Mein Kaninchen frisst kein Heu?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Tierarzt hat recht. Kaninchentrockenfutter ist schlecht (ausgenommen blüten, blätter, Kräuter& Co).

Alleine leben ist ebenfalls nicht gut.

Das Trockenfutter musst du langsam absetzen und immer mehr gemüse geben. Heu 24h am tag.

Das Kaninchen frisst trockenfutter und dann passt kaum noch was rein.

Hier noch ein zotat von diebrain.de

Heumuffel?

Wenn die Kaninchen trotz mangelnder Grünfutteraufnahme die Heuaufnahme ganz verweigern, kann das am Heu liegen! Versuchen Sie verschiedene Heumarken. Mischen Sie das Heu mit Trockenkräutern (vorzugsweise mit solchen, die das Kaninchen mag). Wenn Sie diese Mischung einige Tage in einer verschlossenen Tüte aufbewahren, nimmt das Heu den Geruch der Kräuter an und wird dann evtl. lieber gefressen. Viele Heumuffel mögen auch gern Timothy-Heu. Fast alle Kaninchen bevorzugen die Heuaufnahme vom Boden, dies entspricht ihrer natürlichen Haltung bei der Futteraufnahme. Deshalb sollte grundsätzlich immer auch Heu auf dem Boden angeboten werden, entweder in einer Schale oder in einer sauberen Ecke, selbstverständlich muss es regelmäßig erneuert werden.

Hallo meine Fressen auch kein heu Sondern Stroh und mein Tierarzt sagt so lange sie eins von Beidenfressen ist alles In Ordnung 

Hi  Dein TA hat Recht. Trockenfutter ausgenommen Blüten, Kräuter ist schlecht und schadet dem Organismus des Kaninchens.  So wie ich es verstanden habe bezeichnest du Heu aber auch als Trockenfutter, Heu gehört aber zu Raufutter und sollte dem Kaninchen 24h zur Verfügung stehen. Es kommt aber auch öfters vor das dem Kaninchen das Heu nicht schmeckt. Dann muss man mehrere Heus (oder was ist die Mehrzahl XD) ausprobieren. Bei dem Kauf von Heu solltest du außerdem darauf achten das es locker verpackt ist und nicht gepresst, das es gut duftet und nicht feucht ist, keine Insekten im Heu sind oder es bräunlich ist.

Das sind gute Seiten über artgerechte Haltung, Fütterung usw.

http://www.diebrain.de/k-index.html        http://www.kaninchenwiese.de/

Heyy :)

Das dein Kaninchen kein Heu frisst, kenne ich nur zu guut!

Mein Kaninchen hatte auch so seine Phasen in dem es kein Heu angerührt hat. Und auf deinen Tierarzt solltest du auf jeden Fall nicht hören...denn der hat irgendwie keine Ahnung. Mein Kaninchen kommt von einem Züchter und dieser hat mir extra Trockenfutter mitgegeben, da es am besten ist für Hasen/Kaninchen aber zu jeder Portion Trockenfutter solltest du Obst und Gemüse dazu tun. :) Und nur 1x am tag Trockenfutter damit dein Kaninchen nicht fett wird^^ ;)

Wegen der Sache mit dem Heu...mach dir keine Gedanken, vielleicht ist dein Kaninchen noch nicht auf den Geschmack von Heu gekommen, so schlimm es sich anhört, gebe ihm 1 Tag+1 Nacht lang nichts außer Heu, dann gewöhnt es sich normalerweise an Heu. :)

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen :) Liebe Grüße Sunny1696

ok ich versuchs mal

0

Kaninchen brauchen Heu!!! Und Trockenfutter brauchen sie nicht unbedingt. Schau dir die Seite an, die Gurkenfresser "geantwortet" hat.

1
@Firlefanz7

dein TA hat recht, Kaninchen brauchen kein trochenfutter! Allerdings ist Heu schon wichtig...

2

Ihr Tierartzt hat recht! Kaninchen sollen so wenig Trockenfutter wie möglich fressen.Ein bisschen ist okay. Vor allem vor dem Winter ein bisschen damit sie sich winterspeck anfressen können. ( aber nicht zu viel)

2

Sorry, aber du hast NULL Ahnung von Kaninchen. Man darf Nassfutter und Trockenfutter nicht zusammen geben, da das Nasse das Trockene aufquillt und den Magen verstopft! Tierärzte haben mehr Ahnung als Züchter, und Züchter halten ihre Nins oft falsch! Informier dich bitte, und auch darüber, das Kaninchen nicht alleine leben dürfen. Dein armes Tier!

4