Hat die Mondlandung stattgefunden?

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

Ja! 81%
Nein! 19%

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja!

Ja hat sie. Das wurde neben den kritischen Augen des damaligen Feind im kalten Krieg auch von zahlreichen Observatorien und Hobbyfunkern bestätigt. Eine japanische Mondsonde konnte sogar letztens die Landerstelle finden und hat Fotos gemacht. Es haben (mangels Witterung) sogar Fußabdrücke überlebt.

Ferner wurde bei den Mondmissionen ein Spiegel aufgestellt der heute noch für Entfernungsmessungen zum Mond genutzt werden kann. Der muss ja auch irgendwie dahin gekommen sein.

Nein!

Ich denke, es war ein guter Trick gegenüber der Sowjets. Ich halte es für ausgeschlossen, dass 10 Jahre lang, sämtliche Versuche der Nasa, unseren Orbit zu verlassen, scheitern und dann auf einmal zum Mond geflogen wird, gelandet, drauf rumgehüpft, "Fahne hissen" nicht vergessen, um dann wieder einzusteigen und ganz normal, völlig unbeschadet wieder auf der Erde zu landen. In einer Zeit, ohne Hochleistungscomputer, ohne Satelliten und das als einzigste Nation bis Heute? Während des kalten Krieges? Und nochmal, ohne geglückten Versuch, vorher unsere Atmosphäre bemannt zu verlassen? Ich möchte zur meiner Einschätzung bezüglich nichts schreiben, da ich sonst wieder als hirnloser Verschwörungstheoretiker hingestellt werde, nur weil ich für mich, objektiv abwäge, wie jeder Andere.

In diesem Sinne....unerklaerlich.jetzt

Ich möchte zur meiner Einschätzung bezüglich nichts schreiben, da ich sonst wieder als hirnloser Verschwörungstheoretiker hingestellt werde

Ach was, das schaffst du schon alleine.

2
Ich halte es für ausgeschlossen, dass 10 Jahre lang, sämtliche Versuche der Nasa, unseren Orbit zu verlassen, scheitern.

Was für einen Schwachsinn schreibst Du denn da wieder? Ich möchten den Uninformierten Unerklärlichen auf Apollo 7 -10 hinweisen.

In einer Zeit, ohne Hochleistungscomputer, ohne Satelliten

Gagarin hatte auch keinen Computer. Raumfähren konnte man übrigens mit der Hand steuern, bzw. nach Anweisung der Bodenstation.

Und nochmal, ohne geglückten Versuch, vorher unsere Atmosphäre bemannt zu verlassen?

Und nochmal - Schwachsinn.

2
@dataways

Apollo 7 war wann? Ich glaube 1 Jahr vorher? Bis dahin hielt ein Ballon den amerikanischen bemannten Höhenrekord. Russische Kosmonauten behaupten wohl, dass Sie bis Heute noch nicht auf den Mond landen können. Bemannt! Wie beschrieben, meine Meinung und wieso sollte ich der Meinung sein das Apollo 7,8,9,10 nicht auch ein Fake waren. Bemannt.

1
@unerklaerlich01

Alan Shepard, der erste Amerikaner im Weltall, flog im Rahmen von Mercury-Redstone 3 am 5. Mai 1961 187 Km hoch. Am 19. Juli flog der Airforce-Pilote Joe Walker mit der X-15 107 Km hoch (also ebenso bereits im Weltall). Selbst heute liegt der Rekord für einen bemannten Ballon nicht über 50 Km.

1

Vom 21. Dez bis am 27. Dez 1968 flogen die Astronauten Frank Borman, James Lovell und William Anders im Zuge von Apollo 8 von der Erde bis zum Mond und umkreisten diesen 10 Mal. Mit einer Entfernung von gut 380'000 Km ist der Mond außerhalb der Exosphäre, welche gut 10'000 Kilometer hoch ist.

Satelliten gab es sehr wohl bereits im Orbit. Sputnik wurde am 4. Oktober 1957 der erste Satellit im Erdorbit. Intelsat III F-3 war bei Apollo 11 entscheidend für die live-Übertragung in die ganze Welt. Dieser ist seit Februar 1969 im Erdorbit.

2024 fliegen wir im Rahmen des Artemis-Programmes erneut zum Mond. Ziel der Missionen sind langzeit-Aufenthalte auf dem Mond. Die NASA möchte eine Raumstation im Orbit des Mondes errichten und mithilfe von Robotern bereits 2022 die ersten Module drucken. Schon die Apollo Missionen bzw. deren Gestein lieferten Hinweise von Wasser. Seit dem Einschlag von LCROSS 2009 auf der Mondoberfläche wissen wir: Es gibt Wasser auf dem Mond.

Dies bedeutet drei Dinge: Wasser, Sauerstoff und Treibstoff.

3
@WarumBinIch

So....da bin ich wieder und sorry, dass ich dich warten lassen habe.

Ersteinmal ein großes Danke, für deine beeindruckende ausführlichen Kommentare. Interessant finde ich dein "Wir" im letzten Absatz. Aber kannst du mir folgende Fragen beantworten?

Weshalb berichten immer wieder Menschen, die aus dem Umfeld der Nasa ausgeschieden sind, dass ganze wäre gelogen? Und da sind Menschen dabei, deren Berichte oder Aussagen, an anderer Stelle sich bewahrheitet haben.

Wieso scheiterte die Nasa fast mit dem Morpheus Projekt (4 Jahre lang und Milliarden Dollar später), wenn Sie doch die 50 Jahre und altbewährte Technik der Apollo hatten?

Wieso können die anderen Weltraumorganisationen, noch immer nicht bemannt auf dem Mond landen? Und das nach 50 Jahren weltweiter Raumfahrtforschung? Egal wie extrem ein Ort auf der Welt auch ist, sofort versucht jede Nation die anderen auszustechen oder gleichzuziehen, siehe Grönland, Antarktis, Himalaya usw., aber für unseren Mond interessiert sich niemand sonst? Wirklich? Außer mit Roboter?

Verstehe mich bitte nicht falsch, ich persönlich würde mich freuen wenns so wäre, aber gerade das Pentagon, und die Nasa unterstand zu dieser Zeit dem Pentagon, hat die Welt erwiesener Maßen, schon häufiger über Jahre hinweg getäuscht. Das kannst auch du nicht widerrufen und gerade deshalb sollten wir das ganze hinterfragen.

0
Ja!

Wegen dem speziellen Lichteinfall der auf dem Mond stattfindet hätte es mehr gekostet die Lichteinstrahlungen mit der Technologie des Jahre 1969 zu fälschen als tatsächlich auf dem Mond zu landen. Ich bin überzeugt das sie stattgefunden hat und ich bin überzeugt das wir Menschen noch weiterkommen werden

Ansich ja.

Jedoch, warum wurden in den letzen 50 Jahren keine weiteren Mondlandungen durch geführt?

War die Mondlandung doch nur ein Fake?

Jedoch, warum wurden in den letzen 50 Jahren keine weiteren Mondlandungen durch geführt?

Weil's sehr viel Geld kostet und wir zwischenzeitlich andere Sorgen hatten.

1

Seit fast 75 Jahren gibt es keinen Krieg mehr in Deutschland..

Ist Deutschland ein Fake?

Danke, dass auch heute wieder bewiesen wurde das es dumme Fragen gibt.

3
@Jewi14

Das ist ein Vergleich, der so was von humpelt. Der ist völlig fehl am Platz.

0
@Griesuh

Schön, dann weißt du ja wie schwachsinnig deine Antwort ist.

1
@Jewi14

Jewi, warum schließt du von deinen Kommentaren auf andere?

0

Wie kommst du auf den Unsinn? Die letzte bemannte Landung war Apollo 17, 1972. Danach gab es ca. 20 NASA Missionen zum Mond. Und einige sind immer noch aktiv.

0
@iq1000

Das schon aber keine bemannten Landungen mehr.

0

Was möchtest Du wissen?