Die Kaution hat auf einem gesondertem Konto zu liegen, welches dann wohl bei Eigentümerwechsel überschrieben werden muss. (oder halt ein neues erstellt und das Geld dorthin überwiesen werden muss). Insofern hat (natürlich) der aktuelle Eigentümer den Mieter von diesem Konto zu bedienen. Dieses Geld gehört ja auch dem Mieter...er hat es nur als Sicherheit für den Vermieter dort hinterlegt.

...zur Antwort

...einfach mit dem Versorger in Verbindung setzen und einen Versorgungsvertrag abschließen. Dann kommt ein Techniker und schaltet das frei. Zusätzlich vorher den Heizungsmonteur beauftragen, die "hausseitige" Anlage zu überprüfen. Denn die muss in Ordnung sein...sonst gibt es keine Freischaltung.

...zur Antwort

...mir würde es eher Sorge bereiten, dass der Motor überhaupt solche Temperaturen erreicht, dass die Dämmmatte schmilzt. Dass sie nach 25 Jahren zerbröselt, ist normal. Dass sie schmilzt, deutet m.M. auf zu hohe Temperaturen im Motorraum hin. Das würde mir mehr Sorge bereiten, da solltest Du mal schauen, woran es liegt. Übrigens sind solche Dämmmatten für relativ "schmales" Geld zu bekommen und recht einfach selbst einzukleben.

...zur Antwort

Eine halbe Stunde vor Ort ist deutlich zu wenig, um solch ein Gerät anständig zu warten. Was will der Monteur in dieser Zeit überprüft haben? Brenner demontieren, Dichtung erneuern, Brenner wieder montieren und einmal Abgaswerte gemessen...fertig. Nein, das ist keine Wartung, das ist nicht mal eine Sichtprüfung. Am Preis selbst gäbe es nichts zu meckern, wenn der Kollege denn seine Arbeit gemacht hätte...und okay, die Brennerdichtung härtet durch Temperatur aus und gehört regelmäßig erneuert...wenn porös und rissig oder flachgedrückt. Sie muss nämlich zuverlässig das tun, was ihre Bezeichnung vermuten lässt: Dichten! "Welle machen" beim Meister ist allerdings auch nicht die Lösung. Dank Fachkräftemangel hält dieser nämlich lieber Monteure statt Kundschaft....also eher freundlich reklamieren und gezielt nachfragen, was im einzelnen denn überhaupt gemacht wurde.

...zur Antwort

...ein etwas merkwürdiges Angebot! Sicher kaufen die Autos an...aber ob die Transporte und Geldtransaktionen für Privatverkäufe übernehmen, wage ich zu bezweifeln.

https://www.autohero.com/de/

...zur Antwort

...wenn die "Garantie" (eher Gewährleistung") noch greift, hast Du die gleichen Möglichkeiten, wie derjenige, der komplett bezahlt hat. Sprich, Du musst dem Autohaus zunächst die Möglichkeit der Nachbesserung geben. Sind sie dazu nicht in der Lage (wieviele Versuche möglich sind, ist mir jetzt nicht bekannt!), besteht die Möglichkeit zur Wandlung, sprich Du könntest vom Kaufvertrag zurücktreten.

...zur Antwort

...wenn die Erde feucht ist, könnte das funktionieren. Mein erster Gedanke, "mit destilliertem Wasser anfeuchten" habe ich nach kurzem Googlen verworfen:

https://www.aquawissen.de/ph-wert-von-destilliertem-wasser/

Mit normalem Leitungswasser würde vermutlich auch nicht funktionieren, da auch hier vermutlich keine eindeutige Ph-Neutralität gegeben ist. Wobei vermutlich wichtig ist, welchen Wert Du mit dem verwendetem Giesswasser erreichst, um den "Ist-Wert" darzustellen und ggf. zu verbessern (keine Ahnung, ob es da spezielle Zusätze in den Gartenmärkten oder Gartenabteilungen der Baumärkte oder im Internet gibt).

...zur Antwort

...ist mir offengesagt ziemlich wumpe! Allerdings finde ich es an Blödheit kaum zu überbieten, sich etwas zu "leisten", was man sich nicht wirklich leisten kann und dafür auf "echtes Leben" verzichtet oder sich sogar verschuldet. Du hast nicht mehr Spass im/am Leben, wenn Du ein "krasses" Auto fährst aber Deinen Crush nicht mal ins Kino einladen kannst!

...zur Antwort

Ölstand ist wichtig! Und Zustand des Öles. Manchmal hilft Erneuern der ATF (Automatic-Transmission- Fluid oder so ähnlich =Getriebeöl), manchmal hilft es, das Automatik-Getriebe zu spülen (meist "spülen zu lassen!). Zumindest bei "Wandlergetrieben".

...zur Antwort

...70,-€...und Probezeitverlängerung sowie Aufbauseminar...sobald (abzüglich der Toleranz) die Geschwindigkeit 20 Km/h drüber war. Die Toleranz wird allerdings vom gemessenem Wert abgezogen, nicht von dem, den Dein Tacho anzeigt...und der zeigt eher eine höhere Geschwindigkeit an, als tatsächlich gefahren wird...oder halt genau. Langsamer "darf" er gar nicht anzeigen. Somit hast Du gewisse Chancen, günstiger davonzukommen.

...zur Antwort

...Sachschäden sind Personenschäden immer vorzuziehen. Nicht nur aus "humanitären" gründen, sondern sogar aus wirtschaftlichen. Wie schnell kommen hunderttausende von Euro zusammen für die medizinische Behandlung + Nachsorge, evtl. Versorgung aufgrund bleibender Schäden usw.? Was sind da ein paar Zehntausend Blechschaden? Und moralisch gesehen: Womit kannst Du besser leben?

...zur Antwort
Eigene meinung bilden

...ist nicht unbedingt etwas neues oder ungewöhnliches, dass es schlechte Bewertungen hagelt, wenn jemand sich "schlecht behandelt" fühlt. Ja, vielleicht übt dieser Fahrlehrer (berechtigte) Kritik an seinen Schülern, wenn die Fehler machen....aber genau das ist sein Job! Und der soll ja auch nicht in einer Tour "loben", sondern lieber etwas sagen, wenn etwas nicht richtig gemacht wird. Dir nützt kein "lieber" Fahrlehrer etwas, wenn Du nichts lernst und vielleicht unnötig viele Stunden absolvierst...denn andersherum gedacht: Ist er vielleicht weniger ausgelastet, weil seine Schüler schnell lernen, dadurch, dass sich aufs Fahren und nicht auf "netten Small-Talk" konzentriert wird? Ich würde ihm eine Chance geben...auch weil schneller verfügbar. Bei mir war es tatsächlich ähnlich...long time ago, Internet und "Bewertungen" auf diese Weise gab es noch nicht, aber natürlich wurde über die Fahrlehrer diskutiert. Bei meinem ging das Ganze tatsächlich schneller...weniger Fahrstunden, Termine leichter verfügbar. Und wenn er gemeckert hat, gab es einen Grund dafür.

...zur Antwort

...an der Bremse! Sie sollte mal nachjustiert werden, dann sollte Ruhe sein.

...zur Antwort

Moin! Hatte zuerst an die Gemischanreicherung für die Startphase gedacht ("Choke"). Scheint dann aber nicht daran zu liegen. Wenn der Vergaser sauber ist...ist/sind die Bohrung(en) der Düse(n) das auch? Und was passiert, wenn Du (z.B. mit der Hand) den Lufteinlass etwas drosselst, nachdem Du mit Bremsenreiniger gestartet hast?

...zur Antwort

...naja, du könntest das Kennzeichen woanders gestohlen haben. Und im Falle eines Unfalls ist es nicht das Schlechteste, zu wissen, WO man überhaupt versichert ist...also ich denke, der Schein ist notwendig.

...zur Antwort