hattet ihr angst vor der geburt?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die meisten haben angst vor den schmerzen,aber auch manche,dass etwas schiefgehen kann.

viele haben schon geboren.angst ist nicht falsch,weil es möglichkeiten aufzeigt.

wenn ich darüber nachdenke,dass mir beim rausgehen ein ziegelstein auf den kopf fallen könnte,würdest du dann nicht rausgehen?

es gab auch ne menge geburten,die nur wenig schmerz bereiteten.

also denk nicht so sehr daran.freu dich auf die geburt.werde ruhig.das ist das beste,was du machen kannst,damits nicht so weh tut.

danke fürs goldi

0

also ich hatte zu keiner zeit angst vor schmerzen aber es war die ganze zeit die angst, das vielleicht doch nicht alles in ordnung mit der kleinen war!

allerdings wurde die geburt eingeleidet weil meine maus noch keine lust hatte und da lag ich dann 3 tage auf der entbindungsstation, wo man dann auch die anderen frauen hört, da hatte ich momente wo ich mir nen kaiserschnit gewünscht hatte (auch weil ich keine nerven mehr hatte da zu liegen und nix passierte)aber beim nächsten kind werde ich mich definitiv wieder für eine normale geburt entscheiden weil es nix schöneres gibt da der schmerz sofort wieder weg ist, wenn man den wurm dann im arm hat!

mach dir keine sorgen, und lass dich nicht von anderen beinflussen!

Ich habe keine Bedenken gehabt: Geburten sind sicher schmerzhaft, aber die ärztliche Versorgung im Krankenhaus ist optimal. Verlass dich darauf, dass alles für dich und dein Kleines getan wird. Das läuft nichts schief und bald hast du ein schreiendes Päckchen Glück im Arm.

Angst nicht, aber Respekt.

Und irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo man sagt: ich will nicht mehr, lass kommen. Dann ist man zwar aufgeregt, aber es geht langsam los und man kann sich langsam an die Schmerzen gewöhnen. Ich habe mir immer gesagt: das haben Milliarden Frauen vor dir auch geschafft - also stell dich nicht so an. Meine zweite Geburt war übrigens traumhaft schön und die Schmerzen ohne Mittel total gut auszuhalten.

Sieh die Geburt an,wie ein Abenteuer,sei neugierig darauf.Denke nicht an eventulle Schmerzen,freu dich auf dein Baby.Arbeite mit der Hebamme tüchtig mit,sie sagt dir,was zu tun ist.Bereite zu Hause alles für dein Baby vor und höre wirklich nie auf die Geschichten von anderen Mädchen oder Frauen,die von ihrer Geburt erzählen.Sei glücklich und freue Dich!

Was möchtest Du wissen?