Hallöchen gesagt.

Aber Hallo ... na klar sind Selbsthilfegruppen sinnvoll und wichtig.

was spricht dafür:

  • Gegenüber Gleichbetroffenen öffnet man sich viel leichter
  • Jeder weiß wovon man spricht
  • Jeder hat seine Erfahrungen einzubringen
  • Man fühlt sich nicht bemitleidet, sondern wirklich verstanden

was spricht dagegen:

  • Die Teilnehmer sollten nicht so abheben und denken, sie bräuchten jetzt keine professionelle Hilfe mehr. Passiert nicht selten ...

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Durch Verletzung Volleyball spielen?

Hallo alle zusammen.

Der Titel klingt komisch, das ist mir bewusst und auch meine Frage wird mit Sicherheit nich ernstgenommen oder unterstützt werden, dennoch hoffe ich auf antworten die mir helfen könnten.

In der Schule haben wir Sportkurse gewählt und Überraschung:

ich habe nicht meinen Wunsch bekommen.

Die Gründe dafür sind für mich nicht nachvollziehbar. Ein Sportkurs ist nämlich nicht zustande gekommen, weshalb die meisten von denen Volleyball (ihren 2. Wunsch) bekamen. Davon gingen die meisten jedoch nicht aus (genauso wenig wie ich).

Da ich mich im Gegensatz zu den anderen nicht damit abfinden will habe ich nachgefragt bei meinen Tutoren, denn mal ehrlich, wofür gibt es eine Wahl wenn mehr als die Hälfte der Schüler nicht den Wunsch bekommt den er wählte.
Meine Tutoren haben mich nicht mal ausreden lassen und mich sehr unhöflich behandelt und direkt gesagt es ist GARNICHTS mehr zu machen.
Nun hat eine Freundin von mir ihren Kunst Kurs mit einer Mitschülerin gewechselt da beide zur gleichen Zeit laufen. Nett dass das ging aber mir wurde gesagt ich hätte keine Chance zu wechseln ... vor allem da der Volleyball Kurs zur gleichen Zeit wie mein Sportkurs stattfindet.
Nun kommt eine andere Schülerin und meint ihr Arzt hätte gesagt sie dürfte nicht tanzen da sie vor 8 Wochen eine OP hatte und hüpfen nicht gut tut. Nun aber spielt sie Volleyball (wo man ja wohl nicht weniger Hüpft).

Dies habe ich auch meinen Eltern eben erzählt und die finden die ganze Sache genau so lächerlich wie ich. Mein Vater meinte schon einfach zu einem Arzt zu gehen und auch mir ein Artest zu holen jedoch bezweifle dass jemand so etwas ausstellen würde.

Zudem besteht immer noch die Gefahr nicht in den Volleyball Kurs zu kommen sondern in einen der anderen Sportkurse, da diese (unglücklicherweise) in meinen Freistunden liegen.

Mein zweiter Schultag ist nun vorbei und ich weiß echt nicht wie ich es schaffen soll den Kurs zu wechseln. Lehrer nehmen ja vor allem die Schüler oft nicht ernst und mit ist es echt wichtig Volleyball zu bekommen.
Mit Sicherheit frage sich einige wieso ich mich über sowas aufrege nur hatte ich Volleyball noch nie in der ganzen Schulzeit im Gegensatz zu all den anderes Kursen.

Somit hoffe ich hilfreiche Tipps zu bekommen wie ich es sonst noch schaffen könnte in diesen Kurs zu kommen, da ich um ehrlich zu sein nicht vorhatte (so wie meine Mitschülerin) mir eine Verletzung zu zuziehen weshalb ich angeblich nicht tanzen dürfte.

Und Kommentare wie, dass das hier doch Kindergarten sei wird es sicherlich geben aber werden nichts an meiner Einstellung ändern da ich es nicht nur mache weil es mein Wunschkurs ist sondern auch die ganze Sache mit „du kannst nicht wechseln alle anderen aber schon“ mehr als nur unfair und lächerlich ist.

Danke dass ihr den doch viel zu lang gewordenen Text gelesen habt T^T

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Ich sehe da nur die Möglichkeit der Beschwerdeabgabe und das schriftlich per Einschreiben.

Darin solltest Du alle Punkte aufzählen:

  • Es fand eine sogenannte Wahl der Sportkurse statt, deren Ablauf nicht im geringsten erklärt wurde
  • Angebotene, dadurch gewählte Kurse, wurden ohne Begründung wieder aus dem Programm genommen
  • Ohne eine erneute Wahl zu haben, musste man dann Kurse annehmen, die keinesfalls den eigenen Wünschen entsprechen.
  • Warum kann hier nicht flexibler auf die Wünsche der Teilnehmer eingegangen werden? Deine jetzige Wahl wäre z. Bsp. Volleyball.
  • Sollte keine befriedigende Antwort erfolgen, dann geht Ihr zur nächst höheren Stelle (wirkt immer, denn wer will schon Ärger mit den Vorgestzten).

Von Vorteil wäre da auch, wenn Deine Eltern das machen würden (von wegen Respekt).

Hoffe, ich hatte Alles richtig kapiert, denn auf Nachfrage, reagierst Du ja nicht.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Meine ehemaligen Freundschaft Plus beeinflussen meine Beziehung, was kann ich tun?

Hallo Leute, 

mein Freund und ich sind jetzt seit einem Jahr zusammen und die meiste Zeit auch glücklich, jedoch haben wir ein Thema, ein recht großes und schwieriges Thema, welches uns oft zu Streitigkeiten und Diskussionen führt. Dadurch sind wir beide auch nicht ganz glücklich. Ich hoffe, dass ihr uns helfen könnt, da wir nicht mehr weiter wissen und glauben, dass uns ein Außenstehender vielleicht weiter helfen und uns neue Lösungsansätze geben kann. 

Die Situation ist wie folgt, vor einigen Jahren, habe ich mit mehreren Kumpeln meines Bruders geschlafen, natürlich nicht zur selben Zeit allerdings wissen mein Bruder und auch meine Familie dies nicht, jedoch mein Freund. Ich wollte nicht mit Lügen und Geheimnisse in die Beziehung gehen. Mein Bruder hat ein, vorsichtig ausgedrückt, einen sehr ausgeprägten „Aufpassinstinkt“, weshalb er auch wollte, dass genau diese Kumpels von ihm ein Auge auf mich haben, dass eben genau solche Dinge nicht passieren. Ja ich weiß, vielleicht war es nicht die feine englische Art aber vielleicht auch nur eine Trotzreaktion meinerseits, um aus diesem goldenen Käfig zu entkommen und auch mehr leben zu können. Es gab bisher nie Probleme deswegen. Die Kumpels sind aber auch Freunde von mir und sie kennen meine Familie sehr gut, dementsprechend sind sie oft bei uns Präsenz. 

Ich denke oft nicht nach, wenn ich rede, was ein Problem ist. Ich erzähle meinem Freund viele Geschichten, wo auch die Kumpels und noch zwei weitere Freundschaft plus drin vorkommen, das merke ich oft gar nicht und tue dies auch nicht bewusst als etwas negatives. Außerdem wird mein Freund von bekannten, die auch davon Kenntnis haben öfters drauf angesprochen. Meinen Freund verletzte ich und die Situation damit, da dieses Thema Freundschaft Plus eine große Rolle spielt, da ich es bzw. sie es immer wieder erwähnen, worunter auch unsere Vertrauensbasis leidet. Ein weiteres Problem ist, das mein Freund aus diesen Gründen nicht wirklich weiß, wie er mit meinem Bruder und meiner Familie richtig umgehen soll. 

Ich hoffe jemand kann mir da ein paar gute Ratschläge geben, wie diese Situation wieder entschärft werden kann.

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Wie Du Dein Leben vor Deiner Beziehung geführt hast, ist alleine Deine Angelegenheit. Da ist auch Deine "recht wilde" Phase mit eingeschlossen. Wenn Du sie nicht vergessen willst, dann denke in einsamen Momenten daran.

Jetzt bist Du aber in einer Beziehung, da spielt es schon eine Rolle, vorallem, wenn man es selber, oder aber durch "Eingeweihte" immer wieder auf einem Tablett serviert/serviert bekommt.

Frag Dich selber:

  • Sind diese Erlebnisse denn etwas, womit man hausieren gehen sollte?
  • Gut, es war eine Zeit des Trotzes, der Selbstfindung und hat vielleicht sogar Spass gemacht, doch wenn man ernsthaftes Interesse an einer Beziehung hat, dann sollte man diese Phase eher vergessen.

Was solltest Du tun?:

  • hake das Thema in Deinem Kopf ab (LÖSCHTASTE DRÜCKEN)
  • rede mit Deinen "eingeweihten" Bekannten, das Du das Thema nicht mehr hören willst. Du hast jetzt eine Beziehung und da gehört es sich nicht, immer wieder darauf herumzureiten.
  • Das solltest Du sehr konsequent machen, was heißt ... hält sich jemand nicht daran ... Kontaktabbruch, damit sie Dich ernst nehmen und Dein Freund sein Vertauen zu Dir zurückgewinnen kann.

Gaaaaanz wichtig ... zügle Dein Mundwerk in dieser Frage! Überhaupt sehr erstaunlich, das das Thema für Dich noch erwähnenswert ist.

Ebenso wichtig .... Das Reden nicht vergessen, wenn was ist ... dann gegenseitig ansprechen. Nur so kann man Konflikte vermeiden.

Wie immer ... nur meine Meinung zu dem Thema, jeder kann das anders sehen.

Ich wünsche Euch viel Glück.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Mal drüber nachdenken .... ja dürfen sie.

Übrigens ... Fahrgäste (Bus/Bahn) dürfen/müssen ja auch zuhören, wenn sich die Leute neben Ihnen unterhalten, oder?

Das ist natürlich blöd, wenn man was klauen will.

Das Strafgeld ist allerdings ein fiktives Phantasiegeld, das kann man sich schriftlich begründen lassen und dann dagegen Einspruch erheben.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Ich hab mich in den Cousin meines Freundes verliebt. Was tun?....?

Kurzantwort wäre mal wieder: Gegen Liebe kann man halt nichts machen, egal welche Umstände da herrschen.

Die Umstände sind hier recht kompliziert und können noch komplizierter werden.

Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen. Wir verbringen fast jeden Tag zusammen, was irgendwann langweilig wird, weswegen die Luft mittlerweile raus ist. Ich liebe ihn zwar noch sehr,
  • Eine Beziehung entwickelt sich ja während ihrer Dauer stetig weiter, bzw. kann natürlich auch abflauen, bis hin zur Beendigung.
  • Eine Beziehung muss man (beidseitig) pflegen, um sie am Laufen zu erhalten.
habe mich allerdings in seinen Cousin verknallt. Attraktiv und hübsch fand ich ihn schon immer, allerdings wirkt er mittlerweile schon beinahe anziehend auf mich.
  • Den einen liebst Du, in den Anderen bist Du verknallt (was noch keine Liebe ist).
  • Dann ist er auch noch der Cousin Deines jetzigen Freundes.
Zudem ist sein Cousin auch mein bester Freund (1), mit dem ich auch sehr viel Zeit verbringe. Sein Cousin findet mich auch sehr attraktiv (2).
Ist das nur eine Schwärmerei für die ich meine Beziehung nicht aufgeben sollte? (3)
Oder sollte ich wirklich mit ihm Schluss machen. Das Problem hierbei ist, dass ich das Gefühl habe sein Cousin könnte der richtige sein... (4)
Die Familie spielt dabei aber auch eine große Rolle, niemals würden sie das zulassen oder mich noch einmal in die Familie aufnehmen.(5)
  1. Es ist allgemein ein Wagnis, aber die Freundschaft ist dann vorbei, denn dann wäre es Dein Partner.
  2. Meint er es als Kompliment eines Freundes, oder mit echtem Interesse an Dir? Hat er denn überhaupt Interesse an Dir, denn es geht ja um die Freundin seines Cousins?
  3. Du fühlst Dich nicht wohl in Deiner jetzigen Beziehung, deshalb sehnst Du Dich nach anderweitiger Erfüllung Deiner Wünsche. Bist Du Dir sicher, das es in 2 Jahren nicht genau so bei Euch sein wird, wie jetzt im Heute?
  4. Ja ja, wo die Gefühle einem Etwas zuraunen ... alles schön, aber sicher sein, wäre da schon besser. Es geht ja hier nicht um das Wechseln des Fernsehsenders, sonder um die Beendigung einer Beziehung.
  5. Familie ... ein nicht zu unterschätzender Faktor:
  • Dein jetziger Freund würde Euch immer wieder sehen ... toll für ihn ...
  • Der Cousin wird wahrscheinlich auch nicht gerade mit Ruhm überhäuft, denn es ist nun mal so ... Familie ist TABU.
  • Du wirst wohl auch nie so richtig angenommen werden, da kannst Du machen, was Du willst.
  • Evtl. macht dann sogar der Cousin einen "Rückzieher", dann hast Du Beide verloren.

Nun solltest Du Dich wirklich mal hinsetzen und darüber nachdenken.

  • Vorteile >< Nachteile
  • Liebst Du Deinen Freund noch? Wenn ja, dann redet über Eure Probleme. Ihn kennst Du und kannst einschätzen, ob er gewillt ist, Daran zu arbeiten.
  • Wenn Du ihn nicht mehr liebst, DANN MACH SCHLUSS und Das unabhängig von seinem Cousin, denn dann hat diese Beziehung keine Chance mehr.

Ist meine Meinung zum Thema, kann jeder anders darüber denken.

Die Entscheidung bleibt ja letztendlich Dir überlassen.

Ich wünsche viel Glück und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Freund schreibt mit anderen Frauen & will mehr mit Ihnen?

Guten Abend. Vorab: Ich weiß, das ich einen sehr großen Vertrauensbruch meinem Freund gegenüber begangen hab, aber kurz zur Verständnis, warum ich das überhaupt getan hab:

Mein Freund und ich (17&17), sind seit etwas mehr als einem Jahr zusammen und er ist eine Person, die oft Sachen verheimlicht oder sie mir wenn erst sehr sehr spät erzählt (Monate später). Er hatte mich schon oft hintergangen was andere Mädchen angeht (geflirtet und geplante Treffen) und ich dachte, er hat sich seitdem geändert, weil zwischen uns alles perfekt lief. Doch in den letzten Wochen sagte mir mein Bauchgefühl: Der lügt dich an!
Ich bin ein Mensch, ich höre immer auf mein Bauchgefühl und es hat meistens Recht.
Jetzt kommen wir zudem, was ich getan hab, um Klarheit zu bekommen:

Ich habe mir auf Instagram einen Account erstellt und mich als ein anderes Mädchen ausgegeben. Ich schrieb ihn an und er führte erst einen normalen smalltalk mit mir (ist ok und auch legitim, doch er versprach mir vor 2 Monaten dass er wenn er mit einer anderen schreibt es mir sagt). Das tat er nicht. Ich wartete ab und fragte ihn, ob man sich mal treffen könnte und Kontakt aufbauen könnte. Er meinte am Anfang, was ich sehr gut fand, dass er eine Freundin hat und er denkt das ich ein Problem damit hätte und er das nicht unbedingt will, man aber Kontakt aufbauen könnte ohne treffen. Ich schrieb dann ein bisschen mit ihm und er wurde immer charmanter und ich daraufhin natürlich auch. Am Ende fragte ich nochmal nach einem Treffen und ob man denn vielleicht snappen könnte. Da war ich anscheinend komplett vergessen von ihm, denn er meinte dass er es nicht unbedingt gut findet aber man gucken kann, was draus wird. Ich habe ihm klar gemacht was meine Absichten sind (es besteht Interesse etc) und das schreckte ihn null ab..

Ich weiß, ich hab einen Fehler begannen aber mein Bauchgefühl hatte mal wieder recht. Seine Versprechungen waren für die Tonne. Ich habe mir selbst hoch und heilig geschworen, dass wenn sowas nochmal vorkommt, ich es beenden werde, desto sehr ich ihn auch liebe, aber mein Vertrauen welches ich so stark versucht hab über die Monate aufzubauen ist wieder weg, als wäre es nie da gewesen. Meine Fragen an euch:

  1. wie würdet ihr nun handeln?
  2. habe ich überreagiert?
  3. wie ist eure Meinung dazu?
  4. wie soll ich ihn damit konfrontieren?

Ich danke euch vielmals <3

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Vorab: Ich weiß, das ich einen sehr großen Vertrauensbruch meinem Freund gegenüber begangen hab, .....
  • Also, er hat Dein Vertrauen wohl als erster missbraucht ...
  • Du hast es aus gesundem Misstrauen heraus getan ... und leider war Dieses auch berechtigt.
Er hatte mich schon oft hintergangen was andere Mädchen angeht (geflirtet und geplante Treffen) und ich dachte, er hat sich seitdem geändert, weil zwischen uns alles perfekt lief. Doch in den letzten Wochen sagte mir mein Bauchgefühl: Der lügt dich an!
  • Wie hättest Du Dir sicher sein können
  • Da zeigt sich wieder, was ein Bauchgefühl wert sein kann
Er meinte am Anfang, was ich sehr gut fand, dass er eine Freundin hat und er denkt das ich ein Problem damit hätte und er das nicht unbedingt will, man aber Kontakt aufbauen könnte ohne treffen.
  • Das hätte die Hoffnung, trotz Heimlichtuerei seinerseits, noch erhalten können, denn das war ja noch halbwegs anständig

Den Rest schenke ich mir mal jetzt, weil ja das Ergebnis feststeht:

  1. Er hat weiter hinter Deinem Rücken Kontakte
  2. Er geht sogar, wenn auch nach einigem Zögern, auf Angebote ein

Ist das nicht genug Vertrauensbruch? Worauf willst Du denn jetzt noch warten?

Natürlich wäre ein Schlussmachen auf frischer Tat eine verrückte Sache, aber würde es irgendwas an den Vorfällen ändern? Das Treffen kann sich auch noch ne Weile hinziehen. Willst Du dann neben ihm weiter die Freundin spielen?

Es ist natürlich Deine Entscheidung, aber Du solltest ihn zum Teufel schicken.

Wenn er fragt warum, dann sage nur ... das kann er sich selbst zuschreiben .. er findet ja auf Insta immer wieder eine Dumme.

Lass ihn grübeln danach ... das ist schlimm genug.

Ist meine Meinung zum Thema, muss nicht die Deine sein.

Ich wünsche Dir mehr Glück beim nächsten Mal.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Schüchtern muss kein Hindernis sein. Vielleicht versuchst Du es so?

Schreib Ihr:

Hey Name. Wollte mich mal melden und fragen, ob es Dir gut geht?

Mir ist gerade in dieser Zeit aufgefallen, Viele von den alten Schülern fehlen mir irgendwie und in diesem Zusammenhang dachte ich auch an Dich. Wir hatten ja selten Kontakt, aber Du warst immer nett, weshalb ich Dich fragen wollte, ob Dir ein weiterer Kontakt auch recht wäre. Man könnte ja auch mal was unternehmen, wenn Du Lust hättest.

Lieben Gruß ...

Nur ein Vorschlag ... ist nett und nicht zu aufdringlich.

Versuch macht klug?

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Das ist ein sehr heikles Thema, was Du da ansprichst. Du hast ja noch nicht einmal eine Andeutung von ihm erhalten, um was es für Probleme ging bei ihm.

Aber fangen wir mal chronologisch mit dem Thema an:

Zur Zeit haben wir das Problem oder Streiten uns halt weil ich mich dafür schäme zu weinen und ich Angst habe das über mich deswegen gelacht wird. Er baut mich deswegen voll auf und macht mich glücklich.
  • Da gibt`s nichts zum schämen und lachhaft ist das auch nicht, denn es zeigt nur Gefühlsfähigkeit.
  • Ein erster Pluspunkt für Deinen Freund, denn genau so verhält man sich in einer Beziehung.
Vor Monaten hat er mir erzählt das er niemanden hatte mit wem er über seine Probleme reden konnte und das er darüber nicht kann und es nie können wird mit jemanden über seine Gefühle usw zu reden. Ich liebe ihn wirklich über alles und ich weiß echt nicht mehr weiter wie ich ihn dazu bringen kann das er mit mir über alles redet und seine Gefühle zeigt. Vor ein paar Stunden beim Telefonieren hat er mir gesagt dass ich weniger als 20% über ihn weiß und es hat mich schon bisschen verletzt das er es gesagt hat.
  • Hier kannst Du nur abwarten, das er sich irgendwann öffnet
  • kann aber auch sein, das er diese Sache einfach vergessen möchte, oder noch mit sich ringt, ob er sich öffnen will. Laß ihm da soviel Zeit wie er benötigt.
  • Ganz wichtig, bedränge ihn nicht, das geht eher nach Hinten los.
Ich möchte es wirklich das wir zusammen mehr offener reden und dass Ich mehr über ihn weiß.
  • Sei für ihn da, wie er ja auch für Dich da ist.
  • Zeige Verständnis und das wird ihm das Vertrauen geben, sich Dir irgendwann zu öffnen.

Versuche auch gute Absichten seinerseits nicht im Streit lösen zu wollen, sondern baue eine gesunde Gesprächskultur zwischen Euch auf, umso eher ist er gesprächsbereit.

Ich wünsche Euch viel Glück und

lieben gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Was macht euch besonders?

Ich bin in der großen Masse immer in der Mitte ...

welche Stärken und Schwächen euch ganz persönlich besonders machen.

Stärke: Ich gebe eigendlich immer fast 100 %

Schwäche: Dabei habe ich versäumt, das Leben auch mal zu genießen

Schreibt's mit Freude! :)

Hab versucht es lächelnd zu schreiben .. bin ehrlich da warens nur 60 %

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Kann man auf Dauer "zu nett" sein...?
oder schadet es einem irgendwann?

Kurzantwort wäre bei mir mal wieder: Ja, kann es und Ja es kann auch schaden.

Nett sein, das ist eine Sache der inneren Einstellung und natürlich eine positive Eigenschaft, wie zumindest ich finde .... ABER ...

Es ist oft leichter gesagt als getan, nett zu sein, da es schon anstrengend genug ist, den Alltag zu bestreiten, ohne sich auch noch zu bemühen, Fremde anzulächeln und „bitte“ und „danke“ zu sagen. Warum sollte man es also tun? Sei nett, weil du so dafür sorgst, dass es anderen gut geht und du den Grundstein für gute Beziehungen legst. Eine Ansicht, die auch nach hinten losgehen kann.

  • Nettigkeit wird oft mit Schwäche in Verbindung gebracht, was dazu führt, das Menschen ausgenutzt und nicht ernst genommen werden.
  • Dabei erfordert es eine gehörige Menge an Stärke, trotz schwieriger Zeiten diese Art beizubehalten und sich in seinem Umfeld nett zu verhalten.
  • Man sagt so dahin ... "wie es in den Wald hineinschallt, so schallt es heraus" ... schöner Spruch, nur leider von Gestern. Kein Wunder, das die Umgangsformen sich so rapide verschlechtern, da gibt man dann eben auf ... leider.

Die dementsprechenden Erlebnisse führen dann früher, oder später bei jedem zu Frust.

Mir fallen jedenfalls in den letzten Jahren die netten Menschen eher auf, weil sie eben seltener geworden sind, als die große Masse.

Sorry, nur meine Meinung zu dem Thema, kann jeder anders sehen.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Du hast, was diese Freundin betrifft, allen Grund genervt und unsicher zu sein.

  1. Eure Beziehung sollte für Außenstehende (auch die Freundin) tabu sein. Was da passiert ist Eure Sache.
  2. Deine Freundin scheut sich anscheinend klare Position zu beziehen, denn sie hat die Meinungen ihrer Freundin ja sicherlich zur Genüge kennenlernen dürfen.
  3. Das Verheimlichen Eurer, völlig normalen, Aktivitäten, ist ja nur ein dummer Versuch, die Freundschaft zu ihr aufrechterhalten zu können.

Fakt ist: Sie soll sich entscheiden und klare Ansagen machen. Das hast Du, wie auch die Freundin verdient.

Kommt die Freundin nicht damit klar, dann sollte man den Kontakt abbrechen. Niemand darf erwarten, das ein Freund einen höheren Wert hat, als ein Partner.

Meine Meinung zu dem Thema.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Schwierig die Situation.

Fakt ist:

  • Du hast die Nase voll von dem ständigen Stress
  • Du willst Dich nicht mehr streiten
  • Du hast somit, in Euer Beider Interesse den Entschluss gefasst, die Beziehung zu beenden.
  • Dies hast Du ihm heute gesagt.

Fragen dazu:

  • Wollte er sich bei Dir wirklich für den gestrigen Streit entschuldigen?
  • War er wirklich im Krankenhaus und wenn, dann weshalb? Schwindelgefühl kann man wegen diversenb Sachen haben (Hitze, Stress usw.).
  • Hat er irgendwelche Belege, die Dies beweisen?
  • Sollte er so krank sein, dann war der Streit ja vielleicht auch wegen seiner Verzweiflung?

Sollte also, Deinerseits noch Gefühl für ihn vorhanden sein, dann kläre diese Fragen mit ihm. Hast Du die Antworten und sind Dir auch schlüssig, dann bewerte die Situation neu.

Für mich hat sich eigendlich an Deinen Beweggründen nichts geändert, somit ist vorläufig die Weiterführung der Beziehung sinnlos.

Ich wünsche Dir viel Glück, mit, oder ohne diese Beziehung.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Was steht bisher fest:

  • Du hast schon große Gefühle für ihn.
  • Er sagt, er hat schon irgendwie große freundschaftliche Gefühle für Dich, Die aber nicht für eine Beziehung reichen.
  • Er will Dich jetz auch küssen und Sex mit Dir. Somit Freundschaft+.
  • Mit seinen Andeutungen "Vielleicht kommen wir ja irgendwann zusammen“ hält er Dich sozusagen "bei der Stange".

Was sollte eindeutig geklärt werden:

  • Du musst für Dich entscheiden, ob Dir eine Freundschaft+, sprich S... mit ihm auch ohne Beziehung, ausreicht.
  • Wenn ja, dann hat sich die ganze Frage erledigt, denn dann solltest Du es tun und darauf hoffen, das er danach noch Dein Freund bleibt, oder nach erreichtem Ziel, die ganze Sache einschlafen lässt.
  • Wenn nein, dann solltest Du ihm das klipp und klar sagen. Wenn er ein guter Freund ist, dann akzeptiert er Deine Entscheidung. Ansonsten hattest Du wohl einen guten Freund gehabt.

Mein Rat:

Ob in der Freundschaft, oder in einer Beziehung sind Grundvoraussetzungen zu erwarten, wie Vertrauen, Respekt, Akzeptanz, Toleranz und Verständnis. Das gilt für Beide. Ich würde Dir raten, Dich nicht auf F+ einzulassen, weil:

  1. Viele Freundschaften darunter leiden, werden sogar dadurch beendet.
  2. Einseitige Liebe und dabei S..., das ist eine toxische Mischung, da würdest Du immer wieder leiden ...
  3. Eben die Gefahr besteht, das Du ihn ganz verlierst, wenn er sein Ziel erreicht hat, wobei es aber auch nicht schade wäre, solch einen "Freund" zu verlieren. Nur dann eben ohne etwas getan zu haben, was man bereuen müsste.
  4. Sollte er Dein Freund bleiben und es akzeptieren, dann ist er ein wahrer Freund und auch eine mögliche Beziehung wäre noch im Bereich des Möglichen.

Kann nur hoffen, Du triffst die richtige Entscheidung, die Dir auch wirklich weiterhilft.

Alles Gute gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Das sieht nach einer sich anbahnenden Beziehung aus, nur habt ihr die Abläufe etwas verändert.

Wie es im Bett läuft, das wisst Ihr nun schon mal, jetzt kommt die eigendliche Kennenlernphase noch dazu. Ihr zeigt jetzt echtes Interesse aneinander, das ist doch gut. Wenn es dann noch passt? Was steht dann einer Beziehung im Wege, oder zumindest einem dementsprechenden Versuch?

Ich habe schon schlechtere Voraussetzungen erlebt.

Viel Glück Euch Beiden gewünscht.

Lieben gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Das ist nicht das letzte Mal, das sowas passiert. Man löst sich gedanklich eben nicht einfach so aus einer Beziehung. ABER ...

... es ist schon was Anderes, wenn man in einer Neuen ist und es dann zu solchen Gedanken kommt. Nun gilt es fair zu sein und sich zu entscheiden.

  • Es wäre unfair, Deinem jetzigen Freund etwas vorzugaukeln, was nicht stimmt, wie auch dem Ex Hoffnungen zu geben, die nicht erfüllt werden können.
  • Du solltest Dir Deiner Gefühle wirklich klar werden. Du sprichst 75 % in Deiner Frage nur über Deinen Ex und 5 % über Deinen neuen Freund, das läßt ja schon mal tief blicken.
  • Du hattest doch einen Grund, warum Du Dich von Deinem Ex getrennt hast, ist Dieser denn ausgeräumt?
  • Du musst auch Gründe gehabt haben, warum Du mit Deinen neuen Freund eine Beziehung eingegangen bist. Hat sich da was geändert?

Entschuldige, da kann man Dir nur bedingt raten, denn in der Liebe musst immer Du entscheiden, da haben wir kein Mitspracherecht.

Werde Dir möglichst schnell darüber klar, was Du willst, denn alles Andere ist einem der Beiden gegenüber nicht fair.

Kein Rat, sondern nur meine Meinung:

Laß es mit dem Ex und wähle die sichere Variante, ganz abgesehen davon, das da ja sicherlich auch Gefühle eine Rolle spielen.

Ich kann Dir nur viel Glück wünschen.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Was ich verstanden habe:

  • Ihr seid ein Paar und trefft Euch eigendlich immer am WE
  • nur sehen tut Ihr Euch da kaum, was sind denn das dann überhaupt für Treffen?
  • Seine Begründung ist, er braucht seinen Freiraum? Den hat er doch die ganze Woche, oder?
  • Seine Freunde sind ja garnicht das Hauptproblem, sondern er verhält sich nicht wie jemand, der seine Partnerin liebt und respektiert.
  • Du hast ihm Deine Verärgerung klargemacht und willst Dir solch eine Behandlung, berechtigterweise nicht mehr bieten lassen.

Was ich nicht verstehe:

  • Er scheint ja auch nicht wirklich auf Deine Einwände eingegangen zu sein, denn dann würdest Du die Frage ja wohl kaum hier stellen?
  • Wo kommt denn hier irgendein Punkt vor, der eine Beziehung rechtfertigt, sprich ... warum kam Diese überhaupt zustande und weshalb besteht Sie noch?

Mein Rat:

  1. Frage ihn klipp und klar, was seine Vorstellungen zu Eurer Beziehung sind, denn Deine scheinen anders zu sein.
  2. Wenn Ihr es weiter versuchen wollt, dann schafft diese bescheuerte Abmachung ab, Die Euch nur das WE freihält. Wer sich liebt, der versucht soviel Zeit, als möglich miteinander zu verbringen. Schließlich bedeutet BEZIEHUNG auch ... man will DAS LEBEN MITEINANDER TEILEN.
  3. Eine Beziehung besteht aus gegenseitiger Achtung, Toleranz, Respekt und Liebe. Fordere diese Dinge ein und sei auch bereit, ihm Dies zu geben.
  4. Ist er nicht bereit auf Dich einzugehen, dann hat das Ganze keinen Sinn, so traurig wie es klingt.

Momentan behandelt er Dich eher als so ne Art "nützliches Hilfsmittel", was man hervorholt, wenn man es braucht. Das solltest/mußt Du Dir nicht gefallen lassen.

DEIN RECHT EINZUVORDERN, MUßT DU ABER SELBER TUN.

Ich wünsche Dir eine glückliche Zukunft, mit, oder ohne ihn.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Also ich finde es zumindest unbedenklich, solange es beim Denken bleibt, was Du ja auch bestätigt hast.

  1. Das man sein Schwester attraktiv findet ist doch eher eine positive Tatsache.
  2. Das Du Dir bei der SB Gedanken über sie machst, ist zwar ungewöhnlich, aber auch noch vertretbar, wenn Du dabei nicht unbedingt an sexuelle Handlungen mit ihr denkst. Darüber würde ich übrigens nicht mit ihr reden, da ist das gute Verhältnis schnell kaputt.

Ich denke, Du brauchst derzeit keine Therapie, ist bestimmt eine zeitlich begrenzte Phase. Hört meist mit der nächsten "echten" Liebe wieder auf.

Mach Dir keinen Kopf.

Lieben gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Bestätigung geht nur über das eigene Handy, oder E-Mailakonto.

Also in Filmen, reden die ja auch über "geklonte Handys" usw.. Ist doch aber keine Spionageaktion und warum macht einer sowas, wenn es eh schnell rauskommt?

MEINE ANSICHT ... Ganz flache Lüge.

Lass Dich nicht ver.....schen.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen Amy.

Fühle mich schlampig und bereue einiges?

Hauptantwort wäre mal wieder:

  • Schlampig bist Du keinesfalls, weil es ja nicht die Regel bei Dir ist, was da passiert ist und unter Alkohol.
  • Bereuen kann man das schon, denn ohne diese Vorfälle gäbe es ja keinen Grund zum Tratschen über Dich.
ich bereue es. Habe betrunken ingesamt mit 3 Typen rumgemacht und generell mit dann noch mit 3 anderen so aber nüchtern das wusste fast niemand.
  • Ob betrunken, oder nicht, das sind keine Taten, für die man sich schämen muss.
  • Bereuen kann/sollte man, wenn man Etwas unter Alkohol tut, was man nüchtern nicht getan hätte. Das ist sogar unabhängig von der Meinung Anderer, sondern aus der Selbstbeurteilung heraus.
Ich hasse es Alkohol zu trinken und hasse es auch rumzumachen, und ich hasse mich selbst dafür.
  • Du hasst nicht den Alkohol, sondern Das, was Dieser Dich tun lässt.
  • Es ist eine relativ "normele" Sache, was man so übers "Rummachen" denkt und ist auch nichts Schlimmes. Wenn Dir eben gerade so ist, dann tue es, warum ist das so schlimm?
  • Dich hassen musst Du schon garnicht ... was Du hier schilderst, ist Alles noch im Rahmen des Normalen, Da gibts ganz andere Beispiele.
Alle denken ich hätte schon was mit 1000 Typen gehabt .... Hab immer so getan als würde es mich nicht interessieren aber jz nervt es mich echt. ... Ich hatte mich nicht unter Kontrolle und damals war ich noch viel jünger ....
  • 1000 Typen hattest Du nicht ... Du weißt Das, was am Wichtigsten ist
  • Klar nervt es mit der Zeit, was Andere so von Dir denken, vor Allem, wenn es immer so weitergeht.
  • Man ist eben noch naiv, denkt es muss so und nicht anders laufen, weil natürlich die Erfahrungen fehlen.

Es ist so eine verflixte Sache mit Gerüchten:

  • Irgendwer sieht/hört was und erzählt es weiter
  • Der Nächste dichtet etwas dazu und erzählt es so weiter
  • Irgendwann ist das die allgemeine Meinung des gesamten Bekanntenkreises.
  • Und das Schlimmste, umso mehr man sich dagegen wehrt, umso glaubwürdiger erscheint es den Leuten.

Mein Rat:

  1. Meide den Alkohol, denn er tut Deiner Seele nicht gut. Auch sollte man wissendlich kein weiteres Öl ins Feuer giessen.
  2. Nimm die Vorwürfe als Das hin, was sie sind ... aufgebauschte Hirngespinste, denn die Wirklichkeit war ja relativ harmlos.
  3. Bleib Dir selber treu, denn Du kennst Dich am Besten.
  4. Sei Deinen Freunden weiterhin treu, denn Diese erleben Dich so, wie Du wirklich bist. Ist immer gut Ansprechpartner zu haben.
  5. Einige, die Dich damit aufziehen, meinen es auch garantiert nicht ganz so böse, wie Du es empfindest. Da solltest Du Dir ein dickeres Fell zulegen und es möglichst ignorieren. Dann hört das von alleine wieder auf.

Ist ja nun keine wirklich Hilfe, aber halt meine Meinung zu dieser Sache.

Ich wünsche Dir von Herzen, das sich Deine Situation wieder bessert.

Ganz lieben Gruß aus Berlin

Ich bereue es sooo sehr, alle ziehen mich mit sowas auf warum?

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Ich würde sagen, Du bist ein wenig realitätsfremd veranlagt.

Du wünscht Dir halt eben ein ruhiges Leben und kannst Deinen Mitmenschen wenig Nutzen abgewinnen.

Allein sein auf der Welt, wäre also, nach Deiner Meinung, der beste Weg.

Dann könntest Du aber solche Fragen auch Niemandem mehr stellen.

Und die Selbstzweifel kommen von ganz allein, spätestens wenn keine Milch mehr aus dem Supermarkt kommt, keine Brötchen mehr gebacken werden und Du Das alleine nicht hinbekommst. Fragen kannst Du dann aber auch Keinen mehr.

Na dann viel Glück auf Deinem Lebensweg und

Gruß aus Berlin

...zur Antwort