Hochbegabung: normal dass man Gleichaltrige kindisch findet?

12 Antworten

Ich bin ebenfalls hochbegabt und hab' das bis zur Mitte meines dritten Lebensjahrzehnt nicht einmal gewusst. Im Nachhinein könnte ich immer sagen, dass mich die Themen meiner gleichaltrigen Mitmenschen zum Teil auch nicht interessiert haben. Würde aber wahrscheinlich nur bedingt stimmen. Nach einer kurzen Phase in der 7./8. Klasse, wo ich mal ne Weile mit einer größeren Clique im Clinch lag, war ich eigentlich recht gut integriert. Aber ich muss auch klarerweise zugeben, dass auch ich nicht einfach so einen teuren Intelligenztest gemacht habe, sondern schon gewisse Situationen dazu geführt haben, in denen ich mich nicht vollständig integriert gefühlt hatte. Von demher kann ich deine Problematik durchaus nachvollziehen und die Hypothese, dass es einen Zusammenhang mit thematischer Differenz und Hochbegabung, zumindest nicht falsifizieren...

Aber sei unbesorgt. Wenn's nach Schule (und vielleicht noch Studium) in die "weite Welt" hinaus geht, spielt das Alter bei Peer Groups und Freundschaften nur noch eine untergeordnete Rolle. Man wird nicht mehr wie in der Schule nach dem Alter eingeteilt und kann sich aussuchen, mit wem man sich in seiner Freizeit trifft.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Zuerst finde ich es "kindisch" Informationen wie: "Ich bin hochbegabt!" hinzuzufügen! Es hat nicht mit einer Hochbegabung zu tun, reif zu sein. Es kommt einfach gelegentlich vor, dass eine Person reifer als andere ist oder dass sie einfach andere Prioritäten hat.

Sry aber ich finde es zum kotzen, sowas mit dem hochbegabt zuerwähnen. Mach ich auch nicht, obwohl ich es könnte...

jalanm2  22.08.2020, 23:11

Die Sache ist halt, sie ist halt nicht hochbegabt, ich denke ihr IQ ist sogar eher unterdurchschnittlich, sie will sich einfach nur wichtig machen, das sie nicht ganz helle ist und sich schon quasi weigert ein bisschen logisch zu denken merkt man schon wenn man mal ihr profil ansieht, sie fragt was die englisch Übersetzung für PETA Aktivist ist, was man einfach googlen könnte, da es aus einem Eigennamen und einer (nebenbei bemerkt sehr einfachen) Vokabel besteht. Auch so fragen wie: Wie nennt man diese studierten gebildeten Ärzte und Anwälte und Börsenmakler und so die deswegen reich sind und Golf und Tennis spielen lassen darauf schließen, dass sie ein kleines kiddie ist (zumindest geistig) das in rl nicht genug Aufmerksamkeit bekommt.

0

Ich bin 23 und wünschte mir, dass die Welt etwas mehr Kindlichkeit hätte. Natürlich sollte es nicht negativ kindisch und nervig sein, aber viele 'ernste' Jugendlich, die mit 13-20 möglichst erwachsen sind und sein wollen bzw auch so wahrgenommen werden wollen, sind in meinen Augen Opfer negativer Gefühle. Sie diskutieren und reden über ernsten scheiß, an dem sie nichts ändern können und wollen sich so wichtiger machen, als sie sind.

Weise Charaktere in Filem/Büchern etc sind oft sogar kindisch, wie Dumbledore

Kindlichkeit gibt uns zufriedenheit & Spaß im Leben, man sollte sie nicht unbedingt verteufeln... und wenn man es doch tut, dann entgeht einem eben etwas

Hacker48  11.07.2020, 01:34
Weise Charaktere in Filem/Büchern etc sind oft sogar kindisch, wie Dumbledore

Ja, weil so etwas die Zuschauer anspricht. Kennst du jemanden, auf den das in der Realität zutrifft? Wer viel erlebt und viel gesehen hat, ist selten kindlich.

0
ElinaAlice  11.07.2020, 01:56
@Hacker48

Natürlich... Ich bin ein beispiel dafür... Oder auch meine Mutter, das ist wohl eine der wenigen Eigenschaften, die ich an ihr schätze. Oder eine Frau, die ich kennengelernt habe. Sie arbeiter als dozierende & ist privat lustig und verspielt.

Es geht wie gesagt nicht darum kindisch zu sein, sondern kindliche Aspekte nicht vollkommen zu begraben...
Eine kindliche Sicht auf viele Dinge kann die Welt interessanter und lebenswerter machen

0
Rainyday889  13.07.2020, 04:49
@Hacker48

Okay sry hat sich erledigt hast du ja schon beanywortet. Also ich denke es kommt nicht von hochbegabt sein oder nicht sein sondern davon das manche mechen reiger sind als andere das ist halt so. Vlt bist du einfach weiter als akdere in deinem alter sind?😊

0

Hallöchen gesagt.

Deine Einstellung zum Leben ist ein Grund. Du siehst die Dinge eben aus anderen Perspektiven, kannst viel besser Wichtiges von Nichtigkeiten trennen, gehst Dinge rational an. Hat also auch mit Deiner Hochbegabung zutun.

Du solltest Dich, tust Du ja auch nicht, keinesfalls als annormal fühlen.

Bisher hattest Du eben Pech mit Deinem Umfeld. Ich hoffe für Dich, das Dies in Zukunft besser wird für Dich. Bleib Dir selber treu.

Zum Glück gibts nicht nur oberflächlich denkende Menschen auf dieser Welt, Du musst sie nur kennenlernen.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

Und diese Instagram-Stories sind nicht unnötig? Woher weiß diese Gleichaltrige von deiner Abtreibung? Reife hat auch etwas damit zu tun, sich unabhängig von anderen zu bewerten. Tust du das?