hi...kann das finanzamt beträge zurück buchen die an ein falsches konto überwiesen wurden?

2 Antworten

Ja, natürlich kann das Finanzamt Erstattungen zurückfordern die an den falschen Empfänger (z.B. Irrtum bei der Auszahlung) überwiesen wurden. Ist diese Erstattung allerdings auf ein (altes) Konto des richtigen Empfängers (z.B. weil der Behörde keine neuere Bankverbindung vorlag) gezahlt worden, ist eine Rückforderung nicht erforderlich, da diese Zahlung befreiende Wirkung entfaltet hat. Du hast dann auch kein Recht eine Rückforderung und erneute Überweisung auf ein anderes Konto zu verlangen.

Nein kann das Finanzamt nicht. Und nachdem das alte Konto von dir noch besteht ist das Geld auch dort eingegangen. Und du musst nicht der Steuertante die neue Bankverbindung geben sondern dem Finanzamt, also war es auch kein Irrtum

1

also ist das Geld jetzt weg? hab mit dem Finanzamt ja nix zutun. habe ihr ja gezielt gesagt wohin das Geld überwiesen werden soll...

0

Welche Firmen arbeiten mit CVS Inkasso?

Ich habe mal eine Frage. Eine Freundin von mir hat Online-Banking. Da die zur Zeit knapp bei Kasse ist , hat sie im Internet bei ihrer Bank einige Rückbuchungen von gezahlten Beträgen bei Netto und Aral Tankstelle , sowie bei mobilkom- debitel auf ihr Konto durchgeführt , so dass die gezahlten Beträge wieder zurück auf ihrem Konto kamen. Heute kam ein Brief von der CCS Inkasso. Dort steht drin , sie habe bei Netto eingekauft und ihre Bank hat den gezahlten Betrag wieder zurück auf ihr Konto gebucht. Jetzt muss sie den Betrag wieder zurückbezahlen . Hinzu kommen noch hohe Adressermittlungskosten und Mahngebühren. Ein Wunder , das von den weiteren Abbuchungen bei Aral- Tankstelle und mobilkom-debitel nix kam. Da hat sie nochmal Glück gehabt. Oder? Oder wird da noch Was kommen ? Nutzen Alle Firmen wie Netto dieses CVS Inkasso ?

...zur Frage

Versicherung aufs falsche Konto überwiesen

Nehmen wir mal an das eine Person A seine Lebensversicherung kündigt und bei der Kündigung auch seine neuen Konto verbindungen angiebt, auf das das Geld überwiesen werden soll.

So nun bei der überweisung des Betrages ist der Versicherung ein Fehler unterlaufen. So das, dass geld auf ein vorheriges Konto überwiesen wird auf das person A kein (zutritt) mehr hat.

Bescheid über Überweisung wurde erst an dem Tag zugesand wo Überweisung getätigt.

Nachdem Person A bei der Versicherung nach erhalt des Bescheides angerufen hatte wurde Ihm gesagt, dass es jetzt leider zu spät ist da das Geld schon überwiesen wurde und er warten müsse oder hoffen das, dass Geld zurück gebucht wird wenn der empfänger Bank ev. auffallen würde das ein falscher Name auf der Überweisung steht. Und auch erst dann denn Betrag auf angegebende Konto Überwiesen werden kann wenn das Geld zurück gebucht wurde....

Jetzt die Frage:

Ist die Versicherung ev. verplichtet den Betrag nach festsetellung deren Fehlers auf das richtige Konto zu übereisen

oder

darf sie solange warten mit der auszahlug bis sie das wieder hat ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?