Hilfe bei den lack und Holzarbeiten meiner Gitarre!

...komplette Frage anzeigen Rücken - (Gitarre, Instrument, Holz) Front - (Gitarre, Instrument, Holz) Kopfplatte - (Gitarre, Instrument, Holz)

3 Antworten

Grobkörnigeres Papier ist keine gute Idee, damit reißt Du das Holz auf. Zwischen den Tonabnehmern sieht man, dass Du quer zur Faserrichtung geschliffen hast; Du musst beim Schleifen immer der Maserung folgen.

Das Abschleifen ist eine mühsame und langwierige Geschichte. Wenn Du das Holz Natur belassen willst, - wachsen ist keine gute Möglichkeit - solltest Du auf Chemie verzichten, die Farbe des Holzes wird dadurch stumpf. Hauchdünn aufgetragener Nitrolack, matt oder glänzend, beim Autolackierer, dabei das Griffbrett sorgfältig abkleben, ist die beste Lösung. Wachs oder Öl ziehen ins Holz ein und sind nicht mehr zu entfernen. So behandeltes Holz muss immer wieder poliert werden, wie viele Fußböden früher.

Würdest du dann einfach sagen das ich mit feinem schleifpapier weiter mache bis ich komplett fertig bin ?

Und danke für dir antwort !

0
@ShawnDIAM

Unbedingt, mach lieber Pausen, bevor Du vor lauter Ungeduld unschöne Riefen reinschleifst.

Ich habe meinen F-Jazz Bass, den ich Ende des letzten Jahrtausends als rosa lackiertes Instrument gekauft hatte, geschliffen und mit Parkettlack seidenmatt lackiert. Das war schon eine Herausforderung, obwohl der Hals geschraubt ist. Leider war auch die Kopfplatte mit dem Logo, ebenfalls rosarot lackiert.

Bei einer Fenix, die laubfroschgrün lackiert war, hatte ich Pech, der Body war aus zwar hochwertige aber gesperrtem Holz, das ich nicht Natur lassen wollte, so ist sie jetzt weiß, weil der Autolackierer gerade weiße Farbe verarbeitet hatte.

Wenn Du magst, könnte ich Dir Fotos schicken, wollte nur keine neue Antwort aufmachen, an Kommentare kann man keine Bilder hängen.

0

Es gibt Abbzeizer auf Basis von Tri-Chlor-Methan, das sollten aber unbedingt Fachleute machen, A 2 Gasmaske & dabei nicht rauchen, es kann Phosgen (Kampfgas) entstehen

Auch Lackierung mit Klarlack auf Nitrobasis lieber in einer Spritzkabine vornehmen lassen mit Primer, Filler usw.

Benutze eine Ziehklinge. Mit Schleifen machst du Unebenheiten in das Holz.

Was möchtest Du wissen?