Hausaufgabe zur Zeitdilatation! Bitte dringend Hilfe..!?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zuerst rechnest Du die Zeitdilatation bei 900 km/h (250 m/s) aus, dann rechnest Du aus, wie viele Sekunden ein Jahr hat. Und dann rechnest Du die Abweichung der Zeitdilatation für eine Sekunde hoch auf die Anzahl erforderlicher Jahre. 

Nehmen wir einmal an, das Ergebnis der Zeitdilatation würde etwa 1,00000003171 betragen. Wenn dem so ist, dann müsste der Jet ein Jahr lang mit dieser Geschwindigkeit fliegen. Bei etwa 1,00000001585 wären es zwei Jahre und so weiter. Bei genau 1, was sehr wahrscheinlich nicht eintritt, könnte der Jet unendlich lange mit dieser Geschwindigkeit fliegen, und würde trotzdem nicht einmal eine Abweichung von einer Sekunde erreichen.

Alles Klar! Danke :)

0
@29grassi

Mir ist da noch etwas eingefallen. Wenn Du das Ergebnis der Zeitdilatation hast, dann ziehe davon 1 ab, multipliziere das Ergebnis mit der Anzahl an Sekunden im Jahr (vermutlich soll man da mit 365 Tagen oder 365,25 Tagen im Jahr rechnen und mit 86400 Sekunden pro Tag) und nimm dann von dem Produkt das Reziproke und Du hast genau die Anzahl der erforderlichen Jahre. Spätestens bei dieser Flugdauer kann es sich eindeutig nur um ein theoretisches Rechenbeispiel ohne jeglichen praktischen Sinn handeln. :)

1

Es gilt t0 -tv = 1 s und tv =t0 *Gamma. Also t0 - t0 *  Gamma = 1s. Also t0 (1-Gamma) = 1 s. Gamma = 1/√(1-v^2/c^2). t0 ist die gesuchte Zeit.

Was möchtest Du wissen?