Hobbys in Lebenslauf?

8 Antworten

Ich würde die Hobbys weglassen, da diese keine zwingende Angabe im Lebenslauf darstellen. Natürlich musst Du damit rechnen, dass man Dich im Vorstellungsgespräch nach Deinen persönlichen Interessen fragt. Überleg Dir dafür "Alternativhobbys" wie Natur, Zeit mit Frau / Freundin / Hund verbringen, Technik in den Medien verfolgen, Internet, Computer usw. Du könntest auch aus meiner Sicht tatsächlich sagen, dass Pokern Dein Hobby ist. Vermittele dann aber Deine Begeisterung dafür und thematisiere z. B. besondere Dinge, die Dir am Poker spielen Spaß machen. Das wirkt authentisch und muss nicht unbedingt für einen Ingenieur unpassend sein! Darten würde ich aber weglassen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

"für die Position eines Ingenieurs" halte ich die Angabe von Hobbys im Lebenslauf nicht für zwingend notwendig.

Poker und Dart haben nicht mehr den negativen Ruf wie früher einmal, deshalb werden auch im TV diverse Events übertragen. Du solltest aber bei Nennung dieser Hobbys daran denken, was sie über dich aussagen könnten. Es sind in jedem Fall "gesellige" Hobbys mit Kneipenimage.

Denksport passt nur, wenn du tatsächlich Schach spielst, aber dann kann man das auch direkt benennen. Bei Schach gehen die meisten Menschen davon aus, dass derjenige schnell und analytisch denken kann.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wenn es nicht zu deinem Beruf passt würde ich es weg lassen, weil das dann keinen interessiert.

Ich z.B habe damals als ich mich als Tischler beworben habe geschrieben „Heimwerken“, wo ich dem chef dann sagte dass ich mein ganzes Zimmer selbst entworfen, gebaut habe mit Bildern von meinem Tisch/Kasten etc. Hatten da ein gutes gespräch dadurch und er hat gemerkt dass mich der Beruf wirklich interessiert

Deine hobbys sind vll gut weil er damit sieht du kannst denken (omg) aber das hat nicht ne große bedeutung

Das einzige, was Schwachsinn ist, ist diese Aussage:

da diese eher einen negativen Eindruck bei der Mehrheit der Bevölkerung besitzt

Wie kommst Du darauf? Das ist Quatsch.

Schreib Dart und Poker rein, steh zu Deinen Hobbys, da ist nichts komisch dran. Solange Du nicht Home Growing hinschreibst ist alles super!

Wenn du den Lebenslauf in Verbindung mit einer Bewerbung erstellst, dann gehört alles in den Lebenslauf, dass im angestrebten Beruf für den Arbeitgeber eine positive Information sein kann.

Wenn sich jemand als Imker bewirbt, gehört "gärtnern" mit rein, aber nicht pokern.

Was möchtest Du wissen?