Hat ein Akita Inu oder ein Rottweiler mehr Kraft/wer würde (doof gefragt) in einem Kampf eher gewinnen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es kommt darauf an, wohin die Hunde beißen. Von der Beißkraft ist der Rottweiler sehr stark, meine Huskyhündin wurde letztens von einem gebissen, das Bein war mit einem Biss durchgebrochen. Die Tierärztin hat gesagt,  dass sie einen kennt der sogar einen Menschenarm mit einem Biss gebrochen hat.

Akitas beißen meistens mehrmals zu und sind dazu sehr flink, dafür sind Rottweiler reine Muskelpakete (meistens).

Dazu kommt, dass Akitas aber auch sehr charakterstark sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe immer nicht, wie einem sowas als Frage in den Sinn kommen kann ...

Ja, alle Hunde sind Kampfhunde. Sie alle kämpfen um ein gutes Zuhause, Liebe, Zuneigung, Regeln in ihrem Umfeld, Spiel und Spaß, täglich gefüllte Näpfe und ein trockenes Plätzchen zum Schlafen.

Darin sind alle Hunderassen gleichermaßen stark, da ist es egal, ob ein Hund ein kleiner Chihuahua ist, ein Bernhardiner, ein Whippet, ein Kangal, ein Akita, ein Rottweiler, oder was weiß ich für eine Rasse. Oder eine Kreuzung, auch bei den Mixen ist es nicht anders.

Lasst uns doch endlich aufhören, Hunde als "Kampfhund" zu betrachten. Lasst uns ihnen mit dem ihnen gebührenden Respekt begegnen. Lasst uns sie einheitlich betrachten, im Sinne dessen, dass sie einfach nur wunderbare und liebevolle Lebewesen sind. Lasst uns einfach aufhören, zwischen "gut" und "böse" zu unterscheiden.

Wann wacht die Menschheit nur endlich auf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von akida9293
27.11.2016, 01:24

Das stimmt :)

1

Beide Rassen nehmen sich nichts! Kommt wohl auch immer drauf an, wer in der besseren Ausgangsposition ist.

Schade und absolut traurig finde ich aber, dass sich Menschen in der heutigen Zeit immer noch um die "Kampfkraft" unterschiedlicher Hunderassen Gedanken machen!

Menschen mit ähnlichen Gedankengängen, haben doch einige Hunderassen erst in diese Position gebracht! Für mich ist sowas eindeutig Missbrauch von Schutzbefohlenen! Ein Hund ist der treueste Begleiter, den ein Mensch sich überhaupt vorstellen kann und da ist es vollkommen egal welcher Rasse er entspringt!

Einige der Rasse Mensch wissen die Treue eines Hundes einfach nicht zu würdigen - traurig aber wahr :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaub es kommt auf den speziellen Hund an :(. Ich hab ein bisschen gegoogelt nach Akita Inu und bin auch so ein Tiger vs Lion denker . Habe auch eine Zeit lang in Indien gelebt(bin Inder), wo vor unserer Haustür so ein Straßenhundrudel gelebt hat und die immer Kämpfe ausgetragen haben. Ich hab schon kleinere Hunde gegen weitaus größere Hunde gewinnen gesehen. Bei denen ist Schnelligkeit viel entscheidenter als Kraft. Rotweiler sind eigentlich relativ schnell und agressiv, was sie noch schneller macht. Einen wütenden Akita Inu muss ich mal sehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat ein Akita Inu oder ein Rottweiler mehr Kraft

Ohne den geringsten Zweifel: Der Rottweiler. (Schaue dir den Körperbau an, dann erübrigt sich deine Frage. Der durchschnittliche Akita bringt etwa 10 kg - also etwa 15-20% - weniger auf die Waage.) 

wer würde (doof gefragt) in einem Kampf eher gewinnen?


Mit Sicherheit würde der Rottweiler aus den meisten Kämpfen siegreich hervorgehen. 

Der Rottweiler ist dabei eher ein "Ringer" und der Akita eher ein "Boxer". Ihr unterschiedliches "Kampf-Verhalten" würde letztlich den Kampf entscheiden.

Hunde "beenden" einen direkten Kampf, indem sie den Gegner umwerfen und unten halten. Wenn du also weder auf ein "Pausen-Kämpfchen", das einer der beiden durch Weglaufen beendet, noch auf einen Kampf auf Leben und Tod abstellst, würde es meistens so ausgehen, dass der Rottweiler irgendwann den Akita umwirft und sich als Sieger positioniert.

Leicht würde es aber nicht werden, da gebe ich dir Recht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
27.11.2016, 10:05

Welcher Akita wiegt 10kg? 

Eine Akita Hündin wiegt 32-45 und ein rüde 45-59 

Verwechselst du den Akita mit dem Shiba?

0

Wenn ich mal kurz nach "Akita Inu" google, sieht der nicht besonders gefährlich aus :) Die Frage ist wohl eher, ob der überhaupt kämpfen würde :) Außerdem, dazu sind auch hier in D nicht gedacht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von akida9293
27.11.2016, 00:00

Genau das ist das Ding von wegen Husky 2.0 .. Sie sehen eher total lieb aus.

Sind aber sehr dominant und eher schwierig.

Werden in Japan auch als Jagdhunde auf Bären eingesetzt. Ebenso als Wachhund. ^^

1

Nur einmal so rein hypothetisch, so ganz wertfrei ohne ansehen deiner Person, stelle ich mir folgendes vor. Rechts von dir steht Vladimir Klitschko

links von dir Vitali Klitschko. Nur so rein hypothetisch würde man dir die Augen verbinden in einen Sack stecken und Vitali und Vladimir würden 10 Minuten in nicht festgelegter Schlagfolge also z. B. 2x Vitali 1x Vladimir und umgekehrt auf dich einprügeln. 

Nachdem sie fertig sind holt man dich aus dem Sack und nun zu dir wer war der Stärkere? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze mal der Rottweiler würde gewinnen , denn er wurde als Kampfhund gezüchtet nicht so wie der akita inu der zum Schlittenhund ausgebildet wurde . Rottweiler können sehr aggresiv werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von akida9293
27.11.2016, 00:02

Akita ist doch kein Schlittenhund. :D

Jagd & Wachhund. ^^

Sind Spitze. Keine nordische Rasse

0
Kommentar von OnkelSchorsch
27.11.2016, 00:03

Rottweiler sind keine "Kampfhunde".

Im Gegenteil. Rottis sind friedliche, ruhige und entspannte Hunde.

Die aggressivesten Hunde sind übrigens Dackel und Jack Russell Terrier, also kleine Hunde.

1

Psychisch gesunde Hunde kämpfen nicht gegeneinander.

Bei artspezifischen Balgereien spielen körperliche Kräfte keinerlei Rolle. Der verhaltenssicherere Hund sowie der ältere Hund wird in einer hundetypscuehn  Balgerei sene Dominanz durchsetzen.

Da kann durchaus ein Chihuahua einen Irish Wolfshound "besiegen", wenn der Chihuahua ein zehnjähriger, erfahrener Veteran ist und der riesigie Wolfshound noch ein junger Hüpfer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fredderred
27.11.2016, 00:12

Ok ich sollte meinen Kommentar wieder löschen, wusste nicht, wie ich das in Worte fassen soll. XD.

0
Kommentar von teddy1202
27.11.2016, 00:25

Da muss der Chihuahua aber hoch springen können. :-)

0

Kampfhund ist sowieso ein doofer Ausdruck. Darunter haben die jeweiligen Rassen zu leiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von akida9293
27.11.2016, 01:20

Genau deshalb schreibe ich Kampfhund auch immer in Anführungszeichen. ^^

0

Wenn man sich fragt, welche "Kampfkraft" Hunde haben, hat man das Wesen eines Hundes nicht verstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieht mir ehrlich gesagt nicht nach Kampfhund aus :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von akida9293
27.11.2016, 00:01

Nicht wirklich :D

0
Kommentar von MalinoisDogBlog
27.11.2016, 09:25

Als Welpe sieht er eh nicht so aus. Auch wenn er Groß ist.
Mein Onkel hatte mal einen Pitbull und als sein Welpe noch klein war wollte ihn ein Mann streicheln, er sagte:„Ach ist der Süß, was ist es den für eine Rasse?"
Pitbull. Antwortete mein Onkel.
Und der Mann sagte so: ouh beisst der nicht?

0

Was möchtest Du wissen?