Hilfe Mops im Bett?

11 Antworten

Damit musst Du leben oder überzeugende Argumente zur Umerziehung bringen. 

Es hat was mit sehr inniger Bindung und Sicherheitsgefühl zu tun. Liebe zu einem Menschen ist eine andere Ebene. Nicht abwertend. Eher steht unbewusste Erwartungshaltung im Weg. Einem Hund ist es egal wie man aussieht und ist stets vorbehaltlos gegenüber seinen Menschen. 

Ich kenne das nur zu gut. Die Schlafgeräusche meines Mannes haben mir lange den Schlaf (Problem gelöst) geraubt. Wenn meine Hunde neben mir schnarchen (jetzt nur noch einer), was die Dimension einer betrunkenen Seemannschaft annimmt, schlafe ich wie ein Baby. Ähnlich war es bei meinen Kindern, die auch schon gut schnarchen konnten.  

Medizinisch gesehen, ist das nicht i.O., v.a. bei Möpsen nicht. 

Mein Hund hat sich, ganz schleichend und auch nie wirklich unterbunden, angewöhnt an unserem Fußende zu nächtigen.
Nun ist eine Trulla von 34kg ein klein bisschen mehr als ein Mops - dafür schnarcht sie nicht (mein Mann aber, man gewöhnt sich dran^^) und ja, ich hab mich dran gewöhnt das sie da unten liegt. Schlimmer ist der Kater: der kringelt sich nicht etwa ein sondern streckt sich quer übers Bett und wenn ich ihn stupfe geht er nicht, wie es der Hund macht, sondern wird einfach "flüssig" ;)

Jetzt weißt Du wie sich Frau mit schnarchendem Mann im Bett fühlt :-) :-)

Abhilfe weiß ich jetzt auch nicht wirklich wenn Oropax nicht geht. Das ist eine brenzlige Situation in einer neuen Beziehung....   Vielleicht ein schönes, gemütliches Körbchen für den Mops kaufen und ins Wohnzimmer stellen. Dann hoffen daß er freiwillig dort schläft und vielleicht heimlich ein bisschen nachhelfen (mit den Füßen anstupsen und nerven... :-) )   Oder Du redest halt ehrlich mit ihr aber paß auf daß sie nicht das Gefühl kriegt Du könntest den Hund nicht leiden..

Wie kann ich mit dem Tagesablauf meiner Freundin umgehen?

Ich (25) liebe meine jetzige Freundin (21) über alles. Wir sind seit über einem Jahr zusammen und ich habe noch nie so eine ehrliche, nette und hübsche Frau getroffen. Wir haben den selben Humor und sind auch sonst voll auf einer Wellenlänge. Es gibt allerdings einen Störfaktor der mich wirklich hart ärgert...

Dieser Störfaktor ist ihr Tagesablauf. Während ich auch an freien Tagen relativ früh aufstehe um dann Dinge zu unternehmen, könnte sie wirklich den kompletten Tag schlafen und brauch danach auch noch 2 stunden um sich aus dem Bett zu pellen und bleibt dann aber auch wieder bis tief in die Nacht wach so das das selbe Spiel am nächsten Tag nochmal beginnt . Als sie im Sommer dieses Jahres ein Praktikum absolviert hat, ging die ganze zeit über nach der Arbeit gar nichts mehr und ich bin alleine mit dem Fahrrad zum See gefahren oder musste sie zumindest anbetteln das sie dann (wiederwillig) mitkommt. Sie könnte halt auch bei strahlenden Sonnenschein den ganzen Tag drin bleiben und hätte kein Problem damit. Grundsätzlich bin ich jetzt auch nicht so ein absoluter Naturbursche der jetzt immer und zu jeder zeit raus und etwas unternehmen muss oder jetzt von ihr Marathonläufe und Extrem Sport verlangt aber bei ihrer Verhaltensweise habe ich das Gefühl ich verpasse etwas...wir haben uns auch schon mehrfach darüber unterhalten und sie sagte das sie einfach nicht der Typ dafür ist aber probiert mir entgegen zu kommen, zusätzlich besteht auch der Verdacht auf Schlafstörungen weshalb sie sich auch von einem Psychologen behandeln lässt um der Sache auf den Grund zu gehen (allerdings gibt es hierbei noch keine Ergebnisse).

Ich bin nun im Zwiespalt da ich auf der einen Seite Verständnis für ihre Müdigkeit + verhalten Habe aber auf der anderen Seite immer zurückstecken muss. Muss ich nun wirklich viele Dinge alleine machen die ich gerne mit ihr unternommen hätte? Machen nicht gerade gemeinsame Erlebnisse eine Beziehung aus? Habt ihr Ideen wie ich damit umgehen könnte?

...zur Frage

Meine Freundin schnarcht, was soll ich tun?

Sie schläft gerne in meinen Armen ein und das auch die ganze Nacht über und röhrt mir direkt ins Ohr rein. Ich kann so gar nicht einschlafen , aber ich traue mich nicht das anzusprechen. Ist die dann beleidigt? Frauen sind doch immer sehr schnell beleidigt, wenn man was anspricht ...

...zur Frage

Hund im Bett, oder lieber doch nicht?

Hallo :-) Da unser Hund nun endlich stubenrein ist, wollten wir es mal damit versuchen das das Rudel zusammen schläft. Sie am Fußende, das ist mir wichtig. Immer wieder lese ich das es nicht so gut ist wenn der gut ins Bett kommt (sie hat ne Decke am Fußende) Wie macht ihr das mit euren "kleinen" Hunden?

...zur Frage

Egoismus? Freundin schnarcht...?

Meine Freundin schnarcht. Jede Nacht. In jeder Position. Alles ausprobiert. Ich stupse sie .. sie dreht sich um und schnarcht weiter . Ich wache somit jede Nacht 25 mal auf. Dann schlafe ich auf der Couch. Nie ausgeschlafen . Jetzt haben wir eine Mundschiene gefunden und ausprobiert. Dies Plastikteil nimmt sie in den Mund und es funktioniert . Sie schnarcht nicht mehr. Wirkt 100 %.
Wir warten bis zum ersten Schnarcher und dann gebe ich es ihr. Das hat anfangs funktioniert. Wenn ich es ihr aber jetzt gebe nimmt sie es nicht mehr und sagt ich bin ein Egoist. Sie will das Teil nicht mehr. Ich könne ja auf der Couch schlafen. Ich brauche einen guten Rat. Was haltet ihr davon... bin ich Egoist ?und was tun?

...zur Frage

Warum schlafen katzen im bett der Menschen? und warum am fußende?

meine schläft immer bei mir im bett wenn ich drinn liege :D so süüß

...zur Frage

Frage zum Thema Nachtruhe oder Ruhestörung

Hallo an alle. Vorweg muss ich sagen, dass das Haus in dem wir wohlen, extrem hellhörig ist. Wir haben folgendes Problem. Vor fast einem Jahr sind im EG neue Mieter, eine Familie mit einer 14 jährigen Tochter, eingezogen. Unser Problem ist die Mutter. Sie tätigt ihre gesamte Hausarbeit während der Nacht, angefangen ab ca. 21 oder 22 Uhr. Arbeiten geht sie nur ganz selten mal in der Woche, ist also den ganzen Tag zu Hause. Nachdem die Tochter zur Schule ist, legt sich die gute Frau dann ins Bett und schläft bis meistens 13 oder 14 Uhr. Danach könnte sie ja ihre Hausarbeit machen. Nee. Da liegt sie lieber dann auf der Terrasse oder geht bis 21 uhr oder später weg. Und wenn sie dann kommt, wird ordentlich Krach gemacht. Die Türen der Schränke oder Zimmertüren werden dann lautstark zugemacht, durch die Wohnung getrampelt, dass man denkt, eine ganze Büffelherde ist da, und dann in der Zeit zwischen 00:00 und 2 Uhr wird dann geduscht, und anscheinend auch Wasser in die Badewanne einlaufen lassen. Das Laufenlassen des Wassers beträgt dann jedesmal zwischen 20 Min. und ner halben Stunde. Und das jede Nacht. Außerdem fällt der guten Frau auch nichts besseres ein, als jede Nacht Wäsche zu waschen und dann mitten in der Nacht, auch bei strömendem Regen, die Wäsche auf der Terrasse aufzuhängen. Es wäre ja noch mal was anderes, wenn sie Schicht oder sowas arbeiten würde, so daß sie darauf angewiesen wäre, spät abends noch zu duschen. Aber so doch nicht. Ich muss um 5 Uhr mogens aufstehen. Deshalb gehe ich abends meistens gegen 22 Uhr ins Bett. Ans Einschlafen ist kaum zu denken. Das kann dann noch mal bis 2 Stunden dauern. Irgendwann bin ich so müde, dass ich schlafe. Allerdings werde ich dann mindestens 5 bis 10 mal wieder durch den Krach geweckt. Meine Tochter ist auch schon einigemale von ihr aufgeweckt worden. Meine Frau geht schon nichtmehr vor 0 Uhr ins Bett, da bis da der größte Lärm ist. Aber kaum ist sie im Bett, und so kurz vor dem Einschlafen, dann wird das Wasser laufen lassen, bis zu einer 3/4 Stunde ununterbrochen. Morgends zwischen 5:30 und 6:30 duscht dann ihr Mann, obwohl er, wenn überhaupt, gegen 8 Uhr ausw dem Haus geht. Zur Zeit ist er allerdings seit 3 Monaten krank geschrieben. Das ist dann die Zeit, in der meine Frau und meine Tochter dann morgends aufgeweckt werden. Wir haben schon mehrfach mit ihnen geredet. Jedesmal hieß es, dass es abgestellt wird. Nichts hat geholfen. Wir haben auch schon unsere Vermieterin darüber informiert. Erst hat sie gesagt, dass es so nicht weiter gehen kann und mit ihr redet. Aber als wir sie wieder darauf angesprochen haben, sagte sie nur, dass sie dagegen nichts tun kann. Es gab bisher nur ganz wenige Tage, (wo sie auf dem Campingplatz waren) in denen wir mal in der Nacht ohne geweckt zu werden durchschlafen konnten. In unserem Mietvertrag steht drin, dass ab 22 Uhr die Nachtruhe eingehalten werden muss. Außerdem muss oder soll eine gegenseitige Rücksichtnahme erfolgen. Wir wissen jetzt nicht mehr weiter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?