Hilfe! Mein Kaninchen zittert! Was kann das sein?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi du,

ist es das Kaninchen, welches heute Nachmittag an der Wasserflasche genippelt hatte? Falls ja, würde ich zum Tierarzt fahren.

Falls es ein anderes Kaninchen ist, hol es einmal rein, hört es auf zu zittern und wird ruhiger, friert es nur. Verbessert sich die Situation darunter auch nicht, fahr zum Nottierarzt.

Nein, es ist ein anderes. Wenn ich es auf dem Schoß habe hört es auf... Ich habe jetzt den ganzen Stall sauber, warm und trocken gemacht. Das Kaninchen legt sich an die wärmste stelle, die ganze Zeit so Platt auf den Boden gedrückt.... Fressen will es gar nichts, dafür trinkt es die ganze Zeit.

Ich habe es ihm jetzt warm und kuschelig gemacht und werde über Nacht immer wieder nach ihm sehen. Alles Futter was ich in den Stall lege wird sofort von dem anderen Kaninchen aufgefuttert...

0

Heu ist genug vorhanden 😊

0

Ist ihm kalt? Wenn es draußen ist,ist es vielleicht die Kälte.Du könntest es ins Treppenhaus,oder notfalls auch in die Wohnung holen,damit es im warmen übernachten kann.Wenn es morgen immer noch nicht gut aussieht,brings zum Arzt:)

Zum Tierarzt zu gehen schadet nur dem Portmonnaie wenn es dir das Geld einer Untersuchung wert ist kannst du immer zum Tierarzt 

Zittern könnte auch Anzeichen von Ängsten sein

Hey,

eventuell hat er sich nur verschreckt und es wird gleich wieder. Was hast denn für ein Stall? Ist er richtig abgesichert? Das was mir Sorgen macht ist, dass er nicht frisst. Frisst er mittlerweile wieder? Würde dir ja raten erstmal abzuwarten und ihn vieles verschiedenes zu fressen anzubieten. Nur ist es ja schon ziemlich spät und nicht das es über Nacht schlimmer wird. Wenn es nämlich nicht besser wird, kann er innerhalb von Stunden daran sterben, da Kaninchen ständig essen müssen aufgrund ihres bekannten Stopfmagen ...Denk Sicher ist Sicher...

Was möchtest Du wissen?