Hausarbeit aus formellen Gründen abgelehnt (Zeilenabstand falsch)

11 Antworten

Ich kann ja verstehen, wenn du ein Leerzeichen zu viel hast oder einen Paragraphen falsch hast, aber Zeilenabstand (!) falsch und dazu noch Seitenränder? 

Das ist das erste, was man einstellt, bevor man überhaupt irgendwas anfängt zu schreiben. Du hast leider nicht sehr sauber gearbeitet und das sind schon gravierende Fehler... da ist der Inhalt nicht mehr so wichtig.

Das ist nun mal das Problem bei solchen Arbeiten, man muss sich ganz genau an die Vorgaben halten, wenn nicht, dann muss man zu mindest mit Punktabzügen rechnen.. Wenn ihr z. B. 50 Seiten schreiben müsst, dann würden einige evt. nur die Hälfte schreiben und alles so gross formatieren, dass sie trotzdem auf 50 Seiten kommen usw. Das ist natürlich für die Lehrer extrem schwierig zu korrigieren und in einem gewissen Alter sollte man halt schon fähig sein, auch die Aufgabenstellung genau zu lesen und sich daran zu halten..

Dass die ganze Arbeit nicht korrigiert wird, finde ich aber auch extrem fragwürdig. Ich würde mal mit der Lehrperson und mit dem Direktor sprechen, evt. ist ja noch etwas zu machen und fragen kostet ja nichts..

Ich werde natürlich versuchen mich zu beschweren.

"Lehrer" nennt man übrigens wissenschaftliche Mitarbeiter bzw. Professoren / den "Direktor" nennt man Universitätspräsident bzw. -kanzler.

0

am Besten sprichst du mal mit dem Dozent, bei dem du die Arbeit geschrieben hast, mit einem Studienberater oder der Fachschaft/dem Fachschaftsrat (wenn ihr so was habt), was du für Möglichkeiten hast.

Wie kulant da ein Dozent ist, hängt von der jeweiligen Person ab...

Als Anwalt im Ausland arbeiten?

Hallo,

Gibt es Möglichkeiten als Anwalt im Ausland also z. B in meinem fall in die Türkei zu ziehen obwohl man im Jura Studium nur das Deutsche Recht hatte?

Oder kann man irgendwo auch die Rechte anderer Länder Studieren?

...zur Frage

Attraktivität und Fehlentscheidungen bei der Personalauswahl?

Guten Tag,

im Rahmen meines Studiums steht mir die Aufgabe bevor eine 5-seitige Hausarbeit zum Thema "Attraktivität und Fehlentscheidungen bei der Personalauswahl" zu schreiben.

Bin mir nicht im klaren darüber, was inhaltlich genau von mir verlangt wird und habe Schwierigkeiten damit einen Einstieg ins Thema zu finden. Geht es vielleicht um bestimmte Aspekte, die die Personalauswahl beeinflussen (Halo-, Sympathie-, Reihenfolgeeffekt, etc.)

Außerdem fällt es mir schwer eine Gewichtung festzulegen (beleuchtet man einen Punkt speziell oder mehrere Punkte oberflächlich?) Diesbezüglich stellt sich die Frage, welcher Punkt es überhaupt Wert ist beleuchtet zu werden.

Ebenso irritiert mich die maximal zu verwendende Seitenzahl, da 5 Seiten meiner Meinung nach nicht gerade viel für so ein umfangreiches Thema sind.

Habe bereits viel Zeit in die Recherche investiert, bin aber leider immer noch unschlüssig. Hoffe Jemand kann mir weiter helfen, vielen Dank im voraus.

MfG Alias05

...zur Frage

Hilfe! Erste Hausarbeit - Strafrecht!?

Hallo ihr Lieben, ich bin gerade dabei meine erste Hausarbeit zu schreiben der Sachverhalt: T, der an einem akuten Alkoholproblem leidet und im Zustand der Alkoholisierung – wie er weiß und auch billigend in Kauf nimmt – dazu neigt, gegen seine Ehefrau F sowie sei- ne zweijährige Tochter S Gewalt anzuwenden, sitzt nach einem frustrierenden Arbeitstag abends in seiner Stammkneipe und spricht dort kräftig dem Alkohol zu. Einige Stunden später verlässt T seine Stammkneipe und macht sich schwankend auf den Heimweg. Trotz seiner Trinkfestigkeit befindet er sich wegen des vorangegangenen Alkoholkonsums wie angestrebt im Zustand der Schuldunfähigkeit. Als er seine um die Ecke der Stammkneipe liegende Wohnung erreicht, öffnet ihm F mit der schreienden S auf dem Arm die Wohnungstür. Über das Geschrei der S zu so später Stunde verärgert, schlägt T der F mit der Faust mehrmals ins Gesicht, wodurch F einige Platzwunden und Prellungen erleidet, die aber alle komplikationslos wieder verheilen. Aufgrund der kräftigen Faustschläge, die T der F versetzt, gerät F ins Taumeln und stürzt gemeinsam mit S auf den Steinboden des Wohnungseingangsbereichs. Aufgrund des Sturzes erleidet S erhebliche innere Kopfverletzungen. Da diese Kopfverletzungen äußerlich unauffällig sind, legt F, die unverschuldet glaubt, S sei nichts passiert, diese in ihr Bettchen und begibt sich, nachdem sie ihre Wunden versorgt hat, selbst zu Bett. Als F am nächsten Tag erwacht und nach S sieht, stellt sie fest, dass S wimmernd in ihrem Bettchen liegt, unter erheblichen Schmerzen leidet und sich, wie sie sofort realisiert, wegen des Sturzes vom Vortag in einem lebensbedrohlichen Zustand befindet. Weil F das Leben der S retten will, greift sie zum Telefon, um einen Notarzt zu alarmieren. T, der seinen Rausch ausgeschlafen hat und wieder nüchtern ist, bemerkt sofort, was F vorhat. Obwohl er den Zustand seiner Tochter S erkennt, entreißt er F das Telefon und droht ihr, sie zu verprügeln, wie sie es noch nie erlebt habe, sollte sie es wagen, Hilfe für S zu holen. Denn T, der lediglich „auf Bewährung draußen ist“, befürchtet, der Notarzt, den F herbeirufen will, werde wegen der von ihm am Vortag verübten häuslichen Gewalt Anzei- ge erstatten, was für ihn womöglich den Widerruf der Bewährung zur Folge hätte. Das zu verhindern ist ihm wichtiger als das Leben seiner Tochter S, obschon er genauso wie F der Ansicht ist, die sofortige Alarmierung des Notarztes werde das Leben der S retten und ihren starken Schmerzen ein schnelles Ende bereiten. Durch die Drohung des T eingeschüchtert bleibt F untätig und unternimmt nichts zur Rettung ihrer Tochter. S verstirbt nach einigen Stunden unter andauernden erheblichen Schmerzen aufgrund der inneren Kopfverletzungen, die sie sich durch den Sturz zugezogen hat. Wie hat sich der T gegenüber s strafbar gemacht, er ist ja am Abend noch alkoholisiert. Wäre sehr toll wenn ihr mir helfen könntet !! Danke!

...zur Frage

Kann man Jura studieren, ohne Mathe im Abitur geschrieben zu haben?

Hi liebe Community :) ich würde später gerne Jura studieren, doch ich bin sehr schlecht in Mathe und wollte mich deshalb im Abi in Bio und nicht in Mathe prüfen lassen! Geht das? Oder brauche ich für das Studium Mathe?

...zur Frage

Haben Absolventen des Wirtschafsrecht-Studium noch bessere Chancen arbeitslos zu werden als BWL Absolventen?

...zur Frage

Studium - aufhören oder durchhalten?

Hallo! Ich habe zwei Semester Jura studiert und komme nun in's dritte.

Das wollte ich eigentlich immer machen, also war es kein 'Verlegenheitsstudium'. Am Anfang hab ich noch viel mit Freunden gemacht, die Stadt kennengelernt und alles - was ich nicht wusste - dass man für Jura gleich am erste Tag am besten den ganzen Tag lernt. Habe alles gut bestanden, eine Hausarbeit geschafft, dann kam eine Klausur im Strafrecht - die ich zweimal vergeigt habe. Und die macht die Hausarbeit ungültig. Also 5 Wochen 12 Stunden am Tag Arbeit für nichts. In diesen Ferien schreibe ich nun 3 Hausarbeiten in ähnlichem Umfang, eine sehr große. Sitze also schon seit letzter Woche jeden Tag 12 Stunden in der Bib, muss dauernd Leute fragen, weil ich etwas nicht weiß, hab niemanden, der mir mal etwas erklärt und bin wirklich fertig.

Ich hab das Gefühl, mir beim besten Willen nicht die tausend Definitionen und Schemata und alles merken zu können. Wenn ich einen Zusammenhang lese, verstehe ich den zwar, aber ich wüsste nie, wie man etwas prüft und hab ein furchtbares Gedächtnis.

Leider kommt es bei Jura auf die Note im Examen an. Ist man sehr gut, bekommt man einen Job, ohne 'Vollbefriedigend' (haben bei uns 8% der Abgänger) kann man es wirklich vergessen. Und erstmal dorthin kommen - die Noten sind Glückssache - wenn zwei verschiedene Korrektoren eine gleiche Klausur korrigieren, gibt der eine 2 Punkte, der andere 12 (wirklich passiert).

Ich weiß nicht weiter - lieber früh aufhören und nicht Jahre mit etwas verschwenden, was man am Ende nicht besteht - oder lieber irgendwie durchziehen und das große Risiko eingehen, mittendrin rauszufliegen und dann waren 5 Jahre umsonst?

Ich hab leider keine Alternative. Interessiere mich für Englisch, will aber nichts mit Lehramt machen, ich mag Innenarchitektur, aber so wirklich als Beruf..? Ich wüsste sonst nichts.

Was soll ich tun? :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?