Hilfe, Vogelnest vor dem Fenster!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es kleine Singvögel wie Spatzen sind, verlassen sie nach dem Schlupf in der Regel nach rund 14 Tagen das Nest. Wenn sie schon größer und laut sind, sind sie eben entsprechend weniger Tage noch im Nest, ich schätze maximal sieben Tage.

Vgl. Wikipedia "Haussperling": Die Dauer der Nestlingszeit schwankt sehr stark, die Beobachtungen reichen von 11 bis 23 Tagen, die Regel sind 14 bis 16 Tage.

Vogelfutter für die Jungvogelaufzucht anzubieten ist zwecklos, die Jungvögel werden mit Insekten gefüttert. Wenn du Buffalos, kleine Heimchen und Wachsmottenlarven besorgst und bereitstellst - nur zu!

Du kannst mit dem Vogelfutter aber auch die Altvögel unterstützen - dann würde ich aber gut beobachten, ob sie auch wirklich fressen oder das Futter zum Nest tragen, nur weil es bequem ist (und Spatzen sind nun mal faul und bequem :-))). Spatzen SIND Körnerfresser, aber die Kleinen bekommen zuerst eben Insekten und die Vitamine und das Protein usw. daraus sollte man ihnen nicht vorenthalten. Wenn du merkst, es sind zu wenig Insekten unterwegs, dann unterstütze die Vogelfamilie mit Insekten.

du musst das futter so weit weg stellen das sie dort immer hinfliegen

Das kommt auf die Vögel an. Nein, kein Vogelfutter verteilen, die müssen selbst klar kommen, das hat die Natur so eingerichtet.

Nein, versorgen musst Du sie nicht.

Was möchtest Du wissen?