Hilfe Mops im Bett?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Jetzt weißt Du wie sich Frau mit schnarchendem Mann im Bett fühlt :-) :-)

Abhilfe weiß ich jetzt auch nicht wirklich wenn Oropax nicht geht. Das ist eine brenzlige Situation in einer neuen Beziehung....   Vielleicht ein schönes, gemütliches Körbchen für den Mops kaufen und ins Wohnzimmer stellen. Dann hoffen daß er freiwillig dort schläft und vielleicht heimlich ein bisschen nachhelfen (mit den Füßen anstupsen und nerven... :-) )   Oder Du redest halt ehrlich mit ihr aber paß auf daß sie nicht das Gefühl kriegt Du könntest den Hund nicht leiden..

Ohropax - sind klein und handlich, also leicht dabei zu haben. Und sobald Frauchen dann ruhig schläft, stopfst du dir diese Dinger ins Ohr und kannst auch ruhig schlafen.

Hohenscheid 08.08.2017, 21:38

Habe ich schon probiert, davon habe ich am nächsten Morgen totale Kopfschmerzen. War deswegen schonmal beim arzt von langer Zeit. Der meinte das geht vielen Menschen so. Sehr viele vertragen das zustopfen von Gehörgängen nicht und bekommen Kopfweh oder Migräne.  

Werde wohl das nächste mal nur Sex in Bett haben und dann auf die Couch im Wohnzimmer verschwinden :-)  

0
Peter42 08.08.2017, 21:47
@Hohenscheid

Diese Teile gibt's in zig Versionen (vielleicht auch von anderen Anbietern). Einfach mal ein paar durchprobieren - es gibt sooo viele Berufstätige, die so Dinger aufgrund der Lärmbelastung bei manchen Arbeitsplätzen dauernd tragen: die sind doch nicht alle Kopfwehkandidaten. Klar, "Umzug zum Schlafen" ist auch eine Option, vielleicht sogar eine recht einfache (nimm' Frauchen doch mit, dann kann der Mops ganz ungestört im Schlafzimmer vor sich hin sägen). Oder ihr startet gemeinsam im Wohnzimmer (mit Mops) und dann zieht ihr um ins Schlafzimmer sobald das Tierchen schläft. Oder du gewöhnst dich an das Geräusch - so was klappt auch und geht häufig viel schneller als man denkt.

3
dogmama 08.08.2017, 21:47
@Hohenscheid

und dann auf die Couch im Wohnzimmer verschwinden

Einsicht ist der erste Schritt zur Vernunft

2
Sternfunzel 08.08.2017, 21:57
@Peter42

genau oder wie der Peter schreibt , man gewöhnt sich sehr schnell dran.  :-)

1
Hohenscheid 08.08.2017, 21:58
@Peter42

Das hat etwas mit dem Innenohrdruck zu tun, der Nachts sowieso schon viel höher ist als am Tag. Als Migränepatient weiß ich das man gehörgänge immer frei halten sollte. Ich kann zum Beispiel auch keine Inear Kopfhörer tragen. 

0
Hohenscheid 08.08.2017, 22:01
@dogmama

Könnte ihn aber auch so lange Nachts ärgern bis er von alleine in den Flur verschwindet. Hab gehört Möpse mögen es nicht wenn man extrem nach Parfüm riecht, weil sie dann schlechter Luft bekommen. Werde mal in der Drogerie fragen welches Parfüm extrem stark ist :-)

0
dogmama 09.08.2017, 11:44
@Hohenscheid

so lange Nachts ärgern bis er von alleine in den Flur verschwindet.

da hat Deine Freundin sicherlich auch noch ein Wörtchen mitzureden. 

was sagt die denn zu Deiner Einstellung zu dem Hund?

würdest mir jemand so kommen und anfangen meine Hunde zu ärgern und die Gewohnheiten ändern wollen, würde der erst mal eine richtige Ansage bekommen.

1

Mein Hund hat sich, ganz schleichend und auch nie wirklich unterbunden, angewöhnt an unserem Fußende zu nächtigen.
Nun ist eine Trulla von 34kg ein klein bisschen mehr als ein Mops - dafür schnarcht sie nicht (mein Mann aber, man gewöhnt sich dran^^) und ja, ich hab mich dran gewöhnt das sie da unten liegt. Schlimmer ist der Kater: der kringelt sich nicht etwa ein sondern streckt sich quer übers Bett und wenn ich ihn stupfe geht er nicht, wie es der Hund macht, sondern wird einfach "flüssig" ;)

Das ist nicht schön und auf Dauer belastet es eure Beziehung, egal ob du es ihr sagst oder nicht.

Du solltest es auf jeden Fall erwähnen, dass du bei dem Gebrumme nicht gut schlafen kannst. Vielleicht ist sie ja bereit, in der Zeit, in der du bei ihr schläfst, den Hund dann woanders schlafen zu lassen.

Ansonsten versuche es mal mit Ohrstöpsel.

Sei froh, dass er nicht auch noch furzt!

Nein, erklär deiner Freundin das Problem und wie unwohl du dich fühlst.

Wenn man einem Hund einen neuen Schlafplatz (Körbchen) anbietet und konsequent - z.B. wenn du bei ihr bist - darauf besteht, dass er im Nachbarzimmer darin schläft, dann wird das Problem nach einiger Zeit gelöst sein.

Ich stell mir gerade vor (oder lieber nicht), wenn ihr wilden Sex habt und der kleine Mops hoppelt zwischen euch dauernd rum und ist eifersüchtig... Boa!

Damit musst Du leben oder überzeugende Argumente zur Umerziehung bringen. 

Es hat was mit sehr inniger Bindung und Sicherheitsgefühl zu tun. Liebe zu einem Menschen ist eine andere Ebene. Nicht abwertend. Eher steht unbewusste Erwartungshaltung im Weg. Einem Hund ist es egal wie man aussieht und ist stets vorbehaltlos gegenüber seinen Menschen. 

Ich kenne das nur zu gut. Die Schlafgeräusche meines Mannes haben mir lange den Schlaf (Problem gelöst) geraubt. Wenn meine Hunde neben mir schnarchen (jetzt nur noch einer), was die Dimension einer betrunkenen Seemannschaft annimmt, schlafe ich wie ein Baby. Ähnlich war es bei meinen Kindern, die auch schon gut schnarchen konnten.  

Medizinisch gesehen, ist das nicht i.O., v.a. bei Möpsen nicht. 

Der Mops steht im Rang über Dir und Deine Freundin lässt ihn gewähren.

Also bleiben Dir nur die Ohrstöpsel oder die Gewöhnung an die Situation.

Hohenscheid 09.08.2017, 13:27

Thema hat sich schon erledigt. Der Mops musste weichen :-) 

0

Ey,bist Du ein Mann ,hast Bedürfnisse und Wünsche?

Du kannst nicht schlafen und willst Dich auf Deine Freundin beim Sex konzentrieren.

Der Hund schläft ab sofort in einer entfernteren Raumecke oder notfalls in einem anderen Zimmer.

Und da soll sich Deine Freundin für die Mopspraxis oder für Dich entscheiden.Ich denke,die Entscheidung wird Ihr nicht schwerfallen.

Und falls doch....es gibt noch mehr Frauen auf der Welt.^^

Ohropax helfen dagegen. 

Hunde wollen nun mal bei Ihrem Rudel sein. Die Geräusche wären auch nicht weniger, wenn der Hund neben dem Bett schlafen würde.

Hohenscheid 08.08.2017, 21:40

Wenn dann in der Stube oder im Flur. Ist aber auch nicht wirklich hygienisch oder. Ich finde Tiere im allgemeinen gehören nicht ins Bett.

1
dogmama 08.08.2017, 21:44
@Hohenscheid

was sagt Deine Freundin dazu? Hier rum zujammern bringt Dir doch nichts.

Du wirst Dich wohl arrangieren müssen.

wir haben 5 Hunde im Bett und wir alle fühlen uns pudelwohl dabei.  

3
Hohenscheid 08.08.2017, 22:04
@dogmama

Das ist aber auch asozial mit 5 Ködern im Bett schlafen. Das stinkt doch extrem nach Hund. Und überall das Fell. Hundeliebe hat auch seine Grenzen. 

0
SusanneV 09.08.2017, 07:43
@dogmama

Fünf Hunde!! Wie groß ist Euer Bett. Mein Hund schläft auch bei mir, da würde kein zweiter mehr reinpassen....

0
SusanneV 09.08.2017, 07:46
@SusanneV

@Hohenscheid

Wenn das Du das nicht magst ist es Deine Sache. Andere deshalb als asozial zu bezeichnen ist asozial.....

1
Margita1881 09.08.2017, 07:52
@dogmama

wir haben 5 Hunde im Bett und wir alle fühlen uns pudelwohl dabei.  

finde ich süß:))

1
dogmama 09.08.2017, 11:38
@SusanneV

auf dem Platz den Dein Hund einnimmt passen 5 von unseren Hunden locker :-)). 

wir haben Zwergpudel, die haaren nicht und da sie auch sehr gepflegt sind, riechen sie auch nicht unangenehm!

0
Hohenscheid 09.08.2017, 13:31
@dogmama

Schrecklich solche Hunde-Fetischisten :-) Aber das Thema Mops hat sich nun erledigt :-) Meine Freundin meinte gestern, eigentlich wollte sie das schon viel früher abgewöhnen. Jetzt hat er eine Mops-Ecke im Flur

1
SusanneV 09.08.2017, 18:00
@Hohenscheid

Ich find's auch süß, aber wie gesagt, meine Dobermannhündin braucht so viel Platz, da würde keiner mehr reinpassen....

0

Bleibt Dir nichts anderes übrig .. ab Marsch auf die Couch :-)), denn der Mops  wird das  nicht aufgeben wollen, dass er  nicht mehr  beim Frauchen schnarchen darf. 

Mein erster Mops schlief auch bei mir und schnarchte.  Mein Mann störte das , aber  mich  nicht , ich fand es  beruhigend, wenn er nicht schnarchte ,  wurde ich wach und dachte er hat was.  :-) 

LG 

Nimm dir halt Ohrstöpsel mit, die sollten helfen :)

Was möchtest Du wissen?