treppen steigen. Sie dürfen sie auch nicht runterlaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag am besten einfach den Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich sollen sie geschont werden bis alles abgeheilt ist, es ist ja eine Operation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miss12
30.06.2013, 22:13

Es macht mir immer Angst,wenn solche Fragen kommen! Sollte doch jeder Hundehaushalt wissen!

3

Was möchtest Du wissen?