Hausfriedensbruch - darf ich selbst Person aus meiner Wohnung entfernen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ist klar, dass die sich wehrt oder? Lasst es auf euch zukommen. Vielleicht droht die nur. Ihr habt ja die Anzeige gemacht und damit die nicht in die Bredouille kommt, macht sie eine Gegenanzeige. Es kommt bei beidem nicht viel rum, außer Stress, Ärger usw. Immerhin hast du ja genug Zeugen und das ist Gold wert.

Yankors 15.09.2016, 20:09

Keine Sorge! Ihr habt das Hausrecht und sie hat keine Zeugen,dies natuerlich nur wenn Deine Frau zu Dir haelt und dementsprechend aussagt.Einen nichteingeladenen und unerwuenschten Gast, kannst Du bei Weigerung, immer mit sanfter Gewalt aus Dener Wohnung oder Deinem Haus herauskomplimetieren.Wenn er/sie Dich dabei angreift dann kannst Du im gleichen Masse auch grob werden.

Yanko B.

0

Du hast das Recht sie ohne Gewalt aus eurer Wohnung zu entfernen. Wenn der Arzt jetzt Hämatome oder Verletzungen bei ihr nachweisen kann, könnte sie euch anzeigen. Nur die Aussage "Es tut was weh" reicht da nicht aus! Dann steht erst einmal Aussage gegen Aussage. Wenn deine Partnerin bestätigt, das du keine Gewalt angewendet hast, wird daraus nichts werden. Da brauchst du dir keine großen Sorgen machen. Außer Zeitverlust und Papierkram wird da mit großer Wahrscheinlichkeit nichts kommen. Auf jeden Fall würde ich dir raten die Schlösser an der Wohnungstür auszutauschen.

kayo1548 30.06.2014, 19:57

"Du hast das Recht sie ohne Gewalt aus eurer Wohnung zu entfernen."

notfalls auch mit (angemessener) Gewalt. Wenn die Person die Wohnung nach Aufforderung nicht verlässt darf man das Hausverbot natürlich auch mit Gewalt durchsetzen. Klar: solange da kein körperlicher Angriff der anderen Person vorliegt darf man sie kaum zusammenschlagen, aber am Arm packen und vor die Wohung setzen ist legitim.

2

Erst einmal muss bewiesen werden ob die schmerzen davon sind und der Arzt wird überprüft. Dazu hast du das Recht die Person von deinem Grundstück zu bitten und bei einer Straftat auch Fest zu nehmen.

LG Moritz

Der Sohn deiner Partnerin wohnt auch da - und hat auch ein Recht darauf, Besucher zu empfangen! In so einem Fall brauchst du schon gute Gründe für ein Hausverbot, jemanden nicht leiden zu können, reicht jedenfalls nicht aus.

Ich gehe schon davon aus, dass mehr dahintersteckt, aber das ist eure Sachen. Jemanden anzufassen, der das nicht möchte, ist aber eindeutig eine Grenzüberschreitung - Belästigung, Nötigung, Körperverletzung, und nicht so ohne weiteres erlaubt. Wie willst du jemanden ohne Gewalt "führen", wenn die betreffende Person stehenbleiben will? Das geht nicht! Gewalt muss nicht heißen, jemanden körperlich zu verletzen, es genügt, jemanden zu etwas zu zwingen - hättest du ihr eine Waffe vors Gesicht gehalten, wäre ihr davon alleine ja auch nichts passiert...

Also stellt einfach mal ein paar Dinge klar - wenn ihr berechtigte Gründe habt, dass sie die Wohnung nicht betreten darf - macht das fest! Per Gerichtsbeschluss oder sonstwie. Aber deinem "Stiefsohn" den Umgang mit der Schwester zu verbieten, wird doch eher schwierig werden...

PS: Sorry, dass sie dich um deine wohlverdiente "...Ruhe...(?)" gebracht hat...

kayo1548 30.06.2014, 22:08

"Der Sohn deiner Partnerin wohnt auch da"

der 15 jährige Sohn lebt bei der Mutter und derem Lebensgefährten; woraus schließt du daraus ein Recht über Besuch zu bestimmen?

" Jemanden anzufassen, der das nicht möchte, ist aber eindeutig eine Grenzüberschreitung "

richtig - genauso wie sich einem Hausverbot zu widersetzen.

"Wie willst du jemanden ohne Gewalt "führen", wenn die betreffende Person stehenbleiben will? Das geht nicht! "

richtig, ist aber auch nicht nötig. Man darf das Hausrecht durchaus auch mit Gewalt (im angemessenen Rahmen) ausüben. Ansonsten würde das ja auch im einre konkreten Situation relativ wenig SInn machen.

2
Philippus1990 30.06.2014, 22:55

"Der Sohn deiner Partnerin wohnt auch da - und hat auch ein Recht darauf, Besucher zu empfangen! In so einem Fall brauchst du schon gute Gründe für ein Hausverbot, jemanden nicht leiden zu können, reicht jedenfalls nicht aus."

Der minderjährige Sohn hat ja wohl kaum den Mietvertrag abgeschlossen. Insofern dürfte er auch nur bedingt über das Hausrecht verfügen können - jedenfalls weniger als die Mieter. Und von denen ist ja nun mal ein eindeutiges Hausverbot ausgesprochen worden.

0
Christoph94 30.06.2014, 23:03
@Philippus1990

Sie versucht uns zu kontrollieren, hat überall ihre nase drinnen, leiht sich geld von MIR für die "miete" und haut es dann für partys raus, sie meldet sich WERKTAGS um halb 3 uhr früh total besoffen das sie von iwo abgeholt werden möchte...

reicht das als gründe? ich denke schon!

0

Das kommt drauf an was sie für Verletzungen hat und ob man nachweisen kann das sie sich diese eventuell selbst beigebracht hat . Wichtig ist das Du alle Schlösser erneuerst damit sowas nicht noch mal vorkommt.

Hallo

das was sie getan hat ist natürlich nicht in Ordnung, dein Verhalten... naja, du hättest sie tatsächlich nicht anfassen sollen, solange sie dich nicht angreift (was evtl der Fall war aber nu ja nicht übertreiben)

Egal nu is es passiert, deine Partnerin hat gesehen wie du sie hinaus geleitet hast und kann somit bestätigen das sie nicht Verletzt wurde... der Arzt wird bei ihr nichts finden, somit hat sie keine Handhabe gegen dich!

Du hast Hausrecht, absolut richtig! Wenn sie ihren Bruder sehen will kann sie das mit dir/euch abstimmen (solltest du auch nicht ablehnen) bzw ihn zu ihr bringen!

Das sie durch euer Zimmer schleicht ist der Hammer....

Gruß

Christoph94 30.06.2014, 22:47

Es ist bereits alles geregelt gewesen, will sie ihren bruder sehen oder er sie dann bringen wir ihn zu ihr und ihrem mann aber diese aktion von ihr war reine dickköpfigkeit denn sie denkt immer noch sie wäre das prinzesschen und alle müssten springen wenn sie schreit

0

Ich kann nicht sagen ,ob sie da mit Durch kommt.Ich glaube es nicht.Sie hat schlechte Karten. Aber musste es überhaupt dazu kommen.Sicher hat die Schwester das Recht Ihren Bruder zu besuchen.Ich hätte Diesen Zirkus nicht gemacht.Aber das ist ja nun geschehen.Innerhalb einer Familie sollte sowas nicht vorkommen.Die Mutter beider Kinder ist doch Schockiert darüber.Zumindest nicht Glücklich.Versuche mit der Tochter eine Regelung zu finden,das Ruhe herrscht,und Sie Ihre Schwester sehen kann.Ich weiß Das es nicht einfach wird

Christoph94 30.06.2014, 22:56

Meine lebensgefährtin ist selber mit ihrer tochter zerstritten, da sie sich andauernd in alles einmischt was wir machen sei es urlaub, ausflüge oder ein besuch im kino. sie ist immer gleich beleidigt weil wir sie nicht mitnehmen (was wir oft genug taten).

Der ganze zirkus startete damit das wir keine 20 kilometer fahren wollten nur um ihr ein EIS zu bringen (2 straßen weiter ist eine eisdiele)

Daraufhin betietelte sie mich gleich als Ar** weil ich ihrer mutter ja verbieten würde sie zu besuchen.

Ich versteh dieses mädchen einfach nicht

0

Hier wird wahrscheinlich gegeneinander abgewogen und das Hausrecht wird überwiegen. Ein Einbruch war es nicht, da der Bruder sie hereingebeten hat. Er wohnt ja auch dort. Aber das ausgesprochene Hausverbot (schon vorab) die Uhrzeit und auch ihr Verhalten zeigen, dass sie wußte, dass sie sich unerwünschterweise dort aufhält. Zudem beschränkte sie sich ja nicht auf das Zimmer des Bruders. Sie agierte vielmehr wie ein Einbrecher und schlich in eurem Zimmer rum.

Sie wurde mehrfach verbal aufgefordert selber zu gehen. Diese Chance ließ sie ungenutzt. Daher provozierte sie eine Eskalation der Gewalt und kann sich dann nicht darüber beschweren, zu dem sie auch "verhältnismäßig" war. Sie wartete sogar bis zum Eintreffen der Polizei um zu gehen.

Was mich zu folgenden Fragen führt.

  1. Was wollte sie in Eurem Zimmer?
  2. Warum war sie überhaupt dort in der Wohnung?
  3. Warum wollte sie nicht gehen? Sie blieb sogar bis die Polizei kam. Wußte sie nicht wohin?
  4. Warum hat der Bengel sie reingelassen?
  5. Hat er begriffen, was er falsch gemacht hat?
Christoph94 30.06.2014, 22:44
  1. Ich weiß nicht was sie in unserem schlafzimmer wollte, auf jedenfall hat sie mich frech angegrinst

  2. Sie wollte uns damit nur eine reinwürgen, ihrer schwester gegenüber äußerte sie nach aussprechen des hausverbotes "Was meinst du soll ich da mal vorbeischauen (laut aussage lachte sie dabei)

  3. Sie denkt sie könnte ihrer mutter vorschreiben was diese zu tun hat sie denkt sie würde immer noch die hauptrolle spielen (prinzessin)

  4. Der junge wurde von den streitigkeiten aus rücksicht erstmal im unklaren gelassen

  5. jetzt ist ihm klar was das angerichtet hat aber er ist schon wieder guter dinge (harter junge^^)

0
welche nicht in dieser wohnung wohnt und bereits hausverbot hat) bei uns durch das zimmer schleicht.

Wie ist die denn reingekommen?

Deine Partnerin war doch dabei und kann bezeugen, was Sache war. Von daher brauchst du dir keinen Kopf zu machen.

Lese ich das richtig? Deine Freundin zeigt ihre eigene Tochter an, WTF? Was ist das denn für eine schreckliche Rabenmutter..

Wenn ihr Bruder sie in die Wohnung gelassen hat darf sie auch rein.. Allerdings müsste sie gehen wenn ihr sagt, sie soll gehen. Eine Anzeige wird da nicht viel bringen und würde ich auch lieber sein lassen.

Dackelmann888 30.06.2014, 18:09

Entschuldige Bitte,Du kennst Den Fall nicht.von Rabenmutter zu Reden ist gewagt,und Sollte man als Ratgeber nie machen.Du kennst Sie nicht,Ich kenne Fälle Da schlägt man die Hände über den Kopf zusammen,son Biest ist die Tochter.Es ist ein Irrtum von Dir,wenn Die Tochter Hausverbot hat,muss sie sich daran halte,.

3
Politikopfer64 30.06.2014, 18:09

Wenn sie ihren Bruder besuchen will, was macht sie dann nachts im Schlafzimmer der Eltern? Warum besucht sie den Jungen nicht tagsüber in seinem Zimmer?

Jetzt sage mir nicht, sie hat eine Bettdecke gesucht. Die hat was ganz anderes gesucht in der rechten Jeanstasche vom Vater oder in der Handtasche von Mum.

2
Christoph94 30.06.2014, 23:00

Du kennst die ganze geschichte nicht, sie will überall dabei sein sei es urlaub und co (ich zahle doch nicht 1000€ extra das sie uns den urlaub versaut) Sie mischt sich überall ein und meldet sich nur wenn sie etwas will ihrem bruder - 15 jahre - wollte sie bei ihrer letzten feier vodka zum trinken geben (alle gäste haben den kopf geschüttelt, das war eine blamage vor den kollegen)

Sie hat sich von mir selbst viel geld geliehen für die "miete" und sie hats für partys ausgegeben. Sie ruft um halb 3 nachts an WERKTAGS und möchte von irgendwo abgeholt werden weil sie total besoffen ist und kein geld mehr hat.

Uns reicht es wir haben ihr gesagt sie braucht sich erstmal nicht mehr melden und sie hat hausverbot.

Tja und heute dann das!

0

Kommt drauf an, was der Arzt sagt. Wenn ein blauer Fleck bleibt, dann kannst du dich auf was gefasst machen.

Die Polizei war ja Zeuge....mit Lügen kommt sie nicht durch.

Wie kommt eine fremde Person in EURE Wohnung ?

Schlösser austauschen !

Was möchtest Du wissen?