HILFE, NOTFALL! Hund wurde angefahren, fiel in Schockstarre und lief los! Wohin?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wie sollen wir dir helfen , wenn wir alle vorm PC hocken. Benachrichtige das nächste Tierheim. Falls tasso registriert , kannst du dort auch den Hund als vermisst melden. Und Handzettel ausdrucken

Wenn wir ihn finden, was sollen wir tun?

na was wohl, sofort zum Tierarzt oder Tierklinik fahren. Zuerst aber solltet Ihr jetzt mal die Tierheime verständigen, auch die Polizei anrufen ob ein Unfall mit Hund gemeldet oder der Hund vielleicht auch schon eingefangen wurde.

Übrigens sind im Wald viele Tiere, da nützt Euch eine Wärmebildkamera nichts!!

Leider gibts da keine Tricks.

Wenn Hunde angefahren werden, sind sie - sofern sie nicht gleich tod sind - i.d.R. verletzt und dem entsprechend stark gestresst.

Stark gestresste Hunde reagieren nicht mehr logisch. Selbst wenn man direkt danneben stehen und den Hund bei seinem namen rufen würde, würde dieser nicht reagieren.

Der Hund hat auf instinktmäßiges Überleben umgeschaltet. In dem Fall bedeutet dass: schnell wegrennen, weit wegrennen.

Ihr könnt im Grund nur Tierheime, Tierärzte anrufen, Aushänge machen, die Gegend weitläufig (! und das meint mehrere Kilometer weit) immer wieder absuchen. Größere Chancen habt ihr, wenn Leute mitsuchen, die der Hund kennt. Wenn der aber immer noch auf Instinkt-Notfall-Programm läuft wird er sich u.U. weiter zurückziehen, da er sich durch die Suchenden bedroht fühlt. Im Falle einer Sichtung slltet ihr also eher nicht freudig auf den Hund zurennen, sondern erstmal prüfen, in welchem Gemütszustand er sich befindet. Danach richtet sich dann alles weitere.

Viel Glück und viel Erfolg!!

Der Haupttrick besteht darin vorher den Hund so auszubilden, dass er Deinen Schutz sucht.

Ansonsten kannst jetzt wohl nur das Teierheim anfragen, mit etwas Glueck ist der Hund bereits dort gelandet und die Standardpunkte auf der Strecke, die gehen wolltest ablaufen.

Das Verhalten ist normal, der Hund sucht sich eine Stelle an der er sicher und ruhig ist und moegliche verletzungen "behandeln" kann.

fiel in schockstarre und lief los?

ganz ehrlich, da kann man nur die polizei über die ortrufnummer anrufen und bescheid sagen, so das die dann die entsprechenden forstämter anruft.

im wald rumstolpern, ob mit wärmebildkamera oder ohne, ist sinnlos.

der hund kann überall sein

Lieber ledo, Dein hund reagiert ganz typisch. Er hat sich vermutlich versteckt, sucht an orten an denen er sich wohl fühlt. Oft kommen hunde aber von alleine zurück.... er wird also, solange er nicht zu schwer verletzt ist zu seinem "rudel" also euch zurückkehren. Ich wünsche euch gaaaaaaanz viel Glück beim suchen!!!

Vielleicht Leckerlis oder Lieblingsspielzeug mit zum suchen nehmen oder einen Hunde- Freund in die suche mit einbeziehen (aber nur wenn sie sich wirklich gut verstehen !!)

Hoffe du findest ihn !! Viel Glück :)

Wieso geht ihr in den Wald, wenn euer Hund angefahren wurde? Ich würde alle Tierkliniken/Tierheimen anrufen, ob jemand ihn gefunden hat, dann da suchen, wo er entlaufen ist. Zettel aufhängen.

Es muß ja wohl jemand gesehen haben, was passiert ist, warum ist derjenige nicht gleich dem Hund nachgelaufen?

Ach, und deine Themenauswahl ist alles andere als gut. Notfalltricks? Hunderatgeber?

Wie wäre es mit "Hund", "Unfall", "Notfall" etc?

Saturnknight 30.08.2014, 22:39

Ach, und als Anmerkung: es ist ein Notfall, du machst dir Sorgen um deinen Hund? Warum bist du dann nicht unterwegs und suchst ihn? Stattdessen meldest du dich hier bei GF an und beantwortest Fragen? 2 Antworten in den letzten 30 Minuten - also wenn ich so einen Notfall hätte, dann hätte ich keine ruhige Minute mehr.

2

Was möchtest Du wissen?