Heizung: was ist das für ein Ventil und warum ist es jetzt sehr heiss?


07.06.2022, 20:47

der Schalter hier war auf Warmwasser+Heizkörper

 - (Heizung, Ventil)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

...irgendwo in Deiner Wohnung kommt das Rohr an, welches deine Heizkörper versorgt, an. Dort befindet sich vermutlich auch ein Wärmemengenzähler (zur Abrechnung der Heizkosten) sowie die Wohnungsabsperrung für die Heizung. Dort hast Du entweder Ventile mit Handrädern zum (rechtsherum) zudrehen, oder Kugelhähne, die durch verdrehen des Knebel um 90° (auf "quer zum Rohr") geschlossen werden. Bereits das Schließen eines dieser Abbsperrorgane bewirkt, dass der (bei der verbauten Einrohrheizung bauartbedingte) ständige Durchfluß gestoppt wird...und spart Heizkosten.

Ne bei uns hat jeder Heizkörper so ein drahtloses Messgerät. Die Rohre laufen nicht sichtbar bei uns in die Wohnung sondern treten nur an den Heizkörpern jeweils hervor

0
@sgtepic

.....Okay! Irgendwo wird es eine Absperrvorrichtung für Eure Wohnung geben. Hinter irgendeiner Klappe, in irgendeiner Kammer oder direkt in der Heizungszentrale im Keller (dann hoffentlich beschriftet). Ich wünsche einfach mal viel Erfolg bei der Suche!

0

Hmm. Wenn der Heizkörper lauwarm ist, dann scheint das Thermostatventil nicht richtig dicht zu halten.

Was das Ventil auf dem Foto ist, vermag ich nicht zu sagen. Vielleicht so ne Art Überströmventil, was öffnet, wenn durch den Heizkörper nichts/wenig fließt, damit der Vorlauf immer gut warm ist?

Aber wozu? Hängt da irgendwo noch Warmwasserbereitung auf dem Heizstrang für Waschbecken oder Dusche/Badewanne? Das wäre für mich die einzige Erklärung. Denn da Warmwasser nach wenigen Litern/Minuten zu Verfügung stehen muss, muss der Vorlauf jederzeit gut warm sein.

Hab ich aber noch nie von gehört, das Warmwasserbereitung von dem Heizkreis versorgt wird. Sind meist eher eigene Leitungen. Aber vielleicht ist das hier eine besondere Lösung weil ggf. Altbau und es so einfacher war Warmwasser zu bekommen.

Das ist ein Bypass zum Heizkörper. Auch wenn der Heizkörper zu ist strömt da noch das heiße Wasser durch.

Um Energie zu sparen solltest du im Heizungskeller die Umwälzpumpe ausschalten bzw. die Heizungsanlage auf Sommerbetrieb umstellen.

Bin in einer Mietwohnung (noch bis zum Herbst) und die Hausverwaltung interessiert es nicht. Daher kann ich nichts an der Heizung im Keller umstellen. Kann ich wenigstens verhindern, dass heißes Wasser in den Heizkörper gelangt und einfach durch den Bypass strömt?

0
@sgtepic

Es könnte sein dass es für deine Wohnung einen Absperrhahn gibt, könnte da sein wo der Zähler ist. Wenn du da zudrehst kommt auch nichts mehr durch.

Prinzipiell solltest du aber versuchen dass die Anlage ausgeschaltet wird, bei den Kosten für Öl und Gas ist es eigentlich untragbar wenn die Heizung den Sommer über durchläuft. Es sei denn ihr habt Solarthermie.

1
@AlterMannNB

für die Wohnung selbst gibt es nichts. Es sind acht Parteien im Haus und wir heizen mit Gas. Hab grad nachgefragt, das Problem haben alle anscheinend

0
@AlterMannNB

Ich hab die Frage noch um ein paar Fotos ergänzt, vielleicht kennt sich ja jemand aus

0
@sgtepic

Den Schalter von Heizung auf Wasserhahn umzustellen war schon mal ok.

Eventuell könnte man noch den Drehknopf mit dem Wasserhahn etwas zurück drehen damit man sich am Waschbecken nicht die Hände verbrüht. Spart auch etwas Energie. Allerdings braucht man dann beim duschen mehr Wasser aus dem Brauchwasserspeicher, dann könnte es nicht mehr für alle reichen.

1

Ich bin in den Keller gegangen und habe den Notausschalter betätigt. Dann war die Heizung aus. Meine Hausverwaltung kümmert sich um nichts. Im Herbst gehe ich in den Keller und mache die Heizung wieder an. Wie jedes Jahr.

Sieht zumindest so aus das es der Zulauf ist eine entlüftungsschraube sieht anders aus.

Was möchtest Du wissen?