Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eine 6 zu würfeln, wenn man 2 mal würfelt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1 - 5/6 * 5/6 = 1 - 25/36 = 11/36

Zur Erläuterung:

  • Die Wahrscheinlichkeit, mit einem Wurf keine Sechs zu würfeln, ist 5/6.
  • Die Wahrscheinlichkeit, mit zwei Würfen keine Sechs zu würfeln, ist 5/6 * 5/6.
  • Damit ist die Wahrscheinlichkeit, mit zwei Würfen mindestens eine Sechs zu würfeln 1 - (5/6 * 5/6).
0

Es ist ein Versuch mit nur 2 Ergebnissen.. 6 Würfeln oder nicht 6 Würfeln. 

Male dir ein Baumdiagramm mit allen möglichen Wegen. Es gibt 2 Pfade, da 2 Ergebnisse möglich. 1/6 und 5/6. 1/6 heißt du würfelst die 6 direkt. 5/6 eine der anderen Zahlen kommt raus.
Dann geht dieser Pfad einen Versuch weiter, da du ja 2 mal würfeln darfst. Jetzt hast du wieder das Ergebnis 1/6 oder 5/6. Da du wissen willst wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass EINE 6 kommt bei EINEM der beiden Würfe musst du die 1/6 nehmen. 

Die aneinander hängenden Pfade werden multipliziert und die Pfadstrecken mit den errechneten Wahrscheinlichkeiten werden dann addiert. 

Du hast die Möglichkeit die 6 direkt zu Würfeln, also 1/6 (also 6/36)

Dann hast du noch einen Pfad, bei dem es erst nicht zutrifft, danach schon. Dieser Pfad hat dann 5/6x1/6 = 5/36 

Jetzt addierst du die beiden Pfade.. Ergebnis 11/36 
Hast du einen Taschenrechner, so kannst du es noch in eine Dezimalzahl umrechnen. Das wäre 0,305  ... also 30,5 % 

Wir haben noch nicht gelernt wie man ein Baumdiagramm zeichnet :(

0
@XxWeirdGirlxX

Wenn ihr nicht wisst, wie man ein Baumdiagramm zeichnet, wie wollt ihr dann die Wahrscheinlichkeit ausrechnen?

0
@vampirfanxD

Das Baumdiagramm ist nur EINE von vielen Methoden, um Wahrscheinlichkeiten auszurechnen. Es geht auch ohne ;-)

1

Dass du in zwei Würfen mindestens eine 6 bekommst? Das ist nicht schwer. Fertige erst ein Baumdiagramm an, Für eine 6, andere Seite nicht 6, eine 6 im ersten Wurf hat 1/6 der Rest daher 5/6. nun hast du zwei Würfen, verlängert das Diagramm mit einer Stufe und hängt die Wahrscheinlichkeiten dran. Danach multipliziert du die Wahrscheinlichkeiten für die einzelnen Pfade und addierst die Ergebnisse, die mindestens eine 6 als Wurf beinhalten.

Also : (1/6*1/6)+(1/6*5/6)+(5/6*1/6) Fertisch,mindestens eine 6 in 2 Würfen:)

Du müsstest erst den günstigen Fall ermitteln ein 6 zu würfeln, also 1x; und dann die wahrscheinlich möglichen, also 6 (weil ein Würfel ja 6 Seiten hat).

Daher lautet die Wahrscheinlichkeitsrechnung:

E (Ereignis) = 1:6 also günstigster Fall geteilt durch die möglichen Fälle = 0,167 = 16,7 %

Das ist das Ergebnis für 1x würfeln. Jetzt kannst du dir ja leicht 2x würfeln ausrechnen 🤓😉🤔

Kommt drauf an, ob du die Wahrscheinlichkeit für mindestens eine 6 oder für genau eine 6 haben willst. Für mindestens eine 6 nimmst du den Rechenweg von #Flopi, also (1/6*1/6)+(1/6*5/6)+(5/6*1/6). Wenn du genau eine 6 ausrechnen willst, würde ich das über das Gegenereignis rechnen. Das Ereignis ist genau eine 6 bei zwei Würfen, das Gegenereignis ist keine 6 bei zwei Würfen. Die Wahrscheinlichkeit für keine 6 ist (5/6)*(5/6) = (25/36). Wenn man jetzt vom Gegenereignis (P') auf das Ereignis (P) schließen will, nimmt man die Gleichung 1= P + P' und stellt diese nach P um, also P= 1-P'. In unserem Beispiel wäre das P= 1-(25/36) also P=(11/36). Die Wahrscheinlichkeit für genau eine 6 bei zwei Würfen ist also (11/36) bzw. 30,56%.

Was möchtest Du wissen?