Hündin erbricht in der Nacht mehrmals?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Mensch geh zum Tierarzt sofort . Keiner kann dir sagen was der Hund hat. Man sollte niemals auf online Diagnosen hören, wir sind alles Laien.

Bring die Maus schnellstens zum Tierarzt, wenn das schon den ganzen Tag so geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
04.05.2016, 08:04

ein dreifaches DH für Deine Antwort !

2

Ich habe gelesen dass das erbrechen und der dicke Bauch auch eine Magenumdrehung sein kann und man sofort zu Tierarzt müsste...ich mache mir große sorgen das es etwas schlimmes ist 

Wenn Du das gelesen hast und Du Dir solche Sorgen machst.

Warum warst oder bist Du dann nicht beim Tierarzt?

Tierkliniken haben auch einen Notdienst und man kann dort immer jemanden erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf in ner Tierklinik oder beim Tierarzt an, notfalls auch Tierheim (vielleicht haben die ne Notrufnummern und kennen einen Tierarzt der jetzt noch kontaktiert werden kann)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm die Kleine unter den Arm, und geh auf dem schnellsten Weg zum Tierarzt oder in die nächste Tierklinik !!!

Hier stundenlang hin und her schreiben, bringt Deinem Hund und Dir nichts...könnte ihn aber im Falle einer Vergiftung das Leben kosten !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat sie das neue Futter erst abends gegessen und war es vor ihren Symptomen (still sitzen, viel schlafen)? Kamen die Symptome erst nach dem neuen Futter? Habt ihr direkt nachdem sie gefressen hat, extrem wild und viel mit ihr gespielt?
Dann kann es tatsächlich sein, dass sich ihr Magen umgedreht hat und das heißt SCHNELLSTENS zum Tierarzt!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von winnso
04.05.2016, 02:27

Ich wünsche dir und deiner Hündin alles Gute!😙 Bitte schreibe doch morgen nochmal, wie es euch geht!!!

1

Mensch geh doch zum Tierarzt, dein Hund ist krank und das Erbrechen muss gestoppt werden. Der Tierarzt wird ihr eine Spritze machen, dass sich die Magennerven erholen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wen du dir wirklich sorgen machen würdest, wärst du schon lange beim tierarzt und nicht am pc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rothskuckuck
04.05.2016, 10:38

harte Worte, aber sehr wahr.

2

Abgesehen davon, daß man sofort zum TA gehen sollte, wenn man unsicher ist, ob es eine Magendrehung sein könnte o. etwas anderes, ist es wichtig, darauf zu achten, wenn ein Hund viel erbricht, aufzupassen, daß er genug säuft um nicht zu dehydrieren.

Auch deshalb ist es sehr wichtig, zum Arzt zu gehen. Dort bekommen Hunde meist eine Infusion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das tier sollte gleich "morgen" tierärztlich untersucht werden..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso gehst du denn dann bitte nicht zum Tierarzt Magenumbrehunungen sind tödlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?